darlehens verlust absetzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ich nicht weiß, ob du als Privatperson oder als Firma Geld verliehen hast, hier mal beide Varianten:

Als Privatperson kannst du dies nicht steuerlich geltend machen, weil es nichts damit zu tun hat, dass du deinen Lebensunterhalt verdienst, zur Arbeit einen Weg bewältigen musst, Werbungskosten hast etc. Wenn sich eine Geldanlage nicht in dem Maße rentiert wie erwartet, wird dafür nicht der Steuerahler aufkommen.

Als Firma wirst du das mit deinem Stuerberater/ Steuerbüro klären müssen, ob und wie weit diese Geldanlage in Bezug mit der wirtschaftlichen Tätigkeit deiner Firma zu sehen ist.

Wenn Ihr das Schriftlich vereinbart habt, melde Deine Foderungen beim IV an, sonst verlierst Du deinen Anspruch. So würdest Du vielleicht wenn etwas Pfändbar ist auch einen Teil bekommen.

Das sind Kosten der privaten Lebensführung und steuerlich für Dich leider ohne Belang

Was möchtest Du wissen?