Darf Vermieter Müll kontrollieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Unglaublich, was sich einige Vermieter erlauben. Selbstverständlich darf er nicht ohne vorherige Terminabsprache mit dir auf deinen Balkon. Er kann dir nicht vorschreiben, was du auf deinen Balkon stellst, solange nichts "Unangemessenes" dort gelagert wird. Er kann dir auch nicht vorschreiben, ob du verpackte oder unverpackte Lebensmittel kaufst und er darf deinen Müll nicht kontrollieren. Es gibt keinen Grund, warum du aus lauter Angst Müll sammelst und ihn zu einer Mülledeponie fährst. Sicherlich berechnet er dir in der Nebenkostenabrechnung Müllentsorgungsgebühren.

Du mußt ihn ganz schnell in seine Schranken verweisen. Am besten wäre es, du gehst zum Mieterschutzbund und läßt dich dort beraten. Die Mitgliedschaft kostet eine geringe Jahresgebühr, die sich aber lohnt.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da reden offenbar nichts nützt, würde ich ihm einen Einschreibebrief schicken (Einwurfeinschreiben).

Teile ihm mit, dass Du es nicht erlaubst, dass er auf Deinen Balkon klettert. Macht er das nochmal, gibt es eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Mach das gleiche bezgl. Deines Mülls: Teile ihm mit, dass die korrekte Nutzung der Mülltonne von Dir eingehalten wird (Restmüll in Müllbeutel) und dass Du es nicht duldest, dass er Deinen Müllbeutel bis zur Abfuhr aus der Tonne entnimmt, egal zu welchem Zweck. Drohe ihm hierfür ebenfalls mit Anzeige, wenn er des dennoch wieder macht.

Gibt es in Eurer Kommune ein Abfallhandbuch, wo genau erklärt wird, was wo wie zu entsorgen ist, verweise ihn darauf, dass Du die Müllgebühren anteilig bezahlst und daher auch Anspruch darauf hast, dass Du die Leistungen ohne Störung nutzen kannst, die darüber abgedeckt sind.

Wenn Du mit Anzeigen drohst, solltest Du das aber auch durch ziehen.

Wohnst Du mit dem Vermieter in seinem Zweifamilienhaus?

Dann hast Du allerdings das Problem, dass er Dich grundlos kündigen könnte. Lediglich 3 Monate verlängerte Kündigungszeit. Darauf würde ich es aber ankommen lassen, falls es in Deiner Region nicht so schwer ist, was anderes zu finden, denn er wird es nie bleiben lassen, Dich zu kontrollieren und zu schikanieren und Deine Möglichkeiten sind begrenzt, während er vielleicht immer subtiler vorgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du zahlst doch Anteilig für deine Mülltonne bzw für die Gemeinsame also kannste da rein schmeissen was du möchtest. Drohe ihm wenn er sich weiter so aufführt dass du dich an den Müllkosten nicht mehr beteiligst.
Auf deinen Balkon hat er nichts zu suchen. Das ist schon fast Hausfriedensbruch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nope23
29.04.2016, 16:03

den Müll kontrollieren ist ebenfalls Hausfriedensbruch

0

Es ist Hausfriedensbruch, wenn Dein Vermieter auf Deinen Balkon klettert. Es ist auch egal, ob er der Eigentümer ist, denn er hat ihn Dir ja gegen eine Zahlung überlassen. Dann höre doch einfach auf den Müll zu trennen und gebe ihm genügen Grund, damit er sich ärgern kann und entsorge eben Deinen Müll über die Tonne, denn Du bezahlst ja dafür. Recht hat er sicherlich, dass es einfach zuviele unnütze Verpackungen auf dieser Welt gibt und man die meiden sollte. Doch es kann halt nicht Jeder leisten.

Ansonsten suche das Gespräch mit dem Mann und frage ihn, was ihn konkret stört und erkläre ihm, warum und wieso das so ist und mache unmißverständlich klar, dass er weder auf Deinem Balkon noch in Deiner Wohnung ohne Deine Anwesenheit etwas zu suchen hat. Dann zeige ihn an, wenn er mal wieder Deinen Wohnbereich betritt oder z.B. sich in Deinem Garten aufhält.

Bist Du die einzige Mieterin in dem Haus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oche1
29.04.2016, 16:27

Danke schon mal für alle Antworten! Im Haus wohnen außer mir noch fünf Parteien. Er selbst wohnt direkt neben. Mein Balkon ist aber der einzige auf den man von außen kommt, daher hab ich auch als einzige das Problem. Auch bin ich die einzige junge Frau, in den anderen Wohnungen wohnen Männer und ich schätze mal da reißt er sein Maul nicht so auf (sorry für die Wortwahl). Der Abschuss war vor ein paar Wochen als ich in der Arbeit war und ein Freund bei mir zu Besuch war. Ich hatte morgens nach dem duschen das Fenster gekippt, das hat er mitbekommen und ist wutentbrannt an die Tür gerannt, hat meinen Kumpel ausmachen Bett sturmgeklingelt und ihn angemault das gehe so nicht, man könnte nicht die ganze Zeit das Fenster kippen. Der war total fassungs- und sprachlos und hat mich dann in der Arbeit angerufen , das war furchtbar peinlich...

0

Ich würde ihm da klar seine Grenzen aufzeigen. Was du einkaufst und wie es eingepackt ist geht ihn einen feuchten Dreck an! Ebenso wie du deinen Balkon benutzt. Der Balkon gehört im Übrigen zu deiner Wohnung, er darf ihn ohne dein Einverständniss bzw ohne Voranmeldung nicht betreten und das auch nur einbis zweimal im Jahr nach Anmeldung.

Tut er es einfach so ist das Hausfriedensbruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach du Sch ... Balkon betreten geht nicht - Hausfriedensbruch mit Anzeige drohen und anzeigen.

der Mann hat ein ernstes Problem - da du ihn offensichtlich nicht nicht in seine Schranken weisen kannst - ignorier ihn ansonsten.

Finde raus, was er mit dem Müll macht - wenn er den irgendwo wild entsorgt kannst du " keck" werden und ihm ein paar Takte über Kontrollrechte des Vermieters erzählen.


Ach ja, ich würde mich mal  über die gültigen Abfallbestimmungen bei der Gemeinde erkundigen - nur so .... als info

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Tipp: Zieh aus - so schnell wie möglich. Auch wenn du dem mit Gesetzen kommst - der ändert sich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

teile ihm da erst mal mit das er auf deinem balkon nichts zu suchen hat. macht er es nochmal dann mache eine anzeige

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?