Darf Vermieter vereinbarte Mietzahlung rückgängig machen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Solange Du hier keine schriftliche Vereinbarung hast und die verspätete Mietzahlung aus Kulanz gestattet wurde, dann kann der Vermieter das auch widerrufen.

Gibt es allerdings hierzu eine Vereinbarung, dann ist diese dauerhaft bindend.

jetzt hat er mir mitgeteilt das er die Miete doch wieder zum 1. Haben will darf er das?

 

Zum 1. des Monats kann der Vermieter das sowieso nicht fordern. Nach § 556b BGB ist die Miete bis spätestens zum 3. Werktag zu zahlen.

Nach der neusten Rechtsprechung des BGH ist es ausreichend, wenn Du die Zahlung am 3. Werktag vornimmst.

albatros 30.06.2017, 12:03

Wobei sich das auf Bankarbeitstage reduziert. Samstage sind zwar Werktage, zählen aber nicht mit, da keine Bankarbeitstage.

0

Wenn Du eine schriftliche Vereinbarung hast die besagt das Du die Miete erst am 15. zahlen darfst, kann der Vermieter das nicht rückgängig machen.

Oder gibt es in dieser Vereinbarung eine besondere Klausel die besagt das sie unwirksam wird wenn die Miete später als am 15. gezahlt wird?

Im Gesetz steht zwar drin bis zum 3. Werktag (überweisen), aber es gibt keine Pflicht, sie daran halten zu müssen. Mieter und Vermieter können also was anders vereinbaren und wenn das geschieht, so müssen sich auch beide daran halten und man kann nicht einseitig die Vereinbarung kündigen. Beide müssen zustimmen.

Ich nehme an, du hast es schriftlich mit Mitte des Monats.

Ist der 15. als Buchungstag für das Konto vereinbart oder als Termin der Bezahlung (Anweisung)?

Du musst bis zum 3. Werktag des Monats die Miete zahlen, alles darüber hinaus muss persönlich abgesprochen sein mit deinem Vermieter. Da du meinst dass du es schriftlich hast müsstest du glaube ich gar nichts abändern, aber auf den Streit würde ich verzichten

sylviaw75 30.06.2017, 08:21

Ich hab es ja mit ihm abgeklärt und schriftlich

0

Letztlich ist es doch egal,ob zum 1.oder 15.

Wenn du jetzt zum 1.(bzw 3 Werktag) zahlen sollst,hältst du das Geld einfach so lange auf deinem Konto.Das dürfte doch kein Problem sein

wenn im Vertrag zum 1. steht musst du zum 1. bezahlen. in zukunft alles schriftlich geben lassen

sylviaw75 30.06.2017, 08:20

Ich habe dies schriftlich von ihm das es zum 15. Geht

0

.... warum nicht? Und wenn am 15. etwas eingeht, wird doch am 01. noch etwas für die Miete da sein, oder?

Egal wann ihr Zahlungseingang ist , kann man die Miete ansparen um immer wie üblich zum Monatsbeginn zu zahlen.

Haushalten nennt man das dann !  Andere Mitarbeiter aus der Firma machen und können das ja auch !   Üben !!!

Was möchtest Du wissen?