Das Bewerbungsschreiben in der 2. Vergangenheit oder in der 3. Vergangenheit schreiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Selbstverständlich verwendest Du verschiedene Zeiten in der Bewerbung. Normalerweise sollte hauptsächlich im Präsens geschrieben werden, rückbezügliche Angaben (Untermauerungen) im Perfekt und Vorstellungen im Futur I.

Die Vergangenheit steht im Lebenslauf und hat im Anschreiben grundsätzlich nichts verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest du denn formulieren?

Wenn du z.b schreibst, bei Projekt XXX konnte ich meine erlernten Fähigkeiten bereits praktisch umsetzen.

Nach dem Schulabschluss besuchte ich die XY-Univerität.

Das ist Präterium und wie ich finde prägnanter.

Du kannst aber natürlich auch im Perfekt formulieren.

"Nach dem Schulabschluss habe ich die XY-Universität besucht"

Klingt vielleicht etwas eleganter, aber länger und minimal anstrengender zu lesen.

Für welchen Job bewirbst du dich denn?

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dontgiveupcuty
04.02.2017, 00:55

Vielen Dank für die Antwort. Ich möchte mich für ein Arbeitsplatz bei dem Augenoptiker bewerben. Kann ich auch beides verwenden? Präteritum und Perfekt? lg

0

Ich würde es so Schreiben. .

Betreff. Bewerbung als ..........Ihre Stellenanzeige vom .......

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bewerbe mich als ....

Ich konnte durch Praktikum od. Ausbildung  ( was zutrifft ) Erfahrungen in den Beruf des .....der ....sammeln. 

Ich möchte mich beruflich verändern und fühle mich durch Ihre Stellenanzeige angesprochen. 

Dann noch irgewann warum Du dich bewirbst und was  Du mit dem Unternehmen verbindest. 

Mfg

Unterschrift 

Anlagen 

Lebenslauf 

Zeugnisse 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Schreiben ist immer das Präteritum vorzuziehen.
Das Perfekt benutzt man in der gesprochenen Sprache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?