"Das Amerikanische Kellnerinnen Lächeln"?

7 Antworten

Eine Verkäuferin in den USA - vor allem aber eine Kellnerin - weiß, was von ihrem Auftreten abhängt. Sie ist die Repräsentantin der Firma, sie symbolisiert in diesem Moment für den Kunden die Firma. Wenn der Kunde mit der Firma zufrieden ist, ist es ihr Verdienst; wenn er sauer rausgeht, ihre Schuld. Deshalb behandelt man den Kunden so, als wäre er perönlicher Kunde der Mitarbeiterin, als wäre sie glücklich darüber, ihn bedienen zu dürfen. Deutlichster Ausdruck dafür ist das Lächeln; kein automatisches Gegrinse, sondern der Mensch gegenüber wird regelrecht angestrahlt. Der Kunde wiederum hat den Eindruck, persönlich betreut zu werden, als Gast willkommen zu sein und nicht nur als Kunde Ware gegen Geld zu bekommen. Dieses schlägt sich dann auch in der Höhe des Trinkgeldes nieder, aber auch in der Kundentreue. In ein Haus, in dem man so herzlich und freundlich betreut und bedient wurde, geht man gerne wieder.

Eine Kellnerinn in den USA lächelt jeden Gast so an, als wäre es ihr persönlicher Gast, als wäre sie absolut erfreut darüber, genau diesen Gast bedienen zu dürfen. Der Gast fühlt sich auch als Gast im Sinne des Wortes, nicht nur als Kunde. Allerdings steht auf der Rechnung nur der Preis für Speis und Trank; was die Bedienung erhält, ist Frage des Trinkgeldes und somit der Beziehung zwischen Gast und Bedienung.

Haste wahrscheinlich recht, aber ich kann das so nicht an alle Filialen senden xD Vllt etwas ausformulierter..? ;D

0
@Nachtfalke02

schau mal den Video an,wie wirkt es auf dich? vlt. bissel zu amerikanisch...aber welche Botschaft kommt rueber - wenn die Leute das Gefuehl haben,du machst deinen Job gerne und du bringst es auch so rueber -zufriedene Mitarbeiter,zufriedene Kunden....da kommst du doch gerne wieder...

0

frag mal deinen chef also ich glaube er meint damit das in amerika es pflicht ist bei einen cafe oder so zu lächeln

Was möchtest Du wissen?