Darmspiegelung mit 25 Jahren, ist das sinnvoll oder sollte ich den Termin absagen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

wenn du öfter Bauchschmerzen und Durchfälle hast , dann würde ich an deiner stelle das machen mit der DarmSpiegelung. Das ist ja nichts schlimmes oder schädliches für dein Körper, und wenn wirklich was ernstes sein sollte kann man das dann so feststellen. Und das braucht dir gar nicht peinlich sein, sowas wird ja jeden Tag gemacht und nicht nur bei ältere Leute .

Das was du meinst mit Darmspiegelung bei Männer über 55 ist vorsorglich! wenn man aber Beschwerden hat geht man natürlich schon früher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unklare Bauchschmerzen können sehr viele Ursachen haben. Du solltest dich hausärztlich untersuchen lassen. Was erwartest du von einer Sichtung des Darms von innen ?  Zunächst einmal solltest du nicht vom schlimmsten ausgehen.

Heutzutage verlangen viele Patienten immer nach allen möglichen Bildgebenden Verfahren um den Körper genau zu inspizieren. Auch das ist aber auch kein Schutz vor evtl. Krankheiten !

Ich denke, dass du einen Arzt deines Vertrauens aufsuchen solltest und dann gemeinsam überlegen, woher die Beschwerden kommen könnten. Wenn er dann die Darmspiegelung für notwendig erachtet, dann wird sie auch von der Krankenkasse bezahlt.

Mach dir nicht zuviel Sorgen. Genieße dein Leben. Jeden TAg.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Probleme bei der Verwertung von Nahrung hast, dann ist der Darm die erste Adresse um das herauszufinden.

Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Es gibt ein schönes Buch über den Darm, solltest Du lesen, es heißt: "Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ." Hochinteressant und nett geschrieben.

P.S.: Eine Darmspiegelung zählt zwar nicht zu meinen angenehmsten Erlebnissen, aber auch nicht zu meinen Schlimmsten.

Ich hoffe das Du nichts Ernsthaftes hast und wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Darmspiegelung wird dann erforderlich, wenn es Probleme mit dem Darm gibt und aus ärztlicher Sicht dazu geraten wird.
Das ist altersunabhängig. Wenn ich ständig Blut im Stuhl habe, könnte ein Darmpolyp Ärger machen >>> das kann auch mit 25 erfolgen oder mit 70.

Wenn dein Arzt sagt (Proktologe), es ist ratsam um der Ursache auf den Grund zu gehen.
Und die Ärzte haben schon genug Ärsche gesehen, die wollen dir nur helfen und lästern auch nicht. Dafür haben die keine Zeit und auch keine Lust...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollst Du Dich schämen. Wenn Symptome ist es egal wie alt man ist, die Krankheiten warten nicht, bis man 55 Jahre alt ist. Und Du willst doch auch, dass Dir geholfen wird. Was glaubst Du, wie viele junge Leute heute eine Darmspiegelung bekommen? Du schaffst das. Die Ärzte machen das jeden Tag, die denken sich gar nichts dabei. Also brauchst Du Dich nicht schämen. Denke da gar nicht drüber nach. Alles Gute für die Darmspiegelung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn eine medizinische Indikation vorliegt, dann lasse die Untersuchung durchführen, wenn nicht, hättest Du keine Überweisung für diese Untersuchung bekommen.
Also - wo soll das Problem sein? Anschließend kann evtl. eine Darmerkrankung ausgeschlossen oder dementsprechend behandelt werden. Dein Alter ist da völlig egal. Und warum solltest Du Dich schämen? Da gibt's keinen Grund dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es machen. Such keine Ausreden. Eine Darmspiegelung ist unangenhem... ja. Sie ist mit Schamgefühlen verbunden... ja definitiv.    Aber letztendlich ist sie nicht schlimm. Du schaffst das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du die Darmspiegelung machen lassen, sie dient ja nicht nur der Krebsvorsorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör auf mit "zu jung" usw. Du hastANGST! Der sollte man sich stellen, sonst wird es nur noch schlimmer. Und du weißt hinterher, was los ist!

Außerdem: viele Menschen kriegen solche Untersuchungen NICHT bewilligt! Wenn Leute wie du sich erst die Einwilligung holen und dann doch kneifen, wird es für alle anderen noch schwerer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich hast du ja ein Problem und dann ist das eines der gängigen Verfahren Krankheiten auszuschließen. 

Die Altersangabe bezieht sich auf gesunde Menschen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu jung zum Behandelt werden? Wenn das die Kasse übernimmt auf jeden fall machen lasen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hä? Wenne Bauchschmerzen hast und ständig Durchfall hast, dann gehse doch natürlich dorthin! Was isn das für ne Frage?

Du bist nicht zu jung dafür - du hast Probleme, die müssen gelöst werden??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dein Arzt der Meinung ist, es muss eine spiegelung gemacht werden, dann gehst du natürlich dort hin. was soll diese dumme frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Arzt meint es könnte helfen dann würde ich es an deiner Stelle tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So schlimm ist das nicht. Denk´ Dir einfach, Zahnarzt ist schlimmer ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall gehst du da hin! Stell dir vor, du hast da Polypen drinne, die zu Darmkrebs führen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schon wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Darmspiegelung ist überhaupt nicht schlimm! Normalerweise wird man in so ne Art Dämmerschlaf versetzt, so dass man schöne Träume hat! Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas ist normal und wird sogar empfohlen.

Ich hatte auch meine erste Darmspiegelung, da war ich nicht mal volljährig.

Dient deiner Gesundheit!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?