Darlehnzinsen angeben bei Lohnsteuererklärung!?!?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn das Darlehen im Zusammenhang mit dem Kauf deiner an andere Personen vermieteten Immobilie aufgenommen worden ist, kann es abgesetzt werden. Es wird den Einnahmen aus dieser Vermietung gegengerechnet. - Nicht vermietet? Keine Chance.

Sonderfall: Notwendiges Arbeitszimmer in der eigenen Wohnung - Darlehenszinsen anteilig absetzen.

Sofern Sie Einkünfte aus einer nicht selbergenutzten Immobilie erzielen, sind nicht nur die Zinsen, sonder auch AfA geltend zu machen. Die in einer Einkommensteuererklärung, bei der dann die Seite Einkünfte aus V + V auszufüllen ist. Eigengenutzte Immobilien können Sie nicht steuerlich absetzen, außer beschänkt auf Absetzung von Handwerkerleistungen bis zu € 6.000 jährlich, wenn die Beträge nicht bar entrichtet wurden.

Das geht nur wenn du** EINKÜNFTE** aus Vermietung und Verpachtung hast. Beim selbstgenutzten EFH hebt sich die Zinsbelastung mit der sonst fälligen Miete auf.

Was möchtest Du wissen?