Das beste frühstück für muskelaufbau?

8 Antworten

Haferflocken sind auch für den Muskelaufbau gut da sie komplexe Kohlenhydrahte enthalten. Dazu nimmst du ja durch Milch/Joghurt/Nüsse die wohl mit im Müsli sind auch proteine zu dir. Das Haferflocken nicht lange satt machen kann man auch nicht pauschalisieren. Den einen machen sie lange satt, den nächsten nicht (zu letzteren zähle wohl ich).

Ansonsten kannst du natürlich auch Vollkornbrot mit Ei und Aufschnitt essen oder Omelett oder Spiegelei/Rührei oder gleich "English Breakfast" (was dann Bohnen, Würstchen, Brot usw beinhalten würde). Bei mir gibs z.b. immer Vollkornbrot mit Ei (egal ob gekocht oder Omelett oder Spiegelei oder Rührei) und Gemüsesticks dazu. Das hält mich satt bis zum Nachmittag und zwar Problemlos

das haferflocken nicht perfekt sind, weil sie viel auß stärke bestehen und nicht lange satt machen,

Unglaublich, was für einen Blödsinn man so liest...

Die Stärke ist doch kein Problem, das ist der primäre Rohstoff, den dein Körper benötigt.

Was ist denn das perfekte frühstück mit genügend proteinen?

Das mit den Proteinen hast du sicher an der gleichen Stelle gelesen... m(

Ob etwas gesund ist oder nicht, hängt davon ab, wie stark es verarbeitet wurde und nicht von seinem Gehalt an Proteinen oder Kohlenhydraten.

Haferflocken sind dann großer Mist, wenn sie fertig aus der Tüte kommen, denn dann wurden sie aus entspelztem Hafer unter Heißdampf gepresst. Dabei wurden die meisten Vitalstoffe zerstört und die Dinger sind so gesund wie ein geschredderter Bierdeckel.

Haferflocken sind dann optimal gesund, wenn du sie aus keimfähigem Nackthafer frisch geflockt hast und dir daraus bspw. ein leckeres Müsli mit frischen Früchten der Saison, Nüssen, einem geriebenen Apfel, etwas Sahne und etwas Zitronensaft zubereitet hast.

Und vergiß bitte den Proteinhype. Da wird gerade nur wieder eine alte Sau, neu lackiert durch's Dorf getrieben. Den Quatsch mit proteinreicher Ernährung hatten wir vor Jahrzehnten schon bei der Atkins Diät und die gesundheitlichen Folgen sollten eigentlich jedem klar machen, dass das eine ziemlich blöde Idee war. Aber wir lernen ja nicht aus der Vergangenheit und machen die gleichen Fehler immer wieder. Naja, was solls - die Dialysezentren freuen sich sicher über die anrollende neue Kundenwelle.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Ähm... bei der "Ätkins"-Diät waren mit Sicherheit nicht die Proteine Schuld an den -wie du sagst- gesundheitlichen Folgen, sondern viel mehr die riesen Menge an Fetten aber ok 🙄

0
@Suesse1984

Die Folgen proteinreicher Ernährung hat bspw. Lothar Wendt sehr ausführlich untersucht und sein Sohn macht das heute noch. Stichwort "Eiweißspeicherkrankheiten". Und dass bei übermäßigem Eiweißverzehr die Abbauprodukte die Nieren belasten, ist ja auch bekannt.

0
Die Stärke ist doch kein Problem, das ist der primäre Rohstoff, den dein Körper benötigt

SIehe dazu ->Erkrankungen durch Getreide, Stärke []... Erkrankungen…sie u.a. [Glöckl J., Breithecker D. (2014) Wir sind, was wir essen], aus diesen folgen u.a. Allergien, Depressionen, Mangelzustände, Diabetes I & II, Adipositas, Kardiovaskuläre-Erk., Herzinfarkte, Morbus Chron, Colitis ulcerosa…siehe auch [Farrag, Karima, Sandra Ulrich-Rückert, and Olaf Hagedorn. "Morbus Crohn & Colitis ulcerosa." ProCare 23.5 (2018): 21-31.], rheumatoide Arthritis, ankyloisirende Spondylitis… [Davey B. (1991) Immunerkrankungen. In: Immunologie. Birkhäuser, Basel], systemischer Lupus erythematodes, Glomerulonephritis, MS etc... []

0
@Andreas Romeyke

Das liegt daran, weil die Autoren nicht verstanden haben, dass es nicht die Stärke ist, sondern die Abwesenheit von Vitalstoffen bei raffinierter Stärke (bzw. generell raffinierten Kohlenhydraten), die die Krankheiten verursacht. Wer diesen Faktor nicht berücksichtigt, kommt zwangsläufig zu dem Fehlschluß, dass Getreide und Stärke ursächlich sind.

Die genannte Erkrankungen - mit Ausnahme der Depression - sind in der Tat ernährungsbedingt, aber die Ursachen liegen nicht im Verzehr von Stärke (das machen die Menschen weltweit seit rund 30.000 Jahren ohne krank zu werden), sondern im Verzehr raffinierter Kohlenhydrate und Fette sowie dem generellen Verzehr von stark verarbeiteter und damit vitalstoffarmer Nahrung. Das machen die Menschen erst seit rund 150 Jahren - und seit diesem Zeitpunkt begann auch der exponentielle Anstieg dieser Krankheiten.

