Darf Vermieter weiteren Mitbewohner verwehren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Vermieterin muss keine 3-er WG in einer 2-Zimmer-Wohnung erlauben. Wenn ihr zusammen ziehen wollt, sucht Euch halt eine andere Wohnung.

Ich verstehe die Vermieterin.

Der Vermieter kann die Aufnahme eines weiteren Vertragspartners durchaus ablehnen. Hierzu müsste er nicht einmal einen Grund benennen.

Was er allerdings nicht ohne weiteres Ablehnen kann, ist eine Untervermietung, wenn ein berechtigtes Interesse des Hauptmieters vorhanden ist (Vgl. BGH VIII ARZ 2/84; WM 85, 7; LG Hamburg 334 S 24/93; WM 93, 737).

Natürlich darf er das verweigern, es ist seine Wohnung,

die vermieterin hat das recht es zu verweigern.

da brauchst du gar nicht kommen, das in berlin eine überbelegung unter 9² m wäre.

Ich glaub, dass kann ein Vermieter für sich entscheiden. Wenn die Vermieterin das nicht möchte (aufgrund von schlechten Erfahrungen, etc.) dann könnt ihr wohl nix machen. Mal abgesehen davon ist eine 2-Raum-Wohnung für 3 Erwachsene auch wirklich eher ungeeignet.

In Standardverträgen ist eine Untervermietung ausgeschlossen. Du kannst also nur mit Zustimmung des Vermieters dort mit einziehen und wenn du die nicht bekommst, such ne andere Wohnung oder eine WG.

SeppsRichter 19.01.2016, 16:38

es ist ja keine untervermietung, sie führen eine 3er beziehung

0

das kann der vermieter ablehnen. nicht ablehnen da rf er leibliche kinder oder ehepartner.

Mitbewohner ja - Besucher nein 

Was möchtest Du wissen?