Darf unser Nachbar ohne unsere Zustimmung an der Grundstücksgrenze auf ca. 36 m Länge L-Träger i. H. v. 1m und höher setzen um den Grund und Boden erhöhen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solche Dinge sind juristisch wohl immer relativ kompliziert und vor allem regional unterschiedlich. Als erstes würde ich einen Blick in die Landesbauordnung werfen, wenn sich daraus noch keine Klarheit über den Sachverhalt  ergibt, würde ich bei örtlichen Bauamt nachfragen- die ggf. auch sowieso bei einer Beschwerde zuständig wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das ist davon abhängig wie die Grenze bisher gemacht ist
Wenn eine Hecke oder ein höherer Zaun die Optik euerer Seite nicht verändert denke ich das ihr keinerlei Mitsprache recht habt
Warum auch
Aber wenn ihr dadurch jetzt auf 1m hohe graue Beton Klötze schaut dann könnt ihr vermutlich (als Besitzer) schon etwas dagegen tun
Wer da jetzt der beste Ansprechpartner wäre weiß ich nicht
Vermutlich ein Anwalt  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur abstützung seines Grundstücks darf er das , sofern das L komplett auf seinem Grundstück verbaut wird !Mfg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er sollte das idealerweise mit Euch absprechen, schon weil er die Grenze dann für Euch optisch "schön" gestalten muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?