Darmkrebs- Wieso Darmspiegelung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zwei Faktoren spielen eine Rolle:
- das Lebensalter
- die familiäre Vorbelastung.

Ab einem gewissen Alter (ca. 50 J.) sollte man erwägen, eine Darmspiegelung prophylaktisch vorzunehmen. Dann alle 10 Jahre wieder.
Wenn Eltern an Darmkrebs erkrankt sind/waren, dann sollte man evtl. schon vorher eine Untersuchung machen lassen, die alle 5 Jahre erneut durchgeführt werden sollte.

gfsgfg 12.07.2017, 23:00

Meine Eltern hatten beide Krebs, aber keinen Darmkrebs, mein Krebsrisiko ist laut Statistik also wohl erhöht.

0
Tamtamy 12.07.2017, 23:02
@gfsgfg

Das Risiko wird erhöht sein. Ob das in der Praxis wirklich von Bedeutung ist, solltest du mal mit (d)einem Arzt besprechen und welche Maßnahmen evtl. Sinn machen.

1

Eben genau deshalb sollten die Darmspiegelungen gemacht werden, um nicht zu spät einen Darmkrebs zu erkennen, weil er oft in den ersten Jahren noch keine Beschwerden macht. Je nach Vorbelastung sollte die Untersuchung ab einem bestimmten Alter beginnen und in bestimmten Abständen (je nach Befund) dann wiederholt werden.

Eben deshalb macht man unter anderem Darmspiegelungen, weil Darmkrebs damit früh erkannt werden kann. Wird bei Männern über 50 gerne regelmässig empfohlen, da dort gehäuft Darmkrebs vorkommen kann. Früh erkannter Darmkrebs mit anschliessender op hat eine gute Heilungschance. 

Eben weil er kaum Probleme macht,  aber recht häufig ist. Im Frühstadium ist er meist gut heilbar 

Weil es Darmkrebs nun mal gibt, und man ihn halt so entdeckt. Bevor man ihn bemerkt. Das ist der SINN von Untersuchungen.

Warum lässt man sich auf Diabetes, Hirntumor, Lungenkrebs, usw untersuchen, wenn man das doch nicht merkt?

Srorry, aber die Frage ist echt dämlich.

Ab einem bestimmten Alter steigt das Risiko für Darmkrebs. Das ist bekannt.

Damit man ihn entdeckt, wenn es noch früh genug ist, untersucht man halt, bevor man ihn bemerkt.

Natürlich merkt man es. Starke bauchschmerzen, blut im stuhl, krämpfe im bauchbereich.

gfsgfg 12.07.2017, 22:58

Ach nee, bei der Leber merkt man nix, wenn die krank ist, also keine Schmerzen usw. hab ich verwechselt sorry

0
Deichgoettin 13.07.2017, 07:40
@gfsgfg

Auch das ist nicht richtig. Ist die Krebserkrankung der Leber bereits fortgeschritten treten sehr wohl Schmerzen auf!

0

Das nennt man Vorsorgeuntersuchung um ihn rechtzeitig zu erkennen. Wenn man erstmal welchen hat, braucht man die Darmspiegelung nicht mehr. 

Was möchtest Du wissen?