0

Iss doch zb. Eier und Speck, dazu Tomaten, Champignons. Das ist was ordentliches, kein Zucker, sondern pure Energie und wichtige Proteine!

zu dem Thema Stärke: Stärke woraus Vollkorn und damit auch Haferflocken hauptsächlich bestehen ist kein essenzielles Nahrungsmittel für den Menschen, sondern nur Zucker.

Zucker ist in unnatürlich großen Mengen mit verantwortlich für sehr viele Krankheiten. Dazu siehe meinen Artikel über KH.https://www.gutefrage.net/frage/durch-kohlenhydrate-vorm-schlafen-auf-dauer-diab...

Desweiteren haben Haferflocken ein sehr geringe Nährstoffdichte. Bedenken sollte man auch, das die meisten Vitamine und Enzyme bei der Herstellung von Haferflocken verloren gehen. Jetzt kommt das was immer kommen muss [senken Cholesterin] aber auch das wirkt sich negativ auf unseren Körper aus. Siehe dazu meinen Artikel über Cholesterin -> https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-schlimm-taeglich-viele-spiegeleier-zu-ess...

Hafer viel zu sehr industriell und PR mäßig aufgebauscht. Hafer ist natürlich per se nicht schlecht und es spricht ja auch nichts dagegen es gelegentlich mal zu essen. Aber es ist kein Wundermittel, wie man es gerne anpreist. Die Sättigung lässt nach 3 - 4 Stunden wieder nach und man bekommt Hunger!

Fazit: Es ist und bleibt Stärke mit einer viel zu geringen Nährstoffdichte und einer sehr hohen Energiedichte [ca. 370kcal/100g]. Der Eiweißgehalt liegt im vergleich zu tierischen Lebensmitteln im unteren Segment.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

was zum frühstück beim abnehmen?

Hey :) also ich wollte mal fragen ob ihr ideen habt was man so zum frühstück essen könnte was wirklich satt macht und wenig kalorien hat. Ich ess grad zum frühstück 1 nektarine mit 2 EL haferflocken und 2 EL naturjoghurt. schmeckt gut und macht auch wirklich satt aber jeden morgen das gleiche ist auch nicht so toll :) ich esse am tag nur 1000 kcal (ich weiß ist ein bisschen wenig aber mir reicht es) und da sollte das frühstück nicht schon der halben tagesbedarf sein ;) Habt ihr ideen was man zum frühstück machen könnte? :)

glg layla<3

...zur Frage

Leute kennt ihr gute Rezepte für Muskelaufbau zb Mit Quark Haferflocken ohne (Whey Pulver) und Protein Shakes ohne PULVER natürlich?

Gute Rezepte mit Quark ohne Whey Pulver und shakes ohne Whey für Muskelaufbau.

Danke im Voraus liebe GF community :D

...zur Frage

Nach dem Frühstück noch mehr hunger?!

Hallo :) Ich hatte vor einer Stunde Frühstück: Haferflocken mit Milch und 2 Marmeladen Brote...aber trotzdem bin ich irgendwie nicht satt geworden und könnte schon wieder essen...was soll ich machen bzw. wie ist das möglich?!

...zur Frage

Frühstück zum muskelaufbau und sixpack

Hallo, Welche variante ist besser zum muskelaufbau und sixpack? 1. 75g Haferflocken und 25 g bio 5 korn müsli von rewe als müsli mit milch 2. 2vollkornbrote mit magerquark und ein gekochtes ei und ein glas milch Danke im voraus :)

...zur Frage

Abnehmen und Haferflocken?

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema "Abnehmen und Haferflocken".

Und zwar ist mein "Problem", das ich, so lange ich denken kann (also bestimmt schon 30 Jahre) jeden morgen wenn ich zur Arbeit muss (damals zur Schule) eine Schüssel Haferflocken esse. Am Wochenende und im Urlaub nicht, da esse ich in Ruhe Brot zum Frühstück.

Jetzt ist es so, das ich immer so um die 100 - 120 g Haferflocken esse, mit ca. 16 g Kabapulver und 200ml Milch (3,5 %). Jetzt habe ich mal ausgerechnet, alleine das Frühstück hat bei mir schon ca. 620 kcal, und davon alleine 430 kcal nur die puren Haferflocken. Ich lese aber überall im Internet das Haferflocken das beste Frühstück überhaupt sein soll, aber bei den Kalorien? Ich muss auch zugeben, eine Alternative gibts nicht. Haferflocken machen lange satt und es geht schnell. Die 60 kcal vom Kaba lass ich auch, das ist ja das geringste Problem. Ok die Milch mir 128 kcal ist auch noch eine Hausnummer.

Wie seht ihr das mit den vielen Kalorien von den Haferflocken und dem abnehmen?

...zur Frage

Ist Brot mit Käse oder Haferflocken mit Milch/Jogurt und Obst gesünder?

Ich will mich gesünder ernähren und esse zur Zeit in der Schule 2Brotscheiben mit Käse. Ist das gesunder als Haferflocken mit Joghurt oder Milch und Obst? (Beides als Frühstück)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?