Das Abstellen eines Gehwagens im Flur eines Wohnhauses erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, Rollator darf im Hausflur abgestellt werden (Auszug aus unserem Sanitätshaus-Blog):

Gute Nachrichten für unsere Rollator-Kunden: Gehbehinderte Mieter dürfen ihren Rollator im Hausflur abstellen, wenn sie auf diese Hilfe angewiesen sind. So hat das Amtsgericht Recklinghausen in einem Urteil Anfang dieses Jahres entschieden. Dieses Urteil stärkt die Rechte von Rollatornutzern und ermöglicht ihnen uneingeschränkte Selbstbestimmung und Mobilität. Vermieter sind zur Duldung des Rollators verpflichtet.

Im vorliegenden Fall hatte sich die Vermieterin von dem im Hausflur abgestellten Rollator der gehbehinderten Mieterin gestört gefühlt und verlangt, dass die Mieterin ihren Rollator in einem 20 Meter entfernten Schuppen des Grundstücks abstellt. Alternativ hatte sie angeboten, dass ihr Ehemann auf entsprechende Nachfrage den Rollator in die Wohnung der Mieterin hochträgt. Beides ist aber, so das Gericht in seinem Urteil, unzumutbar. Die Mieterin dürfe den Rollator im Hausflur abstellen, sofern sie darauf achtet, dass es zu keiner Beeinträchtigung oder Behinderung kommt. Die Vermieterin müsse dies als Nebenpflicht aus dem Mietvertrag dulden.

Das Urteil des Amtsgerichts Recklinghausen hat das Aktenzeichen – 56 C 98/13 – Informationen dazu finden Sie im Internet unter http://www.kostenlose-urteile.de/AG-Recklinghausen_56-C-9813_Gehbehinderte-Mieterin-darf-Rollator-neben-der-Haustuer-abstellen.news18149.htm

Sprecht das mit dem Vermeiter ab, dass dieser vorab schon mal Bescheid weiß .... aber wo Kinderwagen stehen dürfen, dürfen auch Gehwagen stehen ... soll sich aufregen wer will ....

Am Besten wendest du dich an die Hausverwaltung und schilderst das Problem. Ev. lässt sich befristet was abmachen und du kannst die Kopie der Erlaubnis der Verwaltung oder des Hausbesitzers am Gehwagen montieren, damit die anderen Leute sehen, dass alles o.k. ist.

Der Gehwagen darf aber den "Fluchtweg" oder die Feuerwehr bei einem möglichen Notfall nicht behindern. Gehwagen lassen sich meist auch zusammenfalten oder ev. ausserhalb bei den Fahrrädern etc. einstellen.

L.G. mary

Nein, den Hausflur hat er ja nicht gemietet, also darf er ihn auch nicht zum lagern/abstellen nutzen. Außerdem könnte der Gerät im Weg stehen und andere behindern.

albatros 08.02.2015, 02:04

"Könnte" zählt nicht. Nur dann, wenn tatsächlich eine erhebliche Behinderung durch das Abstellen des Rollators eintreten sollte, darf der Opa das nicht.

Im Übrigen ist der Hausflur/das Treppenhaus als gemeinsame Fläche mitvermietet, aber ohne Berechnung von Miete.

0

Wenn die wissen, warum das ding da unten steht, werden die sicher Verständnis haben. Aber der Vermieter muss natürlich auch mitspielen..

Was möchtest Du wissen?