Darf Trainer Koffer kontrollieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf freiwilliger Basis wenn Du dies gestattest ja, verweigerst Du dies allerdings, könnte dies im Gegenzug das Ende der Teilnahme bedeuten und Heimreise.

Hallo,

da einige Antworten rechtlich unsicher waren,gebe ich auch mal meinen Senf dazu.

Sie ist verpflichtet euch zu fragen und ihr habt das Recht bei der Durchsuchung der Gepäckstücke dabei zu sein.

Erlaubt ihr das nicht,dürft ihr nicht mit.Ihr bezahlt dafür,dort hinzufahren.Wenn ihr dort trinkt oder Drogen nehmt,schickt man euch nach Hause,ohne Erstattung der Kosten.Wenn vor der Anreise was gefunden wird,hat der Veranstalter das Recht,die Beförderung und den Aufenthalt zu verweigern,sofern dieser nachweisen kann,dass du versucht hast es dahin mitzuführen.Das ist gegeben,wenn es in dem Koffer den du bei der Reise hast gefunden wird.Dann ist er aber verpflichtet,die Kosten zu erstatten,sofern die Reise noch nicht angetreten wurde.Erpressung ist das keine,denn der Veranstalter hat das Hausrecht und wenn er nicht feststellen kann ob du verbotende Gegenstände mit dir führst,darf er dir den Zugang verweigern.

Nach § 39 PolG,Absatz 3,dürfen Personen nur von Personen gleichen Geschlechts durchsucht werden.Ob das fürs nur Filzen oder auch für die Kofferdurchsuchung gilt,wird nicht weiter aufgeführt.

Ja, darf er. Wenn er dafür verantwortlich ist dass bei euch im Zeltlager alles klar ist, hat er die Befugnis dazu... Wie bei Lehrern wenn man ins Schullandheim geht oder Klassenfahrt macht...

Falsch. Taschendurchsuchungen sind einzig und allein Organen der öffentlichen Sicherheit erlaubt (Polizei, Bundesgrenzschutz, Justizwache), und auch das erst bei Verdacht während einer Amtshandlung. Weder ein Lehrer, Trainer oder Kassierer im Supermarkt haben das Recht, Taschen zu durchsuchen. (Geregelt im BGB)

0

seid ihr minderjährig oder sind Minderjährige dabei? Dann sowieso, weil sie ist ja quasi verantwortlich für Euch für die Zeit der Fahrt. Wie ein Lehrer auf einer Klassenfahrt.

Aber auch wenn ihr volljährig seid, wenn die Trainerin sagt: "Taschen auf oder ihr bleibt daheim!", kannst Du nicht viel dagegen machen, wenn es vom Verein aus ok ist. Außer halt zu Hause bleiben...

So ist es!

0
@dafee01

Nein, so ist es nicht. Das ist Erpressung und zwar einwandfrei. Hier ist die Gesetzeslage eindeutig. Auch wenn es in diesem Fall nicht gerade ein "Mord" ist, so ist es dennoch eine Straftat, jemandem etwas wofür er bezahlt nur dann Zugang zu gewähren wenn er einer Handlung zustimmt die illegal ist. Ob es einem gefällt oder nicht...

0
@Marquess

warst Du schon mal als Trainer, Lehrer oder Betreuer mit Jugendlichen auf einer Freizeit oder Zeltlager?

Und wie es denn im Fußballstadion oder auf einem Konzert? Da muss ich mich auch kontrollieren lassen & das sind per Definition ja auch keine Organe der öffentlichen Sicherheit.

0
@SimonG30

Sicherheitsdienste in Stadien haben immer die polizeiliche Erlaubnis bzw.Weisung dazu. Lehrer und Trainer sicherlich nicht.

0
@Marquess

Sicherheitsdienste in Stadien haben immer die polizeiliche Erlaubnis bzw.Weisung dazu.

Die einzige Weisung die die haben, ist die vom Veranstalter so und so zu verfahren.

0
@Antitroll1234

Ja sicher, ich meine aber dass sie oft die ausdrückliche Weisung seitens der Polizei haben. Zumindest haben sie immer die Erlaubnis. Die Weisung gibt es bei "Problemspielen".

0
@Marquess

Nein, oft haben sie die ausdrückliche Weisung seitens der Polizei

Unsinn, durchsuchen darf nur die Polizei bei allen anderen Personen ist dies freiwillig vom Durchsuchten gestattet.

Wenn es um eine Kontrolle geht an einem Eingang um Einlass zu bekommen wird gefragt ob freiwillig durchsucht werden darf, wird dies verneint = Kein Einlass.

So einfach ist das ohne Polizei und ohne eine von dir oben angesprochene Erpressung.

0
@Antitroll1234

Genau das meine ich doch. Niemand darf dir den Zutritt aus dem Grund verwehren, dass du einer Taschenkontrolle nicht zugestimmt hast, es sei denn er hat die Befugnis seitens der Polizei dazu. Hat er die nicht, ist es Erpressung wenn du bereits bezahlt hast. Ansonsten muss er dir das Geld zurückerstatten. Klingt komisch, ist aber so.

