Das Finanzamt fordert Steuerrückzahlungen von mir, die aus einem Sponsorenvertrag von vor 10 Jahren stammen!?

4 Antworten

Ich gehe davon aus, dass du keine Steuererklärung abgegeben hast, dann ist die Rechtslage folgende:

3 Jahre Anlaufhemmung gemäß 170 AO

dann lässt sich drüber streiten, ob es sich um eine leichtfertige Steuerverkürzung (Festsetzungsfrist 5 Jahre gem. 169 AO) oder eine Steuerhinterziehung (Festsetzungsfrist 10 Jahre gem. 169 AO) handelt.


Bei einer Steuerhinterziehung würden also sogar 13 Jahre gehen.

Warst du denn überhaupt über dem Grundfreibetrag? Sonst wäre ja nicht einmal eine Steuerlast entstanden. Dann gab es sicherlich Kosten in Verbindung mit deinen Einkünften, die gem. 177 AO noch angesetzt werden dürften. Ein Steuerberater würde sich lohnen ;)

Nein, ich habe keine Steuererklärung abgegeben.

Unter welchen Umständen wäre es denn eine " Steuerhinterziehung" ?

Also falls es Hilft für die Sachlage : Der Sponsor Zahlte mir für mein Sport eine Summe von 8000€ ( 1 Saison ).

0
@Freemannnn94

Steuerhinterziehung liegt bei Vorsatz vor, das bedeutet, dass dir hätte klar sein müssen, dass eventuell Steuer anfallen kann. Da dein Vater dein gesetzlicher Vertreter war, fällt das ganze auf ihn zurück..


In welchem Jahr war das? Einen Steuerbescheid hast du vermutlich erhalten?

1

Also der Vertrag wurde dem Finanzamt durch den Sponsor übersendet. Somit kann man das nicht als Steuerhinterziehung werten oder ?

Das Sponsoring war im Jahr 2007, und einen Steuerbescheid wurde nicht mir persönlich sondern meinem Vater als Vertreter gesendet soweit ich das zu diesem Zeitpunkt weiß :/

0
@Freemannnn94

Leider ist es die Pflicht des Steuerpflichtigen durch die Steuererklärung zu erklären. Geschieht das nicht ist eine Steuerhinterziehung/ leichtfertige Steuerverkürzung

Grundfreibtrag waren 7664,00 Euro, also warst du nur knapp drüber

lass dich am besten steuerlich beraten, wie gesagt, über den 177 AO müssten noch Kosten angesetzt werden dürfen, z.B. Fahrtkosten, dann kommst du recht schnell unter den Freibetrag. Wenn ich das richtig einschätze ist das keine allzu große Sache, jedoch kann ich da für nichts eine Garantie geben, da alle Umstände berücksichtigt werden müssen.

1
@fitness945

Ist es denn überhaupt möglich z.B Fahrtkosten für ein " Hobby " welches man betrieben hat zu verrechnen ?

Danke für deine Hilfreiche " Beratung "! Ich werde mir Definitiv Rat von einem Steuerberater Hinzuziehen.

Evtl lässt sich da ja doch etwas machen , gerade aus dem Grund das sich das FA Ewigkeiten nicht gemeldet hat. 

0
@Freemannnn94

wenn die Ausgaben mit Einnahmen in Verbindung stehen darfst du sie in der Regel absetzen. Für das Finanzamt ist das dann kein Hobby mehr ;)

1

Du verdrehst die Beweislast. DU hättest dich von dir aus melden müssen und deine Einkünfte ordnungsgemäß versteuern müssen. Da wir in so einer Fall Konstellation im Bereich der Steuerhinterziehung sind ist die Festsetzungsfrist auch noch nicht abgelaufen.

ich will mal sehen wie du mit 13 deine Steuererklärung gemacht hast

1

Und da spielt das Alter ( 13 Jahre ) absolut keine Rolle ?

0

Nein, das Alter spielt keine Rolle. Steuerpflichtig ist jeder, der Einnahmen im Sinne des Einkommensteuergesetzes erzielt unabhängig von Alter, Geschlecht, Staatsangehörigkeit. Klar kann das niemand von einem 13 jährigen Kind erwarten - aber deine Eltern als gesetzliche Vertreter hätten für dich eine Steuererklärung abgeben müssen.

1

Ne tut es nicht, um steuerpflichtig zu sein muss man nicht geschäftsfähig sein. Die Steuerpflicht beginnt mit dem Tag der Geburt.

0

Okay, und das sich das Finanzamt so lange Zeit nicht gemeldet hat Spielt auch keine Rolle ?Gibt es da nicht auch gewisse Verjährungsfristen ?

0

Deine dürftige Sachverhaltsdarstellung ist nicht dazu geeignet, eine Meinungsbildung zu ermöglichen...

Also mein Vater hat vor 10 Jahren einen Sponsorenvertrag als Stellvertreter für mich Unterschrieben, zu dem Zeitpunkt war ich 13 Jahre Alt. Der Sponsorvertrag war für mein Damaliges Hobby (Motorsport). 

