Das erste mal die Pille genommen und sehr starke schmerzen bzw. BauchSchmerzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sowas sind Nebenwirkungen, die können bei jeder Pille auftreten. Einige Nebenwirkungen verschwinden mit der Zeit. Wenn es in ein paar Monaten nicht besser wird, gehe zum FA und lasse Dir eine andere Pille verschreiben. Dein Körper muss sich erst an die Hormone gewöhnen, das dauert seine Zeit.

LG Anuket

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mertos10
11.06.2014, 23:28

Vielen Dank für die antowrt...

In ein paar Monaten? Ich weiß nicht ob ich die schmerzen ein paar Monate aushalten kann. Langsam hab ich nämlich kein Bock mehr aber anderseits will ich ja die Pille. Wiess nicht mehr weiter hab Angst das die schmerzen weiterhin dauerhaft auftreten. Ist ja schon seit 4 Tagen so. Oder könnten sie sich in den nächsten Tag auch lindern? Lg

0

Die Pille enthält Östrogen-Derivate die auf die Schilddrüsenleistung drücken. 40% der pillenutzenden Frauen bekommen dadurch reversible oder irreversible Schilddrüsenschäden. Unglaublich wenn man bedenkt, dass das völlig GESUNDE Frauen nehmen, es selber bezahlen..und diese ertragen dann die heftigen Nebenwirkung, werden dicker, bekommen Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Depressionen, Libidomangel!!! Dann dauerhaft krank sind und Thyroxin lebenslang einnehmen müssen, was viele Ärzte falschdosieren.

Und dann lassen sie sich einreden das wäre NORMAL, das wäre nur am anfang..uzd wenn dann die Patientin nach Wochen des Leids dann doch vom Arzt eine Verändeurng fordert, dann gibt er ihr ohne jemals eine Bluthormonkontrolle durchgeführt zu haben einfach nach den Try and Error Prinzip eine neue POillensorte. Die Schilddürse geht dabei imemr mehr ind ei Knie, die Frau wird zuder gewünschen zeitlich gewünschten Empfängnisverhütung auch noch unfruchtbar...kann also die gesamte Famileinplanung abhaken...aber nimmt immer weiter die Pille auch weil sie das meiste mnicht weiss, schon gar nicht vom aRZT ÜBER DIESE rISIKEN AUFGEKLÄRT WIRD:

mAN HAT SEHR VIEL Aufwand ind ei entwicklung der Pille für den MANN gesteckt.....ABER...die Männer mekren was da mit ihnen passiert..und alssen es sich nicht gefallen, setzen spätestens nach 3 Moanten diese Verhütungsmethode AB.......also hält die Pharmaindistrie diese Entwicklung weiter zurück, denn niemand lässt sich so klaglos ausbeuten wie dei deutsche Frau. Und Verhüten braucht ja nur einer.

Wenn die Männer die Pille für den Mann nehmen müssten...ruckzuck wären die alle freiwillig auf Kondome umgestiegen. Eine seh sichere Methode, schützt auch vor HIV, Clamydien, Herpes und Gebärmutterhalskrebs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das liegt eher an deiner mens als an der pille.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mertos10
11.06.2014, 16:15

Also brauch ich mir bezüglich der Pille keine Gedanken machen? Weil bevor ich die Pille genommen habe hatte ich auch Unterleibschmerzen aber die waren nicht so heftig und lang wie jetzt

0

Was möchtest Du wissen?