Das beste Buch das ihr je gelesen habt?

... komplette Frage anzeigen

42 Antworten

Hi, ich lese sehr, sehr viel. Aber ein Buch hat als junger Mann Mitte zwanzig mein Leben verändert, weil einige der Protagonisten auf meine Person passten. Ich habe das Buch bisher zweimal gelesen und werde es sicher noch mehrfach im Leben lesen (und genießen). Es ist keine Standard-Literatur, auch keine Klassik. Es heißt "Blindekuh" und stammt von dem portugiesischen Autor Jose Regio (1901-1969). Das Buch ist auf Deutsch im Elfenbein-Verlag erschienen und war in den 1930er Jahren in Portugal verboten! Die Handlung will ich hier nicht verraten, das ist zu kompliziert, da es sich um einen psychologischen Roman handelt. Nur soviel: Sinnsuche und Sexualität (aber nicht plastisch!) spielen eine große Rolle! Erwachsenwerden in einem für damalige Zeit schwierigen Land, in einer schwierigen Zeit mit einem "schwierigen Problem". Ein wunderbares, leises, kaum bekanntes Buch, keine Masse, aber für Denker und Sensible!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stepen King - The Stand war eines der besten Bücher die ich gelesen hab und von auch von Stephen King - Das Bild ist ein tolles Buch. Ein Lieblingsbuch direkt hab ich so eigentlich nicht, es gibt viele gute Bücher. Sehr gut ist auch Will Elliot - Hölle Martina Paura - 12 Männer hat das Jahr, auch ein sehr gutes Buch :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen von Harry Potter: Mein absolut bestes Buch ist die Tribute von Panem. Das ist eine Trilogie und es gibt zurzeit 2 deutsche Bücher. Die einfach total spannend. Und vielleicht ein bisschen brutal und mit töten und so aber trotzdem total gut! Ich hab die Bücher in 2 Wochen jedes 2mal gelesen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Himmel und Hölle. Das Buch ist der Hammer, und es ist toll geschrieben.

Die Story: Sephy ist eine Alpha. Sie ist reich und hat eine schwarze Hautfarbe. Callum ist ein Zero, er ist weiß und arm. Die Alphas unterdrücken die Zeros. Trotz aller Vorurteile, die es bei den Alphas über die Zeros und bei den Zeros über Alphas gibt, haben sich die beiden angefreundet. Im Laufe der Zeit verlieben sich die Beiden ineinander. Doch je älter sie werden, desto mehr Missverständnisse gibt es zwischen ihnen. Nachdem Callums Vater Selbstmord begeht und Sephy auf ein Internat kommt, schließt sich Callum der Befreiungsfront an. Die Befreiungsfront kämpft - mit Gewalt - für Gleichberechtigung. Callum ermordet in den über zwei Jahren in denen er Sephy nicht sieht viele Alphas – und ist emotionslos geworden. Aber als er Sephy wiedersieht merkt er, dass er doch noch Gefühle empfinden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HakuSenHauro
02.06.2010, 15:40

Dieses Buch ist echt genial. Nicht mein Lieblingsbuch , aber super geschrieben und sehr einfühlsam.ICH LIEBE DIESES BUCH!!!

0

Die Reihe von Cody McFadyen über Smoky Barrett (Die Blutlinie, Der Todeskünstler, Das Böse in uns und Ausgelöscht) spannend, meine Fingernägel haben echt gelitten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bis(s)-Reihe, Maya und Domenico-Reihe, Der Kindersammler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine wie Alaska (John Green). Demian (Hermann Hesse). Whisper (Isabel Abedi). Gibt so viele (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tote Mädchen Lügen nicht, war das beste bis jetzt. das zweit beste war der erdbeerpflücker von mnika feth.

Hier was zu Tote Mädchen Lügen nicht : http://de.wikipedia.org/wiki/Goliath(WalibiWorld)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gregs Tagebuch , dass liest jeder gerne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter anderem dieses Buch: Der Chronist der Winde von Henning Mankell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch einen Spiegel in einem dunklen Wort, jostein gaarder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis(s)-Bücher (Stephenie Meyer), Seelen (Stephenie Meyer), Tagebuch eines Vampirs (Nur 1-3, die anderen sind scheiße)(Lisa J. Smith), Fame Junkies (Morton Rhue)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein paar "meiner besten" der letzten jahre (sonst fällt es mir quasi unmöglich eine auswahl zu treffen):

"unendlicher spaß" (david foster wallace)

"das haus" (mark z. danielewski)

"gegen den tag" (thomas pynchon)

"paradies" (a.l. kennedy)

"extrem laut und unglaublich nah" (jonathan safran foer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es viele aber am meisten dachte ich an Schattenflügel von Kathrin Lange!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi,

es gibt mehrere , u.a, Totenbraut, The Forest- Wald der tausend augen, In drei Tagen bist du wieder tot, Lauf Jane lauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stephan king dreamcatcher...wunderschrecklich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tintenherz reihe (3Bücher)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welches tatsächlich das beste war, kann ich nicht sagen, aber es gibt einige Kandidaten dafür:

J.R.R. Tolkien: Der Herr der Ringe

Orson Scott Card: Das große Spiel; Sprecher für die Toten; Der siebente Sohn; Der rote Prophet

Iain Banks: Einsatz der Waffen; Straße der Krähen; Die Aufsteigerin; Verschworen

Philip K. Dick: Eine andere Welt; Blade Runner

Christopher Priest: Das Kabinett des Magiers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen das Sommerlicht/gegen die finsternis (melissa Marr), Feuerquell (david klass) das außergewöhnliche leben der eliza rose , das Kloster der Ketzer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?