Das bedürfnis nachts zu laufen und die richtige atmung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Prinzip klingt das nach einer natürlichen Ausgleichsbewegung. Du merkst, dass Dir Sauerstoff im Gehirn fehlt und willst das durchs Laufen ausgleichen.

Vermutlich bringt Dich sowas auch in einen anderen Tag-Nacht-Rhythmus. Willst Du das?

Zur Atmung: Man sagt ja eigentlich, wegen der Kälte sollte man über die Nase einatmen. Bei mir ist es genau andersrum, ich mag es, über einen leicht geöffneten Mund einzuatmen und über die Nase auszuatmen. Alles andere funktioniert bei mir nicht. Probier es einfach aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abcx123x
16.10.2016, 07:38

Ja hab momentan ferien und an wochenenden auch noch die möglichkeiten nachts zu laufen. Ich versuch beim laufen auch durch nase zu atmen nur hör ich immer auf weil mir die puste ausgeht, obwohl meine beinmuskeln noch lange können. Ich hab weder asthma noch übergewicht und trotzdem schaff ich nicht lang

0

Was möchtest Du wissen?