Das einfachste bzw. leichteste berufliche Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Darauf kann man nicht pauschal antworten, da jeder ein anderes Empfinden hat. 

Der findet das leichter und der andere das.

Es kommt immer auf denjenigen selbst an, z.B.wie sehr er sich dahinter klemmt (lernt).

Wenn du das Gefühl hast, dass das eine leichter für dich ist, dann nimm es auch. 

Und sage lieber nicht so voreilig, dass sich dein Notendurchschnitt nicht verschlechtern wird. 

"Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. "

Lern einfach von Anfang an, mach mit im Unterricht und erledige deine Hausaufgaben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke, wenn du jetzt  einen durchschnitt  von 1,7 hast , dann  kannst du mit   intensivem lernen und beteiligen am unterrricht auch einen  durchschnitt von  1,2  schaffen--  denn  das medizinstudium ist  schon eines  der schwersten--wenn du jetzt schon  einfach nur für die zulassung  nicht bereit bist  viel zu lernen, wie  willst du dann das studium schaffen ?

im übrigen  ist  es ein unterschied, ob man  auf einer realschule  den durchschnitt erwirbt oder   auf  einem gymnasieum, die ansprüche  sind  da  schon  höher . und ob du   das  dannso ohne viel energie schaffen  wirst  ,sei mal dahingestellt. 

im übrigen - du weißt, dass  zum medizin studium auch sezieren  von menschen dazu gehört ?  über diese tatsache  ist  schon  so mancher  wieder ausgestiegen aus dem studium.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdhagfshasdhh
13.10.2016, 23:20

Nö nö bin kein autist

0

Was möchtest Du wissen?