Darmproblem oder normale verstopfung?

2 Antworten

Falsch kann es nicht sein.

Aber stress und wenig trinken/falsche ernährung sind schon die häufigsten ursachen.

Vor allem kleine kotstücke aneinander sind ein typisches zeichen für dehydrierung

Mache mal mit Hilfe der Natur eine Darm Aktivierung / Sanierung wirst sehen das wirkt wahre Wunder esse täglich ca 6 Wochen lang mit dem Frühstück 5-6 g DaRei Fit ist 100% pflanzlich keine Nebenwirkungen.

Apotheke  Google einfach.

HARTE FARBIGE KONTAKTLINSEN MIT STÄRKE?

gibt es HARTE kontaktlinsen MIT STÄRKE und farbe ? also kontaklinsen die man den ganzen tag tragen kann wie die normalen harten linsen ? blos halt mit farbe ? habe jetzt normale harte mit seestärke

...zur Frage

Haferflocken mit Milch & Zucker bei Verstopfung?

Hallo zusammen!

Habe momentan regelmäßigen, dafür aber sehr harten Stuhl. Trinke jetzt täglich mindestens 2l Wasser und esse fast kein Weißbrot mehr.

In einem anderen forum habe ich mal gelesen, dass Haferflocken mit Milch & Zucker ganz gut dagegen helfen würden. Stimmt das oder wird es nur noch mehr stopfen?

Freue mich über Antworten! :)

...zur Frage

Verstopfung oder harter Stuhl

Hallo, ich habe mal eine Frage zu Stuhlgangsproblemen. Ich bin 33 Jahre alt und habe seit ca. einem Jahr ständig sehr harten Stuhl obwohl ich regelmäßig ins Fitness-Studio gehe und auch gern und viel Müsli esse. Eine Bekannte meinte nun, ich hätte keinen harten Stuhl, sondern schon eine ernsthafte, krankhafte Verstopfung die man behandeln müsste. Weiß jemand, wann es sich um harten Stuhl handelt und wann man von einer Verstopfung spricht? Was soll ich tun? Hat jemand eine Idee? Und hat schon mal jemand Stuhlweichmacher probiert? Meine Bekannte meinte, dass die super helfen, aber ich habe etwas Angst, so etwas zu nehmen. Vielen Dank für jeden Tipp!

...zur Frage

Hilfe gegen Verstopfung (wegen chemo)?

Hallo ich krieg immer verstopfung oder zu harten stuhl wegen der chemo, was hilft den wirklich sehr gut gegen verstopfung? Auf eine ausbalancierte ernährung gebe ich acht. Movicol nehme ich ungern da es schwer zu schlucken ist fuer mich vom geschmack her. Wenn ihr helfen koennt danke im vorraus

...zur Frage

Panik vor Zu harten stuhl

Hallo,

Ich habe seit heute abend zu harten stuhl, den ich nicht rausbekomme und habe jetzt tierische Panik. Ich wollte Fragen ob Der Stuhl wieder etwas weicher wird.

...zur Frage

Jeden Tag Bauchschmerzen.. Ursache? Verdrehter Darm?

Ich brauche dringend Hilfe! Ich bin 17, weiblich und habe seit ungefähr 3-4 Monaten Probleme mit meinem Magen/Darm. Vor ungefähr 3 Monaten bekam ich jeden Tag kurze Bauchkrämpfe die aber nach einigen Sekunden wieder veschwanden, ich hatte mal Durchfall, mal Verstopfung. Nach einiger Zeit hat es mir gereicht und ich bin ins Krankenhaus fahren. Musste dort dann eine Nacht bleiben, wegen Verdacht auf einen Darmvirus. Mir wurde Blut abgenommen, ich hab Stuhlproben abgegeben, es wurde ein Ultraschall gemacht und auch eine Darmspiegelung wurde gemacht. Im Endeffekt haben die Ärzte nichts Auffälliges gefunden, außer dass ich einen verdrehten Darm habe. Nach dem Krankenhausbesuch hat mein Bauch erstmal Ruhe gegeben. Doch jetzt seit einigen Wochen habe ich wieder jeden Tag Bauchkrämpfe nur schlimmer und länger. Ab Vormittag in der Schule bekomme ich jeden Tag starke Bauchkrämpfe. Die Schmerzen gehen über meinen ganzen Bauch in meine Oberschenkel, meine Rippen tun mir dabei sehr weh und ich habe auf der linken Seite oft ein Ziehen, dass hatte ich auch bei den vorigen Bauchkrämpfen. Manchmal sind die Krämpfe sogar so stark, dass sie in meine Arme gehen und in meinen Rücken. Auch jetzt habe ich wieder mal Durchfall, dann mal Verstopfung. Außerdem habe ich immer während der Krämpfe Blähungen, die aber auch die Schmerzen lindern. Wenn ich die Krämpfe habe brodelt und rumpelt es immer sehr stark in meinem Bauch. Manchmal bekomme ich diese Schmerzen auch abends im Bett. Meine Mutter, die Krankenschwester ist, hat nach Ursachen gesucht und meinte, dass es sein könnte, dass ich Magnesiummangel habe. Trinke nun seit einigen Tagen immer so eine Magnesiumbrausetablette, aber ich fühle mich nicht besser. Da ich jetzt dieses Jahr mit meinem Abitur angefangen habe, kommen diese Schmerzen jetzt besonders ungünstig. Ich fehle öfters in der Schule und muss deswegen immer sehr viel nacharbeiten.. Ich wäre sehr, sehr dankbar für Antworten. Vielleicht weiß ja jemand was das da mit meinem Bauch ist.

Danke schonmal im vorraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?