Darmkrebs/Polypen mit 16?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, ich würde an Deiner Stelle nicht solange - wie Deine Ärztin sagt - mit Lebensmittel experimentieren. Laß Dir eine Überweisung zum Facharzt geben, der bei Dir eine Darmspiegelung umgehend durchführt, dann weißt Du genau Bescheid. Du brauchst davon keine Angst zu haben, sie wird kurz unter Narkose gemacht. Nur so kann ein Facharzt erkennen, was in Deinem Darm ist. Sooft wie Du zur Toilette mußt, ist auf keinen Fall normal und auch nicht ganz ungefährlich. Je länger Du damit wartest, um so gefährlicher wird es. Wenn es Darmkrebs sein sollte - das kann man nur durch eine Darmspiegelung feststellen, dann ist ohnehin Eile zur Behandlung geboten. Also geh hin und laß es prüfen.

Mach Dir mal keine Sorgen, das wird kein Krebs sein. Deine Ärztin würde schnellstens reagieren, wenn der Verdacht bestünde. Hast Du schon mal daran gedacht, daß Du einen Reizdarm haben könntest? Google mal danach, Deine Beschreibungen könnten passen. Aber auch die Lebensmittelunverträglichkeit ist nicht unmöglich. Du müßtest dazu aber über längere Zeit bestimmte Lebensmittel testen, durch Weglassen ausklammern können.

das problem ist dass ich meiner ärztin nicht traue. Sie ist eher sorglos, wenns nicht besser wird kannst in einer woche wieder kommen.... Hatte schon 2 fehldiagnosen. Einmal musste ich wegen ihr drei tage umsonst ins krankenhaus weil sie eine krankheit 100% ausgeschlossen hatte. Fragen zu einer Lebensmittelunverträglichkeit konnte sie mir nicht beantworten!?! Nicht mal ich es genau testen soll oder welche lebensmittelgruppen speziell.

Kenn mich nicht so mit reizdarm aus. das klingt aber eher nach oft starken krämpfen und starkem durchfall. mein problem wird ständig schlimmer. hab aber nicht solche krämpfe oder blähungen. hab schmerzen auf dem Klo und mein Stuhl wird von monat zu monat dünner. momentan dünner als ein bleistift. Hab angst das da etwas wächst, vielleicht ne polype?

0
@Mondyxx

Dann würde ich den Arzt wechseln und eine zweite Meinung einholen. Zur eigenen Sicherheit. Das ist Dein gutes Recht als mündiger Patient.

0
@Mondyxx

Ich rate durch nochmals dringend, laß Dich zu einem Facharzt überweisen und eine Darmspiegelung machen, Deiner Ärztin traue ich auch nicht so wie Du sie schilderst. Ich gehe eher davon aus, daß es bei Dir etwas Ernsteres zu sein scheint.

0

Es ist noch lange nicht gesagt, daß die Ärztin schnell reagieren würde. Es gibt heute genug Ärzte, die es auf die leichte Schulter nehmen und manche Patienten nicht ernst nehmen, leider !!

0

Es gibt -neben dem bei dir ziemlich unwahrscheinlichen Krebs noch einige andere Erkrankungen, die solche Symptome machen können. Fast alle kann man durch eine Darmspiegelung klären - wie es hier ja auch schon erwähnt wurde.

Vielleicht magst du mal nach "Morbus Crohn" oder "Colitis ulcerosa" suchen (Wikipedia oder Suchmaschine). Aber auch DAS wäre nur eine Idee - und müsste natürlich vom Arzt abgeklärt werden.

Also, Arzt wechseln und eine weitere Meinung einholen.

Die Darmspezialisten sind übrigens sog. "Gastroenterologen", nur falls du irgendwo danach suchst...

hi,

hatte eine magen/darmspiegelung. musste irgendwas vor der untersuchung irgendetwas komisches drinken und hab dann drei spritzen bekommen. zwei mittel waren durchsichtig und eins war weiß. kam leider nicht dazu zu fragen was das alles war.... magen/zwölffingerdarm ist entzündet. Angefangene magengeschüre und was das im darm war weiß er noch nicht. bin froh dass es nichts schlimmeres ist.

Was möchtest Du wissen?