Darf unfallgegner selbst entscheiden wie Schaden beglichen wird?

11 Antworten

WICHTIG habe es leider bei der 1. Antwort vergessen melde es auf jeden Fall seiner Versicherung du hast bei Sachschaden 7 Tage Zeit. Wenn der Verursacher den Schaden selber bezahlen möchte kann er den Betrag an die Vers. zurückzahlen.

Die Entscheidung liegt bei Dir als Geschädigtem! In der Kraftfahrthaftpflichtversicherung hat der Geschädigte einen Direktanspruch gegen den Versicherer des Schädigers. Ob Du also an den Versicherer des Schädigers mit Deiner Forderung herantrittst, unterliegt einzig Deiner Entscheidung - der Schädiger muss dazu nicht gefragt werden. Er kann, wenn er den Schaden selbst begleichen will, nach der Regulierung über die Versicherung dort die Aufwendungen erstatten ("Schadenrückkauf") und dadurch seinen SF-Rabatt retten. Es ist jedenfalls empfehlenswert, Dich direkt an den Versicherer zu wenden und Dich nicht auf Experimente einzulassen.

Deine Frage lautet ja nur, ob er den Schaden selbst bezahlen darf. Das darf er. Wichtig ist für Dich aber, daß Du der gegnerischen und Deiner Versicherung den Schaden meldest. Ich würde dazu schreiben, daß der Fahrer den Schaden zwar selbst begleichen möchte, daß Du Dir aber vorbehältst, an die Versicherung heranzutreten, wenn das nicht klappt. Die gegnerische Versicherung wird sich dazu bei Dir melden. Ich würde zudem bei meiner Versicherung anrufen und dort um Rat fragen.

Wertverlust bei Neuwagen nach Unfall - wie gleicht die Versicherung aus?

Unser Neuwagen (3 Monate) alt - wurde im parkenden Zustand angefahren. Schuld liegt ganz klar beim Unfallgegner. Der Schaden ist ziemlich groß (Heck und Achse). Nun ist aus einem Neuwagen ein Unfallwagen geworden. Wie wird dieser wirtschaftliche Schaden (Werteverlust) von der Versicherung ausgeglichen? Worauf muss ich achten?

...zur Frage

Darf ich mit dem Auto eines bekannten fahren?

Hallo zusammen, mich Interesse folgendes: Ich bin über meine Vater versichert und habe somit keine eigen Kfz-Versicherung. Wenn ich jetzt mal einen Tag mit dem Auto eines bekannten fahre(er als Beifahrer), wie wäre es dann bei einem Unfall? Kommt da eine Versicherung auf oder muss ich den kompletten Schaden aus eigener Tasche an die Versicherung zurück zahlen?

...zur Frage

Auffahrunfall verursacht - Schadenshöhe scheint mir viel zu hoch

Ich bin vor ein paar Monaten jemanden hinten drauf gefahren. Genauer gesagt, gegen seine Anhängerkupplung. Polizei war vor Ort und hat auch Fotos gemacht, weil der andere Fahrer das unbedingt wollte. Zu sehen war bei ihm eigentlich nichts. Nur ich hatte an der Stoßstange einen leichten Schaden.

Habe das der HUK gemeldet. Die haben mir nun bescheid gegeben, dass ich nächstes Jahr aufgrund des Unfalls 20% steigen soll. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, den Schaden selbst zu begleichen, um dies zu verhindern. Also fragte ich bei der HUK nach der Schadenssumme. Angeblich wären das 1.500 Euro gewesen! Das hätte der Gutachter des Gegners (Allianz) so festgestellt!

Meine Frage ist: Wieso darf mein Unfallgegner einen Gutachter bestellen und meine Versicherung akzteptiert das Ergebnis so einfach. Habe ich das Recht auf Kosten meiner Versicherung ein Gegengutachten zu erstellen? Und wie soll das jetzt im Nachhinein funktionieren? Oder ist das gängige Praxis, dass die eigene Versicherung überteurte Rechnungen bis zu einem gewissen Grad anstandslos und ohne Prüfung zahlt?

...zur Frage

Werkstattrechnung von Unfallgegner direkt bezahlen lassen?

Mein Auto wurde durch ein umgekipptes Mofa beschädigt. Der Unfallgegner bietet mir an, den Schaden aus eigener Tasche zu zahlen (er hat keine Versicherung, die dafür eintreten könnte), möchte die Rechnung aber bei der Werkstatt direkt bezahlen (KVA kennt er, Reparaturkosten ca. EUR 1.200). Ist das möglich, oder muss immer der Fahrzeughalter zahlen? Entstehen mir dadurch irgendwelche Nachteile?? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Zahlt meine Kfz Versicherung den Schaden vom Unfallgegner? (wenn meine Freundin gefahren ist)?

Hallo Leute,

angenommen meine Freundin baut mit meinem Auto einen Unfall bei dem sie Schuld ist und angenommen ich habe lediglich eine Kfz Haftpflicht Versicherung, Zahlt meine Kfz Haftpflichtversicherung dann den Schaden vom Unfallgegner oder nicht ?

Vielen Dank für Anworten im voraus!!

LG

trader2010

...zur Frage

Hochstufung KFZ-Versicherung obwohl kein Schaden bezahlt wurde

Hallo, ich habe folgendes Problem:

Ich habe vor ca. 5 Monaten einen Unfall, bei dem ich einem parkenden Auto den Spiegel abgefahren habe. Polizei gerufen und Schaden aufgenommen. Alles der Versicherung gemeldet so wie es sich eigentlich gehört. Nun hat die Versicherung den Unfallgegner aber nicht erreicht und dieser nichts eingereicht, was die Versicherung zahlen soll. Soweit eigentlich kein Problem. Trotzdem hat mich die Versicherung nun hochgestuft.

Ist das rechtens, dass man hochgestuft wird, obwohl es keinen Schaden gab zum Begleichen?

Wenn ja ist man ja eigentlich besser dran wenn man den Schaden nicht meldet und abwartet ob der Unfallgegner reagiert...

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Danke MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?