Darf Wasser abgestellt werden weil gas Rechnung bzw. Nachzahlung offen ist?

2 Antworten

Geh am besten mal zur Verbraucherzentrale. Die können dir weiterhelfen   

Wasser darf nicht abgestellt werden, soweit ich weiß.

darf Wasser abgestellt werden

obwohl Wasser bezahlt auch die monatlichen Abschläge wollen die Stadtwerke Bad Kreuznach mir das Wasser abstellen weil ich den Strom und Gasanbieter gewechselt habe und noch für die Endabrechnung Strom und Gas etwas offen stehen habe. Ratenzahlung abgelehnt, da ich den Anbieter gewechselt hätte und nicht mehr kunde bei Ihnen wäre.

...zur Frage

Wenn mein Gas abgestellt werden soll geht das Wasser dann trotzdem noch?

Wenn mir das Gas abgestellt werden soll geht das Wasser dann trotzdem noch?

...zur Frage

Gas Anmeldung vergessen / Nachzahlung

Hallo Leute, hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin Mitte 2009 in eine Wohnung gezogen bei der im Mietvertrag stand, dass ich mich selbst bei einem Versorger anmelden muss. Ich habe es leider vergessen und 2013 im September bin ich ausgezogen. Dann habe ich eine Rechnung über 4000€ bekommen. Ich habe das Gas bezogen und verbraucht. Aber es hat sich in der Zeit weder der Versorger noch der Vermieter noch irgendjemand bei mir gemeldet und wollte die Monatlichen Abschläge haben. Was schön sehr verwunderlich ist, da die mit den vorderungen normalerweise sehr schnell sind und dann ja auch das Gas abstellen. Es ist nie derartiges passiert. Komm ich irgendwie um die Zahlung rum? Gibt es eine verjährung? Ich bin bereit einen Teil zu zahlen aber E.on will das,ganze Geld. Würde ich ein mögliches verfahren verlieren? Liebe Grüße

...zur Frage

Warum lösen sich gase sich besser im kalten als im warmen wasser?

...zur Frage

Müssen wir Mahnkosten, Verzugszinsen und Gebühren für das abstellen der Wasserversorgung zahlen, obwohl wir nie eine Rechnung bekommen haben?

wir besitzen ein Haus, dass wir vermietet haben. Im September diesen Jahres haben wir uns gewundert, dass wir noch keine Jahresabrechnung von unserem Versorger (Gas / Wasser) bekommen hatten. Da wir aber in 2014 erst spät, etwa Ende September bezahlt hatten, glaubten wir, dass der Abrechnungszeitraum sich vielleicht verschoben hätte. Heute hat uns unser Mieter angerufen und uns erzählt, dass das Wasser abgestellt wurde. Auf Nachfrage beim Versorger sagte man uns, dass wir die Jahresabrechnung nicht bezahlt hätten, auf div. Mahnungen nicht reagiert hätten. Wir sind im vergangenen Jahr umgezogen und haben dadurch keine Rechnung und keine Mahnungen erhalten. Wir mussten nun eine Rechnung mit Mahn- und weiteren Servickosten zahlen ansonsten hätten unsere Mieter kein Wasser gehabt. Ich frage mich nun, ob die Rechnung sowie die div. Mahnungen nicht an den Versorger zurück gegangen sind? Der Versorger ist im Besitzt unserer Mobilnummer sowie unserer E-Mail-Adresse. Auf Nachfrage, warum man uns auf diesen Wegen nicht versucht hätte uns zu kontaktieren hat die die Dame mit das könnte sie jetzt auch nicht sagen geantwortet. Es handelt sich hierbei nur beim Wasser um rund 200€ Kosten. Ist das rechtens, müssen wir diese Kosten tragen? Das gleiche wird beim Strom und Gas auch noch auf uns zukommen. Das kann doch nicht sein. Was wäre gewesen, wenn das Haus leer stünde und es niemanden interessiert hätte, wenn das Wasser abgestellt würde? Hat jemand eine Antwort darauf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?