Darf Vermieter gegen meinen Willen den Schlüseldienst rufen?

19 Antworten

Es war ja keine Gefahr im Verzug, oder wie der Fachausdruck heißt, der den Vermieter zum Eindringen in deine Wohnung berechtigt. Die Katze hätte ja die Zwanzig Minuten warten können. Einen Schaden hättest nur du gehabt, wenn die Katze die Polstermöbel zerkratz hätte oder ähnliches. Lass dir die Adresse vom Schlüsseldienst geben und mch die zur Sau. Die dürfen doch nicht jeden deine Tür aufmachen. Sonst hol ich mal den Schlüsseldienst, lass mit Wohnungen öffnen und hol die Wertsachen raus.

Der Vermieter darf den Schlüsseldienst jederzeit rufen, wenn "Gefahr im Verzug" ist. Auch ohne deine Zustimmung. Das gilt für Wasserrohrbruch, medizinischer Notfall oder Rauchentwicklung/Feuer. Das Betreten der Katze gehört ganz sicher nicht dazu. Verantwortlich machen kannst du den Vermieter jedoch nicht. Der Schlüsseldienst hätte eine Legitimation verlangen müssen, um die Wohnung zu öffnen. Das wurde wohl versäumt. Ausserdem sollte dein Vermieter einen Zweitschlüssel für solche Fälle haben... Da dir kein Schaden entstanden ist, wird eine Anzeige wohl im Sande verlaufen und das Verfahren würde von der Staatsanwaltschaft eingestellt.

Niemals. Was für eine Sauerei!! Das geht ja gar nicht. Der Mann vom Schlüsseldienst muss sich vorher vegewissern, dass er nur dem Bewohner der Wohnung öffnet. Ich würde mich da an einen Anwalt wenden. Und einen haufen Schmerzengeld kassieren. Und da das Vertrauenverhältniss zum Vermieter zerstört wurde ist auch eine Fristlose Kündigung möglich.

Was möchtest Du wissen?