Darmverschluss - 1 woche kein Stuhlgang?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich empfehle einen Arztbesuch. Und zwar lieber heute als morgen. Unbedingt!

außerdem: wenn du wirklich eine Woche keinen Stuhlgang hattest (ist mir im Leben erst einmal passiert), dann wird das nicht lustig. Denn Raus muss das Zeug.

Für Darmverschluss gibt es untrügliche Zeichen, die aber am besten der Arzt diagnostiziert. Da ich zwei Leute kenne, die das schon hatten: die hatten scheußlich Schmerzen. Außerdem schrecklichen Mundgeruch. Bitte bald zum Arzt gehen. Es gibt auch Notdienst.

Und ja: es gibt schon Medikamente, aber da würde ich vorsichtig sein. Ich hoffe, es wird wieder und alles kommt ins Reine. Alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IAlbOoZI
30.01.2016, 11:21

Wird durch Medikamente nicht der dawm träge

0

Nach einer Woche müsstest du es vor Schmerzen eigentlich kaum aushalten können,  der Bauch wäre stark gebläht und keiner würde noch lange überlegen ob er zum Arzt gehen sollte. Kommt mir komisch vor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeannieMiller
30.01.2016, 11:32

Muss ich leider widersprechen. Ich war mit 20 mal ne Woche am Bodensee und konnte leider kein einziges Mal aufs Klo. Habe mich schrecklich aufgebläht gefühlt, aber es ging einfach nicht. Zuhause angekommen, habe ich den Koffer abgestellt und bin zur Toilette gerannt. Gut - lustig war's nicht, aber gegangen ist es. Ich verbürge mich für meine Aussage, die ist wahr. 

0

Also bei einer Woche wuerde ich zum Arzt gehen.Alle Arzneimittel verbieten die Einnahme bei Darmverschluss.(falls es wirklich einer ist.)Ein Einlauf mit Salzwasser oder Kamillentee koennte helfen,falls es kein Darmverschluss ist  LG  gadus


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Woche? Da müsstest du vor Schmerzen schreien und von aufrecht laufen können auch schon weit entfernt sein.. ne du.. da wartet man sicher keine Woche bis man handelt, andere können schon nach 2 Tagen nicht mehr.

Ja zum Arzt, aber heute noch bevor du mit Abführmittel rumexperimentierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IAlbOoZI
30.01.2016, 11:26

Wieso nicht sofort abführmittel

0
Kommentar von LostSoul071
30.01.2016, 11:29

Wieso eine Woche warten bis du auf diese Idee gekommen bist?

Wenn es was anderes ist, dann nützen Abführmittel auch nichts, vielleicht brauchst du einen Einlauf und das geht nicht alleine.

0

In der Apotheke gibts Lecicarbon Zäpchen, kosten nicht viel und wirken inerhalb von 30 min. 

Sehr wirkungsvoll. 

Wer Zäpchen nicht mag, der kann auch Endofalk kaufen, das ist Pulver zum Einrühren in Wasser, das trinkt man dann, 1 Liter in einer Stunde und Magen und Darm sind absolut leer. Schmeckt aber mies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IAlbOoZI
30.01.2016, 11:23

Wirkt es denn wirklich hab das gefühl hab ziemlich große verstopfung. Außerdem hab ich ein abführmittel genommen bin dagegen aber resisstent inzwischen.

0

Geh zum Arzt, wenn das wirklich ein Darmverschluss ist, und zwar möglichst bald.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Darmverschluß bekommst Du hohes Fieber, schreist vor Schmerzen und Krämpfen. Kaufe Dir ein Abführmittel rezeptfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich in der Apotheke beraten, da gibts so  einiges gegen Verstopfung. Man muss sich da auch nicht schämen! Vergiss aber auch nicht viel zui trinken und dich viel zu bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Sauerkraut hilft, Pflaumensaft auch.

Und viel Wasser trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?