Das Fell meiner Katze ist nicht verfilzt, aber so... trocken. Was ist das?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das über lange Zeit auch bei einer meiner 6 Katzen beobachtet. Ausserdem hatte einer der Kater trotz regelmäßiger Pflege generell ein recht struppiges Fell, das auch leicht mal Filzstellen aufwies.

Seit ich mit dem Futter vom Qualitätslevel Aldi/Miamor etc. auf hochwertigeres Futter (höherer Fleischanteil) umgestiegen bin (namentlich Grau / Auenland / Porta21) hat sich das Fell wesentlich verbessert.

Würde trotzdem mal den TA auf die Stelle schauen lassen, ob er dort ein Ekzem oder ähnliches erkennen kann.

Danke für's Sternchen ;)

0

Eventuell fehlen deiner Katze essentielle Fettsäuren, was sich auch am Haarkleid und an der Haut zeigen kann - vielleicht mal das Futter wechseln oder wenigstens mal mit einem anderen abwechseln.

Was nun, Hauskatze oder Freigänger?Das kann schonmal sein, und wenns bloß Blütenstaub ist. Meiner hats immer, wenn er zu nah am Grill saß, und Asche abbekommen hat - die putzen sich von alleine.

Bitte bloß nicht baden oder sowas - das ist nicht gut für Katzen, erstmal mögen sie es nicht und außerdem erkälten sie sich nur allzu schnell!

Hast du denn mal drüber gefühlt, also auf der Haut? Nicht, dass er dort ne Wunde hat? Das kanns auch noch sein, aber ansonsten erstmal abwarten und beobachten. wenn an der Haut nicht ungewöhnliches auffällt, wird es etwas klebriges o.ä. von draußen sein.

Wirds nicht in den nächsten Tagen besser, mal das Futter umstellen. Aber das glaube ich nicht. Dann trocknet das Fell nicht nur an einer Stelle aus.

0
@Wasabicliochips

Richtig, das Futter trocknet das Fell nicht an einer Stelle aus ;) Aber Hautirritationen, Ekzeme etc. können durchaus mit dem Futter zusammenhängen. Wenn keine äusseren Einflüsse zu erkennen sind, würde ich das durchaus in Erwägung ziehen.

0

Was möchtest Du wissen?