Darmpilz schuld an Beschwerden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

und ob!! mit candita albicans ist nicht zu spassen,hatte 6 lange jahre damit Probleme und wollte sterben! im stuhl und bei spiegelung ist das fast nie sichtbar! wenn schon mal dieser Hefepilz nachgewiesen wurde und nicht erfolgreich behandelt wurde,dann hast du ihn noch! die meisten Ärzte kennen sich damit nicht aus- leider! diese maskierte Krankheit setzt ein gift frei,was das Gehirn beeinflusst und minischmerzen als furchtbar empfunden werden! da tut zum Beispiel das morgentliche Sandkorn im auge schon höllisch weh! eine einigermassen gute Erkenntnis sind Radieschen,wenn nach dessen verzehr kurzzeitig eine Besserung eintritt,dann hast du noch den darmpilz- der sich übrigens vom rachen bis zum after ausbreiten kann! ich empfehle dir dringend alles süsse weg zu lassen und viel Grapefruitsaft zu trinken,auch beim essen muss man auf passen weil sogar in maggi zucker enthalten ist,habe meinen salat nur noch mit Zitronensaft angemacht und das schmeckt auch! gute Besserung!übrigens diese bauchkrämpfe sind ein deutliches Signal für candita!!!

Ich hatte auch 5 Jahre chronisch Scheidenpilze, Candida. Ursachen war eine Schilddrüsenerkankung, ehemalige Pilleneinnahme und dadurch bedingt schlechter pH-Wert und schwaches Immunsystem. Nur konzertierte Schilddrüseneinstellung und Sanierung des quasi nicht mehr existierenden Säureschutzmantels konnte mir helfen das loszuwerden. Probiotischer Naturjoghurt, Döderlein, Symbioflor.

Die Pilze sind nur ein Symptom-...die Ursache muss noch gefunden werden.

Hast du Antibiotika bekommen? Wogegen? Schilddrüsenkontrolle bei Frauen sollte Regel werden. In Östereich wird bei JEDEM Blutbild ob Männlein oder Weiblein der TSH mitgemessen.

0

Danke für die ausführliche Antwort. Ich war gestern beim Arzt und hab ein Antibiotikum bekommen, Colidimin heißt das. Davon muss ich 3 pro Tag nehmen. Zumindest hatte ich gestern und heute mal keinen Durchfall & nur heute morgen Schmerzen. Ab dem Wochenende kommen noch "Flosamen" dazu. Weiß noch nicht so recht was das ist, mein Arzt meinte das wäre etwas "natürliches" das sehr gute Erfolge bei Candita Albicans bringt. Wie das dann mit dem Zeug funktioniert, erfahre ich dann erst am WE. Hoffe das das bald vorbei ist. Mag so Antibiotikumszeugs überhaupt nicht :( Weiß jemand ab wann sich die Beschwerden "lindern" ? Also ich kenns zB von der Blasenentzündung, wenn ich da ein Antibiotikum bekommen habe, sind die Beschwerden nach 2 Tagen weg, acuh wenn man's noch eine Woche nehmen muss. Ich hoffe sehr das mein Leben wieder so wird wie früher, und ich wieder mein Leben leben kann.

0

Bei dir wurde ein Pilz im Darm nicht behandelt?! Na dann...

NEEEE es hängt mit dem schlechteingestelletne Hashimoto zusammen. Probiotischen Naturjoghurt essen ist nat+ürlich immer gut. Gegen die Darmkrämpfe und den Durchfall hilft akut Gänsefingerkraut oder Buscopan. Geh zu deinem Arzt und bitte um bessere Thyroxindosierung. ich vermute du bist in einer Unterfunktion schon seit mehrern Monaten......entweder hast du deine Thyroxintabletten unregelmäßig oder gar nicht eingenommen..oder flasch eingenommen oder du bekommst zu wenig Thyroxin. Regelddosisbereich liegt zwischen 100-200µg Thyroxin....mit den 50µg spielen die Ärzte die Patienten den Gastroenterologen in die Arme.. es entstehen tatsächlich bei langer andauernder Unterfunktion/Unterdosierung Polypen..und aus denen kann irgendwann Krebsd entstehen. Aber es ist schwer heute die Ärzte zu einer suffizienten Thyroxindosierung zu bewegen.

meine werte werden immer regelmässig kontrolliert und ich bin da echt gut eingestellt laut meinem arzt. was mir aber aufgefallen ist.. ich hab vor 7 monaten aufgehört zu rauchen, weil ich dachte dass ich die schmerzen von dem hatte, weil ich immer bauchkrämpfe bekam wenn ich geraucht habe, und als ich dann mal eine woche nicht rauchte waren die schmerzen weg.. sind aber dann leider wieder gekommen .. aber ich war sicher 1-2 wochen schmerz und durchfallfrei .

1
@honigbienchen93

Eigentlich sagen fast alle Ärzte zu ihren Patienten immer die Schilddrüse sei gut eingestellt. Wunderbar klingende Superlative hören da die Patienten. Wenn du diese Symptome hast überprüfe welchen TSH-Wert dein Arzt für "GUTEINGESTELLT hält. Mit Hashimoto darf er nicht über 1,0 kommen. VIELE Ärzte meinen aber der normale Normbereich würde genügen und halten alles für GUTEINGESTELLT was unter 4,5 liegt.. http://de.wikipedia.org/wiki/Thyreotropin

Geh zu einem Endorkrinologen...oder 2 oder 3. Schilddrüseneinstellung mit Thyroxin ist keineswegs trivial.

0

Was möchtest Du wissen?