Nun fordert das Finanzamt von mir die Steuern für dieses Vertrag.Allerdings kann ich nicht ganz nachvollziehen warum das FA sich sehr Lange Zeit gelassen hat mich darüber zu Informieren .... Die haben mir 8 Jahre nachdem das mit dem Sponsoring war erst Persönlich geschrieben. Da stellt sich natürlich die Frage ob das alles seine Richtigkeit hat ... ?

0

Finanzamt fordert Belege?

Guten Abend!

Ich, bzw. wir machen seit Jahren unsere Steuer (Wiso, Elster) ohne Probleme. Dieses Jahr fordert das FA plötzlich unzählige Belege. Wie oft wir in der Arbeit waren, Abschreibung unser vermieteten Wohnung, Rechnungen usw...

Bevor ich dort anrufen, gibt es eine bestimmte Quote die zufällig geprüft werden muss, oder stimmt was nicht? Ich könnte jetzt auch nicht sagen dass wir irgendwo unehrlich waren. Gut, günstig aufgerundet...aber das ist ja jetzt nicht unüblich.

...zur Frage

Quittungen vom Tintenstrahldrucker gültig beim Finanzamt?

Ich bin selbständig und mir wurde gesagt, dass Kassenbelege von Tintenstrahldruckern nicht mehr gültig sind vor dem Finanzamt, da sie die 10 Jahre Aufbewahrungsfrist nicht überstehen und nach ein paar Jahren nicht mehr lesbar sind.

Muß ich jetzt alle meine Tankquittungen etc. kopieren und das Original dahinterheften? Oder sind die Tankquittungen und andere Kassenbelege weiterhin gültig?

...zur Frage

Was kann man machen wenn der Insolvenzantrag des Finanzamtes Mangels Masse abgelehnt wird

Was kann man machen wenn der Insolvenzantrag des Finanzamtes Mangels Masse abgelehnt wird. Kann man mit den Finanzamt einen Vergleich schliessen ??? denn die können erst wieder in 10 Jahren einen Insolvenzantrag stellen.

...zur Frage

Family Safety funktioniert nicht mehr.?

Mein Vater wendet jetzt seit einiger Zeit Family Safety auf meinem Laptop und auch auf meinem Laptop davor an. Doch seit jetzt ungefähr 2 Wochen übernimmt der Laptop die Einstellungen die mein Vater vornimmt nicht mehr und mein Vater muss jedes mal von seinem Arbeitszimmer in mein Zimmer (vom Keller in den 1. Stock) kommen.

Das ist natürlich auf dauer unschön weswegen ich seit knapp einer Woche nach einer lösung dafür suche.

Wir haben es schon mit einem neuen Microsoft Konto versucht , und wie ich unter einer ähnlichen Frage gelesen habe indem man den Inhalt eines Ordners löscht, doch noch nichts hat bisher geklappt.

https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_10-security-winpc/family-safety-zeitlimit-funktioniert-nicht/5f48344e-3f7b-4c0b-ad98-600fe6bf419a

Auf dieser Seite hab ich meine bisherigen versuche her habe.

Danke schonmal für jede sinvolle Antwort :)

EDIT: Es kommt alle 10 Minuten eine Meldung dass ich mich aus meinem Microsoft Account abgemeldet habe und sie fordert mich auf mein Passwort einzugeben.

Wenn ich dies mache fordert dass Programm Kreditkarten Informationen an, nachdem mein Vater sein Passwort eingeben musst.

...zur Frage

Muss ich dem Finanzamt alle Kontoauszüge zur Verfügung stellen?

Hallo, ich bin Kleinunternehmer und jetzt wurde bei mir eine Umsatzsteuersonderprüfung vom Finanzamt veranlasst. Ich bin überwiegend bei Ebay tätig und nun möchte das Finanzamt zusaätzlich alle privaten Verkäufe, die ich über private Ebay-Konten durchgeführt habe, überprüfen. Dazu fordert es alle Kontoauszüge aus den Jahren 2005-2007 an. Da ich nur die Kontoauszüge über die geschäftlichen Einnahmen aufgehoben habe, ist meine Frage nun, ob das Finanzamt das Recht hat, diese privaten Kontoauszüge anzufordern. Es ist mir natürlich möglich, Zweitkopien bei den Banken anzufordern. Diese sind aber kostenpflichtig und würden mich mind. 200 Euro kosten. Bin ich verpflichtet diese Kosten zu tragen?

...zur Frage

Wie lange darf das Finanzamt Nachzahlungsforderungen stellen?

Hallo, habe ein kleines Problemchen mit dem Finanzamt. In den letzten 2 Tagen bekam ich Post mit Nachzahlungsforderungen von den Jahren 2002 bis 2004. Ich habe zwar schon ein wenig "gegoogelt" und gelesen, dass es dabei auch Verjährungsfristen von 5 - 10 Jahren (wobei 10 Jahre wohl für Steuerhinterziehung gilt) gibt, aber so richtig verstanden habe ich den Paragraphendickicht doch nicht. Nach 13-15 Jahren noch Frorderungen zu stellen ist ja wohl ein schlechter Witz. Vielleicht kennt sich ja jemand aus und kann mir helfen. Für die genannten Jahre bekam ich jeweils eine Steuererstattung aufgrund zuviel gezahlter Steuern. Wie lange darf das Finanzamt Nachzahlungen verlangen und wie sollte man darauf reagieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?