Das ERSTE Konto aber WO bzw. welche Bank?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Jeder hat sicher eine andere Vorliebe inpuncto Bank. Vieles hängt auch mit den Angestellten in seiner Bankfiliale zusammen, wie sympathisch die sind und wie viel Vertrauen man zu ihnen hat.

Ich würde dir von meiner Seite raten, auf Großbanken, wie Deutsche Bank oder Commerzbank, zu verzichten. Die Geschäfte von denen sind sehr oft zweifelhaft und bereichern oft nur die Bank, nicht den Kunden.

Die Sparkassen, Volksbanken und Postbanken haben ein großes Filialnetz, haben aber den Vorteil, dass du fast überall deren Geldautomaten findest.

Ich empfehle eher Genossenschaftsbanken wie die Sparda Bank. Die kochen zwar auch nur mit Wasser, aber sind meiner Meinung nach, noch am Kunden freundlichsten. Bei der Sparda Bank musst du einen Anteil von ca. 30 Euro einzahlen, bist dafür aber auch Anteilseigner und der verzinst sich gut.

Du kannst auch sagen, ich nehme einfach die Bank, zu der mein Weg am günstigsten ist.

Ich denke, erst in ein paar Jahren wirst du feststellen, welche Bank am besten zu dir passt.

Ein Tipp. Öffne dein Girokonto und gut. Momentan gibt es kaum Zinsen. Geldanlagen bringen eher der Bank oder dem Staat etwas, weniger dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?