Das erste mal im Gericht - wie läuft das ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wolfman257 hat richtig geantwortet. Du scheinst allerdings sehr verunsichert, deshalb noch ein paar Worte dazu:

Die Beschuldigten werden sich während deiner Aussage im Saal befinden. Ein Verweis aus dem Gerichtssaal ist äußerst selten und bedarf umfassender Begründung. Darauf lassen sich Gerichte nur ein, wenn sie gar nicht anders können. Schließlich hat jeder Beschuldigte u.a. das Recht, selbst Fragen an die Zeugen zu richten, sich selbst zu verteidigen, egal ob er von einem Anwalt vertreten wird oder nicht.

Hat sich die Sache wie beschrieben zugetragen, und es kommt zu einem Schuldspruch, wird auf jeden der Jungs eine Strafe von mindestens fünf Jahren zukommen, es sei denn, Jugendstrafrecht kommt zur Anwendung. Dass ein "versuchter Raub" bestraft wird, kann ich mir zwar nicht vorstellen, denn dies würde ggf. als "räuberische Erpressung" angeklagt, ändert aber nichts am möglichen Strafmaß.

Waren sie schon im Vollzug, werden sie ihre Strafen voraussichtlich auch voll absitzen.

"Rache" wird zwar oft angedroht, aber im Vollzug lernen die Burschen ziemlich sicher, was das bringen würde - die nächste Haftstrafe. Mit einem Grundmaß an Hirn ausgestattet, überlegt sich das jeder Häftling früher oder später anders.

Was eine mögliche Falschaussage oder Ungenauigkeiten anbelangt: Mach' dir keinen Kopf, egal was ein Verteidiger versucht, du hast immer einen Richter und einen Staatsanwalt, die dir auch mal beispringen wenn's zu heftig wird. Und unglaubwürdig wirst du nicht so schnell.

"Nach bestem Wissen und Gewissen" — es wird zwar heute nicht mehr grundsätzlich so belehrt, aber wenn das Grundlage deiner Aussage bleibt, bist du auf der sicheren Seite. Kein Mensch kann von dir die Erinnerungsleistung eines Gedächniskünstlers verlangen, das weiß jeder Jurist und die Gerichte haben reichlich Erfahrung damit.

Sie werden alle ihre Fragen so stellen, dass du eine vernünftige Aussage zu Stande bringst. Es gibt auch nur selten mal einen Verteidiger, der rumbrüllt oder dich exrem bedrängt, wer das anders beschreibt, hat seine Erfahrung meist aus dem TV - und dort gezeigte Gerichtsverhandlungen haben mit der Realität sehr wenig gemein.

Du hast eigentlich gar nichts zu befürchten. Alle beteiligten Behörden kennen alle möglichen Situationen und reagieren entsprechend. Die wissen was sie tun und tun müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yapoo
30.08.2012, 21:01

OKay vielen dank erstmal! hat mir echt geholfen!

Achja, noch eine Frage: Kann es auch sein, dass die Gerichtsverhandlung weiter weg stattfinden wird, als wo ich wohn. Und kann es auch mehrere Verhandlungen geben?

0

Hallo! Am Eingang findet eine Kontrolle statt. Wie auf dem Flughafen. Du wirst auf dem Flur warten, bis du aufgerufen wirst. Die Angeklagten werden auf der Anklagebank neben ihrem Verteidiger sitzen. Du kannst jederzeit als Zuschauer an Verhandlungen teilnehmen, wenn die Sitzung öffentlich ist. Geh dich einfach mal hin. Ist sehr interssant!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du wirst aufgerufen, darüber aufgeklärt, dass du bei falschaussage bestraft werden kannst und machst dann deine aussage. normalerweise sind die täter in diesem fall nicht im raum, sondern bloss ihr verteidiger.

schreib am besten vorher auf, was du sagen willst und nimm den zettel mit. dann verhaspelst du dich nicht. du hast auch das recht, deine aussage komplett zu formulieren und dem richter zum vorlesen zu geben.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfman257
30.08.2012, 16:09

Logisch sind die Angeklagten im Raum, das ist deren verbrieftes Recht.

0
Kommentar von Yapoo
30.08.2012, 16:16

Okey, und was ist wenn ich mich an irgendwas falsch erinnere.. und ausversehen was falsches sag.. was passiert dann? :/

0
  1. Es läuft NICHT so ab, wie in den diversen Gerichtssendungen im bildungsfernen Fernsehen.

  2. Natürlich sind die Angeklagten auch im Gerichtssaal.

  3. Du sitzt draussen bis du aufgerufen wirst.

  4. Du sagst einfach die Wahrheit und was du gesehen hast, ohne Ausschmückungen.

  5. Danach kannst du im Saal Platz nehmen und der Verhandlung folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
30.08.2012, 16:32

bei gewalttaten oder wiederholungsgefahr können die angeklagten auch die anweisung erhalten, den raum zu verlassen.

0

Was möchtest Du wissen?