Darlehen durch Arbeitgeber bei wechseln der Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aber was geschieht mit dem Darlehen, wenn der Mitarbeiter aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidet?

 Sind keine Ratenzahlungsmodalitäten oder feste Rückzahlungstermine vereinbart, gelten die Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuches: Der Arbeitgeber kann das Darlehen mit einer Frist von drei Monaten kündigen - und es nach Ablauf dieser Frist komplett zurückfordern. Haben beide Seiten die Rückzahlung in Raten oder mit einem festen Termin vereinbart, bleiben diese Regelungen grundsätzlich auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses bestehen.

http://www.spiegel.de/karriere/arbeitgeberdarlehen-was-ist-zu-beachten-a-1041658.html

Der Arbeitgeber wird den Lohn nicht einbehalten. Im Idealfall habt Ihr einen Kreditvertrag geschlossen. Darin ist auch geregelt, was bei einem Wechsel des Arbeitgebers passiert.

Was möchtest Du wissen?