0
@Marquess

Niemand darf dir den Zutritt aus dem Grund verwehren, dass du einer Taschenkontrolle nicht zugestimmt hast,

Klar darf dir der Zutritt verweigert werden wenn Du dem nicht freiwillig zustimmst.

es sei denn er hat die Befugnis seitens der Polizei dazu

Die Polizei kann an keine Zivilperson diese Befugnis abgeben, wenn jemand keine Kontrolle zustimmt, dann darf ausschließlich die Polizei eine Kontrolle durchführen, und sebst da muss auch ein Verdacht auf irgendwas vorliegen.

0
@Antitroll1234

"Klar darf dir der Zutritt verweigert werden wenn Du dem nicht freiwillig zustimmst."

Nein, nicht wenn bereits bezahlt wurde. Das macht den Unterschied aus. Wir sprechen hier nicht über den Einlass in eine Disko...

"Die Polizei kann an keine Zivilperson diese Befugnis abgeben"

Doch, für bestimmte Veranstaltungen ist das irgendwo im PolR geregelt. Nach Absprache mit dem Sicherheitsunternehmen wird das regulär so gehandhabt.

0
@Marquess

Nein, nicht wenn bereits bezahlt wurde. Das macht den Unterschied aus. Wir sprechen hier nicht über den Einlass in eine Disko...

..und worüber sprechen wir hier bei der gestellten Frage denn ?

Dem Fragesteller wird dies vor Antritt mitgeteilt, ob er nun daran teilnimmt und sich damit einverstanden erklärt liegt allein bei ihm, bzw. wenn Minderjährig bei seinen Eltern.

Dieses Jahr meinte aber unsere Trainerin, dass sie bei der Anreise unsere Koffer (oder Taschen) kontrollieren will

Niemand muss an der Veranstaltung teilnehmen wenn er diesen nicht zustimmt.

0
@Antitroll1234

Zudem es sich hier wohl aller Wahrscheinlichkeit nach um Minderjährige handelt, und dieses Vorgehen mit den Erziehungsberechtigten abgesprochen sein wird.

Bei Volljährigen Personen wird dies kein Veranstalter machen.

0

Jepp, darf man, wenn die Teilnehmer unter 18 sind. Schließlich tragen Betreuer, Trainer, Lehrer usw. die Verantwortung für alles, was passieren kann unter Alkoholeinfluss. Es handelt einem als Leiter einer Gruppe zwar keine Sympathien ein aber immer noch besser als sich später vor Eltern oder einem Gericht verantworten zu müssen.

Wir haben das den Eltern gegenüber immer schon vor einer Freizeit klar gemacht und die Regelungen galten auch für Zigarette, sie wurden vernichtet.

Die Verantwortung ermächtigt sie nicht zu Handlungen die nur Organen der öffentlichen Sicherheit vorbehalten sind. Erst recht nicht wenn die Schützlinge minderjährig sind.

0
@Marquess

Ich kann mich auch als Leiter einer Gruppe neben den Rucksack stellen und den Jugendlichen selbst auspacken lassen. Dann muss man wenigstens nicht in dreckige Schlüpfer greifen.

Mit den Eltern war das so und nicht anders abgeklärt. Bei Verstößen gegen die Regeln gab es eine Briefmarke auf den Hintern und ab nach Hause oder die Eltern konnten ihre Brut selbst abholen.

0
@Affia

Wie du es auch anstellst... du darfst niemanden dazu zwingen.

0

Ja, das darf sie! Wenn ihr nicht alt genug seid, dürft ihr keinen Alkohol trinken. Und sie hat die Verantwortung für euch. Dass es notwendig ist, sieht man ja an deiner Frage.

Falsch, siehe mein Kommentar weiter oben.

0
@Marquess

Wo ist das Problem? Dann wird dies eben von einem Organ der öffentlichen Sicherheit gemacht! Der Verdacht ist ja da!

0
@dafee01

Das Problem ist, dass wir von Trainern sprechen und nicht von der Polizei. Und die hat Besseres zu tun als Vereinsmitglieder auf Alkohol zu überprüfen.

0
@Marquess

Ach ja? Ich möchte mir gar nicht den Hype vorstellen, wenn unter Alkoholeinfluss etwas passiert. Wir haben vorher mit den Eltern die Vorgehensweise abgeklärt. Es wurden eigentlich selten Taschen durchsucht, Alk und Zigaretten mussten ja irgendwo konsumiert werden und wir haben uns nicht verscheißern lassen. Es kam IMMER heraus.

Nur ein Beispiel. Erster Tag in Istanbul und 'Freigang' für alle bis zur Galata-Brücke. Uns kamen die ersten Jugendlichen schon wieder entgegen als wir Leiter uns auf den Weg machten. Eine Gruppe hatte sich eingedeckt mit Raki und türkischem Wein und prompt landete alles im Gully, sehr zum Ärger der Jugendlichen.

1
@Affia

Das sehe ich genau so. Aber hier geht es nur um die reine Tatsache ob es gesetzlich erlaubt ist oder nicht. Und der Gesetzgeber sagt "nein". Das ist keine Diskussion darüber ob