Das aufstellen von Spielgeräten

6 Antworten

Wenn ihr in dem Garten etwas fest installiert, könnt ihr das nicht ohne Einwilligung des Vermieters. Ein Trampolin jeden Tag auf- und wieder abbauen, ist dann doch wohl etwas umständlich.

Zur Nutzung des Gartens einer Haushälfte oder eines Hauses gehört auch das Aufstellen mobiler Spielgeräte. Sofern die Nutzung im Mietvertrag nicht genauer bezeichnet wurde. Sollten durch das Aufstellen eines Quick-UP-Pools Beschädigungen auftreten, sind SIe natürlich für deren Beseitgung verantwortlich. Eine Genehmigung ist in der Regel auch nicht erforderlich, bei derartigen Dingen. MfG

Wenn der Pool auf dem Rasen steht geht diese kaputt (ich spreche da aus persönlicher Erfahrung). Daher kann er das wohl verbieten. Bei dem Trampolin sehe ich keinen Grund für ein Verbot. Da werden max. 4 kleine Stellen beschädigt, die man ziemlich gut ausbessern kann wenn man irgendwann auszieht. Wirklich sicher bin ich mir allerdings nicht, aber ich habe noch nie gehört dass so etwas vor Gericht Erfolg hätte.

Was möchtest Du wissen?