Darmkrämpfe - Endometriose?

1 Antwort

Inhaltlich kann ich dir dazu leider nichts sagen, aber die Berliner Charité (z.B.) hat ein Endometriose-Zentrum in ihrer Klinik für Gynäkologie.

http://frauenklinik.charite.de/behandlung/endometriose/

Auf der Website gibt es viele Infos, vielleicht hilft dir da schon einiges weiter. Meiner Erfahrung nach ist es absolut sinnvoll und hilfreich, sich an einen größeren Klinikverbund zu wenden, wenn man bei niedergelassenen Ärzten nicht weiterkommt. Das liegt weniger an "Unfähigkeiten" dieser Ärzte als vielmehr daran, dass in den Kliniken einfach mehr Erfahrung mit unterschiedlichsten Symptomatiken und Behandlungsmöglichkeiten vorhanden ist und meist auch ein viel stärkerer Austausch der Fachspezialisten erfolgt.

Noch ein Wort zu deinem Frauenarzt: Eine Brustkrebsvorgeschichte in der Familie lässt sich zum einen nicht notwendigerweise in einen Zusammenhang mit deiner Beschwerdesymptomatik setzen und zum anderen haben solche erblichen Belastungen wahrscheinlich beinahe alle Familien, außerdem gibt es noch eine Reihe anderer Risikofaktoren (frauenaerzte-im-netz.de/de_brustkrebs-risikofaktoren-vorbeugung_367.html).

Endometriose, was genau ist das, und wer kennt sich mit solchen Symtomen aus?

hallo :)

ich habe seit ca. 2 Monaten immer mal wieder totale schmerzen in der Leiste und so ein zwicken/ziehen im unterleib, manchmal ist es auch nur kurz recht oder mal kurz links..

Ich war deshalb beim Arzt der nichts feststellen konnte also nix mit den Nieren oder mit dem Darm oder sonstiges darauf hin war ich beim Frauenarzt der einen Vaginalen Ultraschall gemacht hatte, aber meinte das alles total gesund/inordnung wäre.... nun habe ich im Internet gelesen das solche schmerzen, SYMPTOME sind für ''Endometriose''.. Aber so genau hab ich das nicht verstanden.. könnte mir einer erklären was das ist in einigen wörtern? oder hatte vlt jemand diese schmerzen und es kam hinterher was ganz anderes heraus?

Ich weiß das ist alles etwas nicht leicht zu verstehen formuliert.. trotzdem hoffe ich mir kann jemand helfen..

danke!! lg!

...zur Frage

könnte es endometriose sein?

hi leute.

jedesmal wenn ich meine periode bekomme - immer regelmäßig - sterbe ich regelrecht die ersten zwei tage. ich meine das nicht mal scherzhaft, nein. ich werde da teilweise vor schmerzen, übelkeit etc sogar ohnmächtig.

meine Blutwerte sind normal und auch sonst bin ich fit (wenn man gewisse dinge außen vor lässt). mein frauenarzt weis nicht mehr weiter und ich auch nicht.

habe des öffteren gelesen von frauen mit extremen schmerzen das diese endometriose haben und das die sehr schwer raus zu finden ist.

könnte ich mit meiner vermutung recht haben? was könnte es sonst sein?

Danke für Antworten.

...zur Frage

Unterleibschmerzen / Blinddarm?

Ich hab seit einiger Zeit vorallem beim reiten oder laufen eine Art 'Krämpfe' im unteren Bauchraum. Ich hab immer das Gefühl das sind Seitenstiche, aber so weit unten?! Ich hab das z.T. Nur auf einer Seite, zum Teil beidseitig, was ja stark gegen Blinddarm spricht. Meine Vermutung ist, dass ich, wenn ich mich konzentriere vergesse zu atmen.. Ich hab mich vom Arzt durchchecken lassen, da ist alles normal. Habt ihr Ideen? Lg! :)

...zur Frage

Die Pille einnehmen ohne pause , hat jemand Erfahrungen?

Hey Leute ich War beim Frauenarzt. Ich hatte seit 2013 oft Blasenentzündungen und habe dann im Februar 2015 meine Pille dienovel abgesetzt da harnwegsinfektionen eine Nebenwirkung der Pille war. Habe immer noch schmerzen aber Blasenentzüdungen werden keine mehr festgestellt .. es liegt nun anscheinend an meiner Menstruation. Ich habe sehr starke Schmerzen musste mich vor paar tagen deswegen sogar übergeben .. jetzt meinte der Frauenarzt es könnte Endometriose sein und es könnte helfen dass ich eine schwache Pille nehme ..jedoch nicht 3 Wochen mit 1 Woche Pause wo die Menstruation kommen sollte sondern durchgehend also non stop dass man seine Blutung nicht bekommt.. er meinte es könnte helfen die endometriose zurück zu machen sozusagen dass diese verwachsungen weg gehen .. ich wollte einfach fragen ob jemand Erfahrung hat mit der Pille non stop zu nehmen ohne Tage zu bekommen über Monate oder sogar über Jahre und wenn ja wegen was ihr das tut und wie es euch damit geht ?

...zur Frage

was kommt nach dem mrt wenn nichts gefunden werden kann?

hallo,

war beim frauenarzt wegen unerträglichen regelschmerzen. sie gab mir eine überweisung mit verdacht auf endometriose. ausgeprägte regelbeschwerden. mit einnahme von opiaten. sie schrieb weiter was gemacht werden sollte, mrt und ggf laporoskopie.

meine frage wenn man im mrt nichts finden kann was machen die dann weiter um den regelschmerzen auf den grund zu gehen und eine endometriose auszuschliessen? oder sieht man diese im mrt???

lg

...zur Frage

hat jemand eine Bauchspiegelung machen lassen aufgrund von Darmbeschwerden?

Ich suche nach Personen, die aufgrund jahrelanger, täglicher Darmkrämpfe eine Bauchspiegelung durchgeführt haben! Ich habe seit 8 Jahren heftige Darmkrämpfe auf der linken unteren Seite - im Dick-und Enddarm. Manchmal breiten sich die Schmerzen auch in den Dünndarm und Magen aus, sowie in den Rücken und die Beine. Mir ist oft schlecht und schwindelig. Bei einer proktologischen Untersuchung tat es genau an der Stelle höllisch! im Unterleib weh, an der auch die Krämpfe vorkommen. Somit besteht der Verdacht auf ENDOMETRIOSE. Vor und während meiner Periode sind die Darmbeschwerden noch schlimmer (hinzu kommen Verstopfung, Durchfall und Blähungen und die "typischen Schmerzen an den Eierstöcken"). Ich sollte nun eine Bauchspiegelung machen, bin mir jedoch immer noch unsicher...... Ich suche deshalb nach Gleichgesinnten, die die gleichen Symptome haben wie ich, schon zahlreiche andere medizinische Untersuchungen durchführten und bisher keine pathologische Diagnose erhielten und deshalb eine Bauchspiegelung machen mussten, bei der sich herausstellte, dass ENDOMETRIOSE die Darmbeschwerden verursacht. Bitte dringend melden - ihr würdet mir sehr damit helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?