Das Bild geht mir nicht mehr aus dem kopf

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Versuche die Sache anders zu sehen. Mit dem Tod verbinden wir immer nur etwas schlechtes, dabei ist er gerade für schwer kranke Menschen eine wahre Erleichterung.

Als ich so eine Phase hatte, in der ich viel übers Sterben nachgedacht habe, da hab ich mir Erfahrungsberichte von Nahtoderlebnissen angeschaut. Das ist sehr hilfreich, weil dort das Sterben auch aus einem positiven Blickwinkel betrachtet wird. Das nimmt die Angst. Und so kann man damit abschließen und ganz normal weiter machen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobycoby
15.03.2012, 23:51

danke

0

Versuch dich davon irgendwie abzulenken ;-) Irgendwann wirst du vielleicht nocht mehr daran denken. Ist bestimmt nur so eine Phase..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobycoby
15.03.2012, 23:51

danke

0

Also, ich sehe es nicht als Fehler, wenn man sich einen Toten ansieht. Nicht im Sinne von Begaffen oder so, sondern einen letzten Blick auf ihn werfen. Ich schätze mal, Du hast vorher noch nie eine Leiche gesehen und warst vielleicht auch unvorbereitet. Dann ist es völlig normal, daß das Bild Dir nicht aus dem Kopf geht - und auch, daß Du über den Tod nachdenkst. Um so mehr, als daß wir ihn oft ausblenden.

"kann ich was dagegen machen ,das das bild aus meinem kopf geht ?" - Klingt vielleicht blöd, aber der sicherste Weg ist Warten. Ich glaube nicht, daß es viel Sinn hätte, sich abzulenken, denn dieses Erlebnis hat Dich nunmal tief beeindruckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein kannst du nicht, diese Bilder gehen mit der zeit von selbst weg, aber du kannst mit fa,milie, freunden usw darüber reden, das hilft auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobycoby
15.03.2012, 23:40

hab ich ja schon...mit meiner mutter und die sagt bei ihr ist das genauso es geht ihr auch nicht mehr aus dem kopf und sie sagt ich habe selbst schuld (was auch stimmt)... aber danke

0

Hallo bobycoby, das Bild wird mit der zeit aus deinem Kopf verschwinden bzw. verblassen. Das du dir jetzt verstärkt Gedanken über den Tod machst ist ganz normal nach so einem Erlebnis. Gerade für junge Menschen ist es schwer den Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren. Wenn du älter wirst bekommst du aber einen anderen Bezug zu diesem Thema, die quälenden Gedanken werden verschwinden. Wenn du in den nächsten Tagen mit diesen Gedanken gequält wirst, sage innerlich STOP! Du bist gesund, dir geht es gut, du musst dir jetzt keine Gedanken über den Tod machen. Du bist jung und darfst den vollen Spaß am Leben geniesen. Lenk dich mit schönen Sachen ab die dir Spaß machen. Es wird dir bald besser gehen, nach ein paar Wochen ist es schon nicht mehr so schlimm. Darüber reden hilft auch viel in der schlimmen Phase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher oder später müssen wir alle uns mit dem Thema Tod auseinandersetzen. Denn das wird uns alle irgendwann ereilen.

Wenn es Dir so große Schwierigkeiten macht, empfehle ich Dir die Bücher von Sylvia Browne. Das ist eine amerikanische Hellseherin, die sehr humorvoll und verständlich über diese Dinge geschrieben hat. Vielleicht kann Dich das etwas beruhigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobycoby
16.03.2012, 00:21

Ich glaube nicht an hellseher ,aber danke....

0

Wenns dich bedrückt solltest du zum Psychater aber wenn es dir einach nicht aus dem Kopf geht und dir icht weiter schadet wird ich nichts machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1192
15.03.2012, 23:41

Psychiater.... wegen nem Sterbenden... Quatsch!

0

Du siehst das falsch. Der Tod gehört zum Leben dazu. Das ist nichts unnatürliches. Du solltest Gedanken an den Tod nicht völlig aus deinem Leben ausschließen. Wird vl.mal Zeit, dass du anfängst darüber nachzudenken.

Menschen sterben und sie sehen dann irgendwie unwirklich aus. Das lernt man heutzutage gar nicht mehr. Aber ich denke, es ist ein Glücksfall, dass du es mal kennen gelernt hast.

Du hast ja sicher keine Angst, oder? Das war doch sicher nicht schrecklich, sondern einfach ungewohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobycoby
15.03.2012, 23:51

Doch sicher war das schrecklich

und nein ich bin zu geschockt und traurig als das ich angst hätte...

ich kann nichtmal weinen.. komisch irgendwie...

danke

0

Der User " Tanzcafe " hat Recht.Ich Stimme seinem Beitrag zu . mit fg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

win naher bekannter aber du kanntest ihn nicht so wirklich WTF?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobycoby
15.03.2012, 23:49

naher bekannter meiner eltern....

0

am besten immer wenn du das bild im kopf hast, schaust eins von ihm an wo er lacht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?