Das Buch "Faust" am besten zerstören?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Also wenn du das schon schlimm findest, ließ mal Homo Faber. Das war meine persönliche Horrorlektüre. Tatsächlich haben einige Mitschüler nach dem Lesen steif und fest behauptet, Homo Faber sei ihr neues Lieblingsbuch. An deiner Stelle würde ich rumfragen und das Buch jemandem aushändigen, der sich darüber freut. So schliesst du deinen Frieden damit. Ich fand Faust war die beste (klassische) Schullektüre, die ich gelesen hab. Dantons Tod und Maria Stuart haben mich da eher gequält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HendrikRR91 11.10.2017, 11:03

Bei Maria Stuart stimme ich zu, aber was haben sie gegen Max Frisch?:D

0
Rowan92 11.10.2017, 20:44
@HendrikRR91

ich kann den Hauptcharakter nicht ausstehen und die Schreibart ist so unglaublich langatmig. Auch die Beschreibungen haben mich einfach fertig gemacht.

0

Habt ihr einen Kachelofen in der Wohnung? Dann kannst du eine Bücherverbrennung veranstalten. Ansonsten muss der Grill herhalten. Du brauchst aber glaube ich außer dem Buch noch etwas Grillkohle, damit es gut brennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
catweasel66 02.10.2017, 02:31

der kollege braucht was ganz anderes in meinen augen

3

Ich billige natürlich jedem seine eigene Meinung zu, auch zum FAUST. Was mich entsetzt, das ist die Konsequenz, etwas radikal zerstören zu wollen, was einem nicht passt.

Überleg doch mal: wenn jeder so denken und dann auch handeln würde - wie sähe unsere Welt dann aus? Von der Büchervernichtung / -verbrennung ist es nur ein ganz kleiner Schritt zur Vernichtung von Menschen, die einem nicht passen. Und dass das keine Theorie ist, sondern (nicht nur in unserem Land) auch schon grausige Realität war, das weißt Du ja bestimmt aus dem Geschichtsunterricht oder anderen Quellen. Daher meine dringende Bitte: sei vorsichtig mit solchen aggressiven Gedankenspielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mrgameplayer 03.10.2017, 16:52

Das war ja auch nicht so ernst gemeint, nur mal ein kleiner Abi-Streich wenn mans so nimmt.

0

Wer ewig strebsam sich bemüht, den können wir erretten... Verbrennen ist immer die sicherste Methode, pass aber auf, dass du das Buch bis auf des Pudels Kern abfackelst :) und mit der Asche kannst du dann den Teufel an die Wand malen. Grüße Katin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
botanicus 02.10.2017, 05:59

Genau –  denn was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause ... ach nee, die Wand dann doch nicht :-))

mrgameplayer, mir graut vor dir!

1

Ich hab jede Seite einzeln rausgerissen, in Streifen geschnitten und dann den reinigenden Flammen übergeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mrgameplayer 02.10.2017, 02:55

Ah und dann heb ich das Cover auf, klebe das auf eine Tüte, in die die Asche reinkommt und werfe das in den Briefkasten von meiner Deutschlehrerin xD

0
CryzX 02.10.2017, 04:07
@mrgameplayer

Das hab ich gelassen. Unsere Deutschlehrerin hatte starke Ähnlichkeit mit dem Teufel selbst. 

1
Vampire321 03.10.2017, 13:00

Wenn du diese Zeit auch für das ‚bewusste‘ lesen investiert hättest, hättest du das Buch auch verstanden...

0

Deswegen heißt das Buch auch Faust weil du es zerstören musst :) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir erschließt sich nicht, auf was konkret der Fragesteller mit seiner Frage hinaus will...  Möchte er durch die Frage - und die daraus folgenden Antworten -  zumindest im Geiste den Gedanken der Bücherverbrennung wieder legitimieren?  

Wie würde der Fragesteller wohl reagieren, wenn der Support die Interpretation seiner Frage, ggf. auch seine Antworten per sofort weglöschen würde?

Ich könnte auch Texte schreiben, die wahrscheinlich nur ich richtig gut verstehe und so hat es auch Goethe gemacht. Ich finde seine Vorstellungen und die "Weisheiten" die Goethe in das Buch reintut einfach nur veraltet und größtenteils falsch. 

Dass die Vorstellungen und "Weisheiten" Goethes nach so vielen Jahren nicht mehr unserem Zeitgeist, unserer heutigen Vorstellung entsprechen....

Da sind WIR heute genauso Kinder unserer Zeit, wie es Goethe zu seiner Zeit auch war...

Die Welt hat sich gewandelt und verändert.

Diesbezüglich jedoch die Legitimation einer Eliminierung zu ersuchen, ist ausgesprochen fragwürdig....  

Da dass Buch aber derarte Aggressionen in mir auslöst(in Deutsch geht es ja auch immer um die Gefühlswelt und die Wirkung beim Leser, da habt ihr sie)

Diesbezüglich empfiehlt sich ein intensives Einzelgespräch mit einem Schulpsychologen, über den die Schule des Fragestellers sicherlich verfügt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schade, wie viele hier mit Aggression und dem (historisch belasteten) Mittel der Bücherverbrennung reagieren, nur weil sie ein Werk der Weltliteratur nicht verstehen.

Ich habe es damals als Schüler gerne gelesen. Und manches von dem, was ich nicht gerne gelesen habe, stand bis zu seiner "Entdeckung" eben ein paar Jahre im Bücherregal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir das Buch an Deiner Stelle so lange auf den Kopf hauen, bis es nicht mehr als solches zu erkennen ist... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlag "Die Faust" mit deiner Faust tot! Gibs ihr😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Bücher verbrennen bitte. Überleg dir lieber warum du das Buch nichts magst. Und dann sags mir weils mich wirklich interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mrgameplayer 02.10.2017, 02:53

Ich bin jetzt auf Seite 30 und finde die Formulierungen und so einfach nur Sch****. Ich könnte auch Texte schreiben, die wahrscheinlich nur ich richtig gut verstehe und so hat es auch Goethe gemacht. Ich finde seine Vorstellungen und die "Weisheiten" die Goethe in das Buch reintut einfach nur veraltet und größtenteils falsch. Auch finde ich die Story bisher so gar nicht spannend oder fesselnd. Eher passiert es mir das ich das Buch lese, aber währenddessen mit den Gedanken ganz woanders hinkomme und ich somit nicht mitbekomme was ich lese. Es ist einfach haufen herumgeschwafel und bei den Interpretationen die Lehrer immer wollen, weiß man gar nicht ob der Dichter das so gemeint hat. Da gibts so ein paar Überstreber in der Klasse, die über jedes Wort ein Aufsatz schreiben könnten. Der Lehrer stimmt natürlich deren Meinung zu. Wir mussten auch mal ein Gedicht schreiben, und im nachhinein hätte ich da auch Tausende Dinge interpretieren können, an die ich allerdings beim Dichten gar nicht gedacht habe.

1
Stace 02.10.2017, 03:17
@mrgameplayer

Also ich hab die Stunden zu Faust genossen :D. Man muss nur ein wenig kreativ sein, es ist sehr selten, das die Lehrer eine Interpretation ablehnen, mag sie noch so absurd sein. Das ist ja grade das schöne daran, es gibt quasi keine Lösung und wenn man kann ich jedes Gedicht oder was auch immer alles mögliche reininterpretieren. Benutz deine Fantasie, es gibt niemanden der sagen kann, die Interpretation ist Falsch! xD

0
mrgameplayer 02.10.2017, 19:37
@Stace

Die Lehrer finden aber manche Interpretationen um einiges besser/bewerten diese auch besser, bloß weil sie am nähsten an ihre eigenen herankommen. Und ich bin auch lieber in anderen Bereichen kreativ, z.B. muss man in der Infromatik auch kreativ sein: man muss sich den Code eines Programms so ausdenken, dass er auch funktioniert. Also Naturwissenschaften ist nicht nur logisch denken. Ich finde auch die "Fantasiewelten" die Faust in mir erschafft so gar nicht interessant, da gibts viel interessantere Bücher. Ist natürlich wieder Geschmackssache, aber warum müssen wir uns denn mit dem Lieblingsbüchern einer schwindend geringen Minderheit auseinandersetzen und nicht mit einem Buch, dass die meisten Schüler interessant finden würden. Ich denke gerade in den heutigen Zeiten ist es wichtig, interessante Bücher zu lesen. Denn immer weniger Schüler in unserem Alter lesen ein Buch, und mit solchen Dreck wie Faust verliert die Jugend komplett das Interesse an Büchern. Ist es das Wert die Jugend vom Lesen abzubringen bzw. sie des Lesens zu demotivieren, nur um einmal ein historisch "bedeutendes"(na ganz bestimmt xD) Buch zu lesen?

0

Verkaufe es bei EBay. Dann bekommst Du sogar noch Geld dafür.

Bücher werden nicht vernichtet. NIE wieder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

goethes faust macht aggresiv....

ich mach mir sorgen um dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mrgameplayer 02.10.2017, 02:31

Jap, vor allem die Tatsache das wir über so einen Dreck ein Lesetest schreiben sollen.

0
Vampire321 02.10.2017, 02:33
@mrgameplayer

Dreck? Sorry, du würdest das AfD Wahlprogramm wahrscheinlich auch für Bildungslektüre halten...

Wenn ich hier schon ‚bücherverbrennung‘ lese... unglaublich!

2
mrgameplayer 02.10.2017, 02:36
@catweasel66

Ich meine "Die Verwandlung" - Franz Kafka oder so war ja noch ganz verträglich, aber Faust ist ja sowas von, ich find nicht einmal ein Wort dafür. Es juckt einfach niemanden und ich sehe keinen anderen Nutzen des Buches als zur Zimmerbeheizung.

0
mrgameplayer 02.10.2017, 02:42
@Vampire321

Es ist einfach nur Zeitverschwendung. In 2 Jahren hab ich sowieso wieder alles vergessen und brauchen werd ichs auch nicht mehr. Da sollten wir uns lieber richtig auf die Klassenarbeiten und Prüfungen vorbereiten. In der letzten Klassenarbeit mussten wir eine Dramenszenen-Interpretation schreiben, dass haben wir einmal geübt und da war ich auch noch krank...

0
Vampire321 02.10.2017, 08:20
@mrgameplayer

Eigentlich hast du recht... für ne Hartz 4 Karriere brauchst du keinen ‚faust‘... 

2
mrgameplayer 02.10.2017, 20:00
@Vampire321

Alles klar, beleidige mich halt nur weil ich Kritik an unserem Bildungssystem/an den Lehrplänen habe. Woher willst du wissen ob ich mal Hartzer werde? Ich stehe in den Naturwissenschaften im guten und sehr guten Bereich. Außerdem habe ich auch in den Ferien unbezahlte Praktika gemacht. Also ich bin auf jeden Fall engagiert eine andere Karriere anzustreben. Also komm nicht her und behaupte irgendwas, nur weil mir ein Buch nicht gefällt. Wahrscheinlich bist du selber so ein Typ mit nem 2200€ Job, der in der Freizeit ein paar Bücher liest und denkt er währe der Oberschlaue und ein Kulturexperte.

Und dann auch noch sagen die Leute mit Hartz 4 wären ungebildet und dumm. Schonmal daran gedacht, dass es nicht immer so leicht ist ein Job zu finden, selbst wenn man so schlau ist für wie du dich hältst. Stell dir mal vor du arbeitest bei einem großen Unternehmen und das geht Pleite, und du suchst ein Jahr nach ner Arbeit, aber findest keine. Dann bist du auch Hartz 4er.

Und ich kann auch nicht glauben, dass du zu deiner Jugendzeit alles in der Schule gut fandest. Oder warst du so ein eingebildeter und egoistischer Überstreber, der immer die Meinung der Autoritäten angenommen hat, um sich schön bis zum Kotzen einzuschleimen, sich für was Besseres zu halten und möglichst Systemkonform zu sein?

Dumme Behauptungen kann ich nämlich auch machen, nur könnten diese war sein da sie auch mal durchdacht sind!

0
signed 11.10.2017, 11:07

also mich können Fäuste auch extrem aggressiv machen😂

1

Hast du das Buch gekauft oder von der Schule bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mrgameplayer 13.10.2017, 20:55

Gekauft, sonst würde ich es ja nicht kaputtmachen wollen

0
Kati2205 13.10.2017, 21:39

Dann verbrenn es irgendwann oder wirfs in die Papiertonne

0

Ins Bücherregal stellen, nach paar Jahren rausholen, lesen und denken "Gott war ich doof" ind drüber lachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?