Das Ende von Lost kompliziert?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die letzte Sequenz aus “Lost”, also das berühmte Lost-Ende, spielt sich in einer Kirche ab. Jack Shephard betritt einen kleinen Nebenraum und geht auf den Sarg seines Vaters zu. Er berührt diesen, erinnert sich an Szenen von der Insel und öffnet schließlich den Sarg, um festzustellen, dass dieser leer ist.

Plötzlich steht Christian Shephard hinter ihm und erklärt dem verdutzten Sohnemann, was wirklich vor sich geht.

Es stellt sich heraus, dass Jack wie auch Christian bereits tot ist und sich die Nebenhandlung der Staffel 6 in einer Art Parallelwelt abgespielt hat. Darin mussten sich die Charaktere gegenseitig an die Ereignisse auf der Insel erinnern und schließlich zusammenfinden:

This is the place that you all made together so that you could find one another. The most important part of your life was the time that you spent with these people. That’s why all of you are here. Nobody does it alone, Jack. You needed all of them and they needed you.

Als Jack und Christian schließlich die Kirche betreten, warten dort bereits alle wichtigen Charaktere der Serie, um gemeinsam den letzten Weg zu gehen. Währenddessen sieht man noch im realen Handlungsverlauf, wie Jack auf der Insel stirbt.

Quelle: giga.de

------------------------

Die Anderen sind eine mysteriöse und verborgene Gruppierung, die auf der Insel leben. Sie folgen Jacob, durch die Vermittlung von Richard Alpert, der 1867 auf die Insel kam, wo Jacob ihn zu seinem Repräsentanten machte. Im Lauf der Geschichte nahmen sie Aufträge von Anführern entgegen.

Quelle: Lostpedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?