Darf Vermieter nach über einem halben jahr eine alte Rechnung abrechnen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jetzt mein Problem, im Mietvertrag steht das ich eine Selbstbeteiligung von 125€ habe bei bagatellschäden. In diesem Punkt des mietvertrages steht auch, daß diese Schäden nur das beheben kleiner Schäden an den Installationsgegenständen für Elektrizität, Wasser und Gas, den Holz, den Heiz- und Kocheinrichtungen, den Fenstern- und Türverschlüssen sowie den Verschlussvorrichtungen von Fensterläden beinhaltet

Das ist die sogenannte Kleinreparaturklausel  und die ist für die genannten Dinge wirksam, ABER:

Bisher kenne ich nur wirksame Klauseln mit einem Betrag von 100 € zuzüglich Mwst.

Es sollte daher ein Fachmann prüfen, ob der vereinbarte Betrag zulässig ist, wenn nicht, ist die Klausel unwirksam, was dann bedeutet dass der Vermieter die Rechnung bezahlen muss.

Schau mal hier rein:

http://anwalt-im-netz.de/mietrecht/bagatellschaeden.html

MfG

Johnny

Perfekte Antwort, bravo, dem kann nichts hinzugefügt werden.

0

Danke Johnny. Also liege ich richtig, wenn ich nach belesen sage die Zahlung hat sich erledigt, weil im Mietvertrag nicht mit drin steht, dass die beauftragung eines monteurs durch den Vermieter zu erfolgen hat? Hatte dazu auch Urteile gefunden. Das steht in meinem nämlich nicht. Er meinte sogar am Telefon * Jaa na ruf mal da an *.

Von großen wohnungsgesellschaften kenne ich es das ich einen Schaden melde und ich dann nen Terminvorschlag bekomme von der firma. 

Also sagst du auch durch die Blume der bleibt auf der Rechnung sitzen? 

0
@Mkfdfk

Ich beziehe mich auf den Betrag, der ist zu hoch und daher ist die Klausel unwirksam, was dann bedeutet  dass der vermieter die Rechnung zahlen muss.

Zudem kommt noch hinzu, dass dieses Absperrverntil nicht zu der Kleireparaturklausel gehört, dazu gehören Dinge die Mieter ständig anfasst,z.B. den Wasserhahn oder das Heizkörperventil.

0

Wenn ich alles richtig verstanden habe, so steht in deinem Mietvertrag, dass bei Bagatellschäden vom Mieter eine Selbstbeteiligung zu leisten ist. Somit ist die Angelegenheit klar geregelt.

Ein kaputtes Ventil ist ein solcher Fall und daher musst du bis zu dieser Summe der Selbstbeteiligung zahlen. Eine Forderung (= die Handwerkerrechnung) ist auch nach 9 Monaten nicht verjährt, sondern erst nach 2 Jahren. Diese kannst du aber als "haushaltsnahe Dienstleistung" später steuerlich geltend machen.

P.S.: Was du da im Netz noch gefunden hast, ist in deinem Fall vollkommen irrelevant, das bezieht sich auf was anderes.

wer tiefer gräbt findet oft überraschendes. Die entscheidende Frage ist doch, was der Gesetzgeber als Bagatellschaden definiert. Mir sind da auch die 100 € bekannt. Damit erübrigt sich eine weitere Diskussion.

0
@chvoyage

Das habe ich auch gelesen. Legt der Vermieter einfach eine höhere Selbstbeteiligung fest, ist es sowieso hinfällig und er bleibt auf den Kosten sitzen!?

0

Die Antwort von Jonny ist perfekt.

Grundsätzlich kann der Vermieter eine solche Rechnung durchreichen an den Mieter (Ich verrechne solche Sachen immer mit der Betriebskostenabrechnung). Allerdings ist die Frage, ob in diesem Fall die Kleinreparaturklause anwendbar ist, denn die fordert das im Einzelfall der Schaden 25 € nicht übersteigen darf und in der Jahressumme aller Kleinschäden 100 € nicht überschritten werden dürfen.

Wenn Deine Rechnung aber 125 € für diesen einen Fall beträgt, ist die

Kleinreparaturklausel unwirksam und der Vermieter muss die Kosten tragen.

Nebenkosten für eine 30m2 Wohnung?

Hallo alle zusammen,

ich werde demnächst in eine Einzimmerwohnung mit 30m2 ziehen. Ich muss Wasser Gas und Strom selbst bezahlen und habe keine Ahnung, wie viel auf mich zukommen kann.

Mein Vermieter meinte, es sind mit 40 Euro zu rechnen, was ich irgendwie wenig finde.

Ich meine ich bin öfters bei den Eltern und dusche im Fitnessstudio, Desweiteren habe ich keinen Trockner und heize nicht sehr viel. Kommt das trotzdem hin?

...zur Frage

Ab wann darf der Vermieter das Wasser abstellen?

Ich habe meine Wasser abrechnung für 2017/2018 erhalten .Kann sie aber nicht in einer Summe bezahlen , weil mir was gesundheiliches dazwischen gekommen ist und ich da einiges Medikamente ect , bezahlen musste . Auf eine Ratenzahlung lässt er sich nicht ein . Ich habe das Geld aber definitiv nicht . Ab wann darf er ds Wasser abstellen? Wie viel Zeit hat man gesetzlich die Rechnung zu bezahlen ?

...zur Frage

Mietrecht Handwerkerrechnung?

Hallo,

wie sieht es aus, bei mir war der Klempner/ Sanitärinstallateur, wegen eines zugesetzten Abfluß bei dem das Wasser nur langsam abläuft und im anschluß kluckernde Geräusche macht,

Den Installateur stand nur die chemische Keule zur auswahl, die nichts brachte, das Wasser läuft weiter langsam ab, wo er dann meinte, das ich mich an einen Fließenleger wenden solle, wenn das wasser gar nicht mehr abläuft, der ihm einen zugang für seine spirale schafft.

Habe ich die Rechnung so zu akzeptieren?

Danke

ps.:

habe mich übrigens an den Vermieter gewandt, der mir den Installateur geschickt hat

...zur Frage

Vermieter schickt mir Rechnung für GEH Wasser auffüllen

Hallo leute,

 

mein Vermieter hat mir eine Rechnung zugeschickt, worin er über 40 euro haben will für  Wasser auffüllen auf die Gasetagenheizung. Meine Freundin musste dem Handwerker zuvor erklären wo die Anschlüsse dafür liegen...naja

 

Zur Geschichte:

 

Ich habe einen anderen Mangel meine Verwaltung gemeldet. Dazu habe ich in der Mail auch noch geschrieben, dass der Heizung Wasser fehlt! ...mehr nicht.Dann kam es zur Terminvereinbarung zur Aufnahme des Mangels und später auch zur Ausführung.

Der Handwerker, der ein halbes Jahr zuvor Wasser aufgefüllt hat (kostenlos) hat uns gesagt, dass wir selbst nicht daran dürfen um Wasser aufzufüllen.

Die Verwaltung hat kein Wort über entstehende Kosten verloren! Also es wurde Wasser aufgefüllt und dann kam die Rechnung ohne jeglichen Hinweis...

 

Hat jemand Erfahrung und kann weiterhelfen?

...zur Frage

Vermieter zahlt Abfallgebühren nicht, wir zahlen regelmäßig Nebenkosten.

Wie erhielten den Abfallgebührenbescheid. Da diese Kosten in unseren Nebenkosten enthalten sind, vereinbarten wir mit dem Vermieter, dass dieser die Kosten übernimmt.

Nun kam die Mahnung.... der Vermieter hat noch nichts bezahlt. ich rief beim Amt an. Normalerweise ist der Vermieter der Schuldner, jedoch hat irgendeine Hausverwaltung (mit der haben wir keinen Vertrag) eine Abtrittserklärung geschrieben, sodass wir die Kosten übernehmen. Das Amt meinte für sie wäre das Schreiben verbindlich.

Die Vermieterin meinte wieder soe trägt die Kosten.... naja die Manung läuft auf unseren Namen. Was können wir tun?

...zur Frage

muß ich Kosten für Glasbruch zahlen?

Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe ein großes Problem. Ich wohne bei einem Privatvermieter im Haus, seit ca einem halben Jahr. Nun ist folgendes passiert, bei Minusgraden von 15°C ist im Schlafzimmer die Fensterscheibe gerissen ( Veluxfenster mit Holzrahmen ) Der Glaser kam und nahm den Schaden zusammen mit dem Vermieter in Augenschein - vor einigen tagen wurde dieser dann behoben. Heute kommt mein Vermieter auf mich zu und sagte, das ich mich an den Kosten beteiligen müßte, ich war etwas schockiert. Im Mietvertrag ist angegeben, das Bagatellschäden an Installationsgeräten, Fenster-und Türverschlüssen sowie Verschlußvorrichtungen von Fensterläden vom Mieter fachgerecht ausgeführt werden müssen, das ist auch so von mir unterschrieben worden. muß ich nun auch für die defekte Fensterscheibe anteimäßig aukommen, wenn nicht wie kann ich mich dagegen wehren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?