Darlehensvertrag zwischen Lebenspartnern?

8 Antworten

Dass Deine Freundin sich bereits negativ zu dem Darlehensvertrag geäußert hat, wäre für mich ein erstes Alarmzeichen.

Da Du für sie den Kredit aufnimmst, gehe ich davon aus, dass sie selbst für einen Kredit nicht die Sicherheiten bieten kann, die eine Bank verlangen würde, da wäre ich doppelt vorsichtig.

Vielmehr solte sie dankbar sein, daass Du ihr diesen großen Gefallen tust und ihr dieses Geld (auch noch zinslos?) beschaffst.

Vertrauen ist zwar gut und wichtig in einer Beziehung, aber man darf auh nicht so sehr vertrauen, dass man sich selbst schaden würde.

Ich würde ihr, wenn sie diesen Vertrag nicht unterzeichnet, keinen Cent geben.

Sogar MIT Vertrag wäre ich vorsichtig, denn wo kein Geld zu holen ist, da nützt auch ein Vertrag nichts und wenn sie nicht zahlen sollte und Du es einklagen musst, dann ist es eh rum mit der Beziehung, aber wenn Du ihr helfen willst, dann auf keinen Fall ohne Absicherung.

Sie hat sich bereits sehr negativ zu meinem Vorschlag, einen Darlehensvertrag zwischen uns beiden zu machen, geäußert

  1. Diesen Unmut soll sie mal lieber bei ihrer Bank auslassen. Da bekommt sie ja gar nichts mehr. Das Ausfallrisiko ist viel zu hoch. Die Bank weiß das, aber du ignorierst solche Warnzeichen.
  2. Frechheit dir gegenüber

mit der ich eine gemeinsame Wohnung habe und seit etwas über einem Jahr zusammen bin

Na und? Was kannst du dir dafür kaufen, wenn sie sich finanziell übernimmt? Dann bekommst du, selbst mit Kreditvertrag, keinen Cent von ihr zurück. Lass die Finger davon. Jedenfalls von diesem Geschäft. Ob auch von deiner Holden, musst du selbst entscheiden. Ich wüsste, wie ich auf solche Manieren zu reagieren habe.

Wenn sie keinen Vertrag möchte, dann gibt es kein Geld von dir!

Ich finde es unmöglich von deiner Freundin, darüber zu meckern und dich zu verunsichern! Wenn Du schon bereit bist, ihr das Geld zu geben, wahrscheinlich sogar zinslos, dann sollte sie sich schon dafür bei dir 1000x bedanken.

Gib ihr kein Geld, wenn Du nicht notfalls auf die Rückzahlung verzichten kannst, auch nicht mit Vertrag.

Soll sie doch notfalls zu ihren Eltern gehen oder eben auf das verzichten, was soviel Geld kostet.

Selbst verursachter Wasserschaden im Mietshaus - Wer ist zuständig?

In meiner Wohnung ist beim Spülbecken ein wenig Wasser übergelaufen. An sich wäre das nicht so schlimm, leider ist es so, dass das Leitungswasser hinten über den Rand des Spülbeckens in eine Ecke gelaufen ist. Dort sind leider größere Löcher im Spalt zwischen Boden und Wand (unsanierte Altbauwohnung), sodass das Wasser weiter an die Decke der Wohnung unter mir gelaufen ist. Obwohl es sich um keine große Wassermenge gehandelt haben kann, ist dadurch nun ein breiter Wasserfleck an der Zimmerdecke entstanden.

Ich habe sofort meine Gothaer Haftpflichtversicherung informiert. Diese verweist aber darauf, dass lt. gängiger Rechtsprechung auch bei Leitungswasserschäden, die von einem Nachbarn verursacht wurde, die Hausversicherung des Vermieters zuständig sei und lehnt daher die Bezahlung (ca. 300 EUR Kosten, 150 EUR wäre mein Selbstbeteiligung davon) ab. Nachfragen ergaben nur, dass die Hausversicherung zuständig ist und der Vermieter sich bei Fragen direkt an die Gothaer wenden kann. Ich habe das so weiter gegeben, der Vermieter bzw. der Hausverwalter hat wohl auch mit der Versicherung telefoniert, aber man bleibt dabei, dass meine Haftpflichtversicherung im Unrecht und selbst zuständig sei.

Ich sitze nun zwischen den Stühlen. Wie kann denn nun klären, welche Partei Recht hat? Die 150 EUR habe ich bereits beiseite gelegt, aber da ich selbst nicht über große finanzielle Mittel verfüge und die Haftptflichtbeitrag ja nicht umsonst bezahle, möchte ich natürlich nicht für den Schaden komplett aufkommen müssen.

...zur Frage

Zwangsversteigerung durch Stadt angeordnet wegen Gebührenabgaben von 1.200 EUR. Wie kann ich diese abwenden?

Hallo,

seitens der Stadt wurde auf mein Haus eine Zwangsversteigerung eingeleitet. Es handelt sich hier um einen Betrag von etwa 1.200 EUR wegen Gebührenabgaben die bereits mehrere Jahre alt sind. Vorher wurde mir keine schriftliche Frist oder ähnliches gesetzt. Kann ich durch sofortige Zahlung des Betrages die Einstellung des Verfahrens erreichen? Oder kommt es in jedem Fall zur Zwangsversteigerung?

Besonders ärgerlich ist natürlich, dass hier auch sofort ein Grundbucheintrag erfolgt ist.

Anmerkung: Die Stadtkasse bekam aufgrund anderer Forderungen schon lange regelmäßige Zahlungen durch mich, welche alle belegbar sind. Die nun noch ausstehende Summe ist die Restsumme. Anfangs lag die Gesamtsumme der Verbindlichkeiten bei weit über 5.000 EUR.

...zur Frage

Wie bekommt ein gesellschaftender Geschäftsführer einer GmbH einen Kredit?

Guten Tag!

Ich bin so langsam echt verzweifelt. Kurz zur Sachlage:

Ich bin gesellschaftender Geschäftsführer einer GmbH im IT-Sektor mit zwölf Mitarbeitern seit 2012.

Die GmbH steht bonitätsmäßig mittelmäßig da, keinerlei Negativmerkmale, nur die Bilanzen von 12, 13 und 14 waren jetzt noch nicht so übermäßig gut, da man ja die Firma verständlicherweise erst aufbaut.

Ich persönlich habe keinerlei Nagativmerkmale bei der Schufa (Score: 96,5). Nur bei Infoscore wurde wohl 2015 mal eine Inkasso-Forderung eingetragen, welche aber natürlich beglichen ist.

Mein Netto-Einkommen beträgt nachweislich >5.000 EUR monatlich.

Ich hätte gerne ein Privatkredit in Höhe von 25.000 bis 50.000 EUR um meine Liquidität aufzupeppeln, da ich in den letzten Jahren auch viel meines Privatgeldes in die GmbH investiert habe um diese auf einen guten Stand zu bringen. Jetzt läuft der Laden, ca. 40.000 - 60.000 EUR Netto-Umsatz monatlich.

Es ist egal wo ich anfrage, es sagt einfach niemand einen Kredit zu, geschweige denn kann mir sagen warum der Kredit nicht genehmigt wird. Selbst bei Auxmoney wo anfangs direkt alles durchgewunken wurde, perfekte Boni, hat man kurze Zeit später doch abgesagt.

Ich habe irgendwie das Gefühl es liegt am gesellschaftenden Geschäftsführer, zumindest habe ich von meiner Hausbank gehört, dass dies in deren Fall das Problem wäre. Als angestellter Geschäftsführer alles kein Problem. Stimmt das?

Meine Hauptfrage ist allerdings, wie und wo bekomme ich mit diesem Hintergrund einen Kredit? Ich zahle gerne auch etwas mehr Zinsen, Liquidität und etwas vermeintliche Sicherheit ist mir lieber!

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

...zur Frage

Scheidung Auto vor der Ehe gekauft

Hallo,

Person A hat ein Auto ein paar Wochen vor der Ehe für die gemeinsame Zukunft finanziert. Die Ehe soll nun geschieden werden. Das Auto wurde von Person A vor einigen Wochen verkauft, weil dieses nicht mehr benötigt wurde. Die Schulden wurden mit dem Verkauf beglichen. Person B möchte nun aber die Hälfte der während der Ehe abgezahlten Schulden. D. h. während der Ehe wurde das Auto um 5.000 EUR abbezahlt, davon möchte nun Person B 2.500 EUR von Person A.

Nun meine Frage: Hat Person Anrecht darauf, obwohl das Auto eigentlich für einen gemeinsamen Zweck gekauft wurde und sofort nach der Trennung wieder verkauft wurde um somit die Schulden zu begleichen?

Danke schon jetzt

...zur Frage

Gehaltsabtretung - Höhe des Anspruchs

Hallo, ich möchte einem Bekannten ein Darlehen gewähren. Wir haben bereits besprochen, dass das ganze wenigstens durch eine Gehaltsabtretungserklärung abgesichert wird.

Wir werden einen schriftlichen Darlehensvertrag machen.

Bei der Gehaltsabtretung stehe ich aber an einer Stelle auf dem Schlauch. Die Gehaltsabtretung erfordert ja sehr genaue Angaben, damit ich nicht Gefahr laufe, dass diese unwirksam ist. So weit so gut. Meine Frage:

Welche Höhe darf/kann/muss ich bei der Gehaltsabtretung als Beschränkung eingeben. Das Darlehen beträgt 15.000 Eur. Aber was ist mit eventuellen Verzugszinsen? Ist ein Hinweis darauf zulässig, dass sich z. B. der Abtretungsbetrag um etwaige Zinsen erhöht? Ist dies eventuell nur teilweise zu lösen, indem ich nicht nur die 15.000 EUR (Nettobetrag) als Begrenzung angebe sondern die Bruttodarlehenssumme (15.000 + berechnete Zinsen im Fall der vertragsmäßigen Zahlung der Raten). In dem Fall würde ich ja auf den Verzugszinsen in Bezug auf die Gehaltsabtretung sitzen bleiben. Oder habe ich hier einen Denkfehler?

Liebe Grüße

...zur Frage

Habe ich richtig gehandelt die Bezahlung der Küche vor der Montage zu verweigern?

Die Monteure kommen und wollen nach bereits geleisteter Anzahlung von ca. 5.000€ die verbleibenden 10.000 € in bar bezahlt bekommen. Meine Frau wollte sie gerade raus holen, aber ich sage ihnen das geht nicht, sie müssen erst montieren. Am zweiten Tag sind sie fertig mit der Montage, aber es fehlt noch eine Armatur für 400 €!! Daher habe ich ihnen nur 9.000€ bezahlt und den Rest zurück gehalten bis sie die Armatur liefern und einbauen. Darüber waren sie stocksauer. Was haltet ihr von dem Vorgehen der Monteure? Habe ich richtig gehandelt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?