Darf Versicherung nach 6 Jahren Regress nehmen?

4 Antworten

Wenn der Fall nicht abgeschlossen ist, konnte bisher scheinbar noch keine endgültige Klärung erfolgen. Wenn du mit dem Regress nicht einverstanden bist kannst du es ja darauf ankommen lassen, dass sie dich verklagen

Die Frage ist, wann die 10jährige Verjährungsfrist begonnen hat. Dies muß nicht unbedingt der Tag sein, an dem der Anspruch entstanden ist, die Frist ist aber eh noch nicht vorbei. Schaust Du mal hier: http://dejure.org/gesetze/BGB/199.html

Ich habe jetzt alles Mögliche abgesucht,konnte zu Verjährungsfristen bei Regress nichts vernünftiges finden.Da deine Frage mein Interesse geweckt hat,hoffe ich,dass unsere Spezialisten sich mal zu deiner Frage äußern.Ich bleibe dran.

Hoffe ich auch. ;) der fall ist sehr komplex. ich fuhr einen kleinen fiat punto und die person vor mir einen mercedes, sie war auf jeden fall besser geschützt als ich. ich bin ihr bei schnee auf der strasse hintenrein gefahren, leider war bei mir cannabis im spiel... nach dem unfall sagte die andere person zu mir, dass alles okay wäre, es gehe ihr gut. polizei wurde herbeigerufen. jetzt habe ich durch die regressforderung erfahren, dass die andere person 5 jahre nicht arbeiten ging!!! angeblich wegen eines schleudertraumas. alle kosten (Arzt, Anwalt etc.) beliefen sich um eine halbe million, dies habe ich erst jetzt erfahren, 6 jahre später. ich wusste nicht, dass der fall noch am laufen ist... nun verlangt die versicherung 100'000 euro regress.

0

2 mal Autounfall mit 2 verschiedenen Autos aber auf selber Person angemeldet . Versicherung zahlt nicht , hat man nur 1 unfall frei ?

Hallo meine Freundin hatte einen Autounfall , sie ist Schuld . Vor 2 Monaten hatte ihre Mutter auch einen Unfall , sie war auch Schuld . beide Autos laufen über ihrer Mutter aber meine Freundin ist mit auf ihrem Auto mit gemeldet .

Meine Freundin meinte jz zu mir das ihre Versicherung den zweiten schaden nicht zahlen wird , weil sie meint es ist nur 1 Unfall frei . Stimmt das ? kommt mir komisch vor dafür ist eine Versicherung doch da oder nicht ?

LG MM

...zur Frage

Zahlt die Versicherung den Schaden am Auto des Vaters?

Folgende Situation Ein Freund baut betrunken einen Unfall mit dem Auto seines Vaters. Der Vater ist Halter des Fahrzeugs. Der Freund ist eingetragen. zum Unfallzeitpunkt hat er 2,4 Promille. Sie sind Vollkasko versichert,

Der Gesamtschaden am Auto beträgt 8000€ Fremdschäden liegen bei 4000€

soweit ich weiß darf die Versicherung den Unfall Verursacher in Regress nehmen. Dieser muss dann im schlimmsten Fall bis zu 5000€ aus eigener Tasche zahlen

...zur Frage

Kfz Versicherung hat mir Fristlos gekündigt wieso wird bei meiner neuen Versicherung gemeldet das ich noch bei der alten versichert bin?

Hallo alle zusammen.

Meine alte Versicherung hat mich gekündigt da ich den Beitrag nicht gezahlt habe. Nun habe ich eine neue Versicherung abgeschlossen habe auch schon den erstbetrag überwiesen , nun bekomme ich eine Email das das Straßenverkehrsamt sagen würde das ich noch bei einer Versicherung gemeldet wäre ? Wie kann das denn sein wenn meine Versicherung mich fristlos gekündigt hat ? Was muss ich nun machen ? Habe ich jetzt den erstbetrag umsonst bezahlt ? Ist mein Auto versichert ?

Ganz lieben Dank Schonmal...

...zur Frage

Ewp Versicherung Kündigen nach Handy verlust?

Ich habe bei EWP eine Versicherung abgeschlossen Nach 1,5 Jahren ist mir ein Missgeschick passiert und mein Handy ist mir beim Motorradfahrern fahren aus der Tasche gefallen. Nun habe ich das gemeldet, jedoch wollen die mich nicht bis zum Juni aus dem Vertrag lassen. Können die es einfach so tun?

...zur Frage

Hatte vor 3 Monaten ein Autounfall?

Hatte die Polizei nicht gerufen , weil an der Leitplanke nichts war. Jetzt möchte die Versicherung ein Polizeibericht. Habe es nachträglich bei der Polizei gemeldet. Bin auch bei einem speziellen Anwalt. Was kommt auf mich zu ? Erfahrung ? Hab jetzt von der Polizei ein Aktenzeichen bekommen, soll ich das der Versicherung schicken ? Wegen dem Geld ? Habe vollkasko.

...zur Frage

Autounfall - wann meldet sich die gegnerische Versicherung?

Mir hat jemand die Vorfahrt genommen und nun hab ich ein leicht angedelltes Auto. Die Unfallgegnerin hat sich gerade gemeldet und mit gesagt, daß sie alles dem Versicherungsmakler gemeldet hätte, der das jetzt an die Versicherung weiterleitet - und die würden sich dann bei mir melden.

Hat jemand Erfahrung, wie lange sowas ungefähr dauert? Kann ich heute noch damit rechnen oder erst nächste Woche? Immerhin kann ich ja auch erst in die Werkstatt, wenn die Versicherung sich gemeldet hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?