Das erste Mal Blut abnehmen...

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass Du noch nie Blut abgenommen bekommen hast, ist nicht schlimm. Und es pikst etwas...aber das war's:-)! Und nicht hinsehen...manche Menschen vertragen das nicht, zuzusehen:-)!

64

Danke für den Stern:-)!

0
4

Also bei mir ist das immer irgendwie anders. Wenn man bei mir ein großes Blutbild macht und die Nadel drinnen ist merke ich richtig ewie Mann das Blut abzieht. Und mit jedem bisschen fülle ich mich schwacher und schlapper und Klappehalb um. Ich möchte noch anmerken das das immer ist wenn man mir Blut abnimmt

0

Das tut gar nicht weh, ein Picks und schwups.. Nervig finde ich nur das Geräusch, also ich schau immer in die andere Richtung und summ vor mich hin..und schon ist alles erledigt. Mach dir keinen Kopp!!

Ich muss es jedes Jahr einmal machen und habe auch Angst davor. Nicht auf den Arm gucken, an etwas anderes denken, atmenm naja einfach nicht darauf konzentrieren. Ich habe es auch überlebt :)

Wird bei Magenschmerzen Blut abgenommen?

Hey Leute, also ich habe seit gestern Magenschmerzen und werde dann zum Arzt gehen. Ich habe aber ziemliche Angst vor dem Blut abnehmen, da mir mal der Kreislauf dabei weggekippt ist. Und ja deswegen wollte ich wissen wenn ich jetzt wegen Magenschmerzen zum Arzt gehe, ob da Blut abgenommen wird. Danke schon mal

...zur Frage

Blut abgenommen Arm tut weh . Kann ihn kaum bewegen (Strecken)

Hallo Habe heute morgen Blut abgenommen bekommen seit dem habe ich Arm Schmerzen mein Arm füllt sich schwach an Muskel ist weg .. Ist das schlimm ?? LG

...zur Frage

Blut abnehmen dann noch sport?

Wenn man beim Arzt Blut abgenommen bekommen hat, darf man dann eigentlich noch Sport machen ?

...zur Frage

"Ich nehme Ihnen Blut ab" = genug Aufklärung für eine Viggo?

Reicht die Ankündigung einer Blutabnahme aus, um ohne zusätzliche Einverständnis des Patienten eine Viggo zu legen? Mir geht es um das rein Rechtliche. Falls die Frage ausreichend genug ist, kann der folgende Teil gerne übersprungen werden:

Bei meinem ambulanten Krankenhausaufenthalt, sagte mir die Krankenschwester, dass sie mir gerne Blut abnehmen würde. Ich war damit einverstanden und drehte den Kopf zur Seite, damit ich es nicht sehe, da mir schon mal schwindelig wurde, wenn ich vorher nichts gegessen habe.

Als sie fertig war und ich hinschaue, sehe ich eine Viggo in meinem Arm. Ich direkt zu ihr: "Sie wollten mir doch nur Blut abnehmen, wieso haben Sie mir jetzt eine Venenverweilkanüle gesetzt?" - Die Krankenschwester darauf: "Ja genau, damit wir Ihnen später eventuell Medikamente geben können."

Ich war innerlich richtig sauer daraufhin, wollte aber keine Umstände machen, weil ich endlich kurz davor war, ein Problem abzuklären, was ich schon seit über einen Monat hinauszögere.

War das von der Schwester so in Ordnung? Ich hätte eher gedacht, dass das Legen eines Zuganges einen gesonderten Satz bräuchte, denn diese hätte ich eigentlich abgelehnt.

Bitte nur rein rechtliches, kein "Stell dich nicht so an". Ich gehe schwer davon aus, dass die Krankenschwester für mich nur Gutes tun wollte. Allerdings finde ich trotzdem, dass man diese Handlung als Körperverletzung ohne Einverständnis auslegen könnte. Wie seht ihr das?

...zur Frage

Starker Haarausfall mit 17, zudem lange Zeit keine Menstruation mehr, was ist los?

Hallo :),

Also ich habe sehr starken Haarausfall.Vor gut einem Jahr waren meine Haare richtig dick, aber jetzt sind dünn und fallen immer stärker aus. Meine Blutwerte habe ich auch kontrollieren lassen; an meinen Hormonen liegts nicht, auch die Schilddrüse habe einen perfekten Wert von 1.94 . Zudem muss ich noch gestehen, dass meine Menstruation schon länger als einJahr ausbleibt, auch darauf kann sich meine Frauenärztin keinen Reim machen. Ergänzen muss ich noch, dass ich mit 16 Jahren von 56 kg auf 52 kg abgenommen habe (1.70 gross und 17 Jahre alt ) und mittlerweile schwanke ich immer zwischen dem Gewicht 51-52 kg. Auch möchte ich noch erwähnen, dass ich mir selber ziemlich viel Druck mache, also vor allem in der Schule. Aber es ist ja auch nicht so, dass dies mein Wunsch ist. Ich arbeite gerne für die Schule und verzichte somit auch gerne auf anderes. Natürlich wird mir manchmal manches zu viel ( z.b wenn ich nicht die Note erreiche, die ich erwartet habe ), aber sonst lerne und arbeite ich gerne. Nicht immer, aber häufig. Natürlich bin ich aber trotzdem viel erschöpft, aber naja..

Ich wäre euch soo dankbar, wenn ihr mir eure Vermutungen unten hinschreiben könntet.

Schonmal danke im Voraus!

...zur Frage

Panische Angst vor Blutabnahme - was soll ich tun?

Ich habe seit Tagen ein Schwingelgefühl im Kopf und bin deswegen zu meinem Hausarzt gefahren dass dieser nachsieht was los ist. Er hat mich nun zu einem Neurologen überwiesen. Allerdings meinte er auch, dass mir dort wahrscheinlich Blut abgenommen wird. Das Problem: ich bin jetzt 15 und habe noch nie Blut abgenommen bekommen. Als ich 6 war habe ich einmal eine Infusion bekommen da ich kurz vorm Tod war (eigentlich unwichtig) und dort musste 4 mal gestochen werden. Mir tat das wahnsinnig weh und seitdem denke ich habe ich eine Art Trauma. Spritzen sind gerade noch erträglich aber alleine bei der Vorstellung von Blutabnahme schießen mir vor Angst und Panik davor Tränen in die Augen. Ich habe wahnsinnig Angst davor dass es erneut so weh tut obwohl mir mein Arzt versichert hat dass es das nicht tun wird. Ich habe mich auch eine zeitlang mal geritzt und bin dadurch sehr empfindlich an den Unterarmen geworden und schon der kleinste Kratzer tut höllisch weh.

Kann mir jemand helfen was ich tun kann wenn es soweit sein soll?? Vielen Dank jetzt schon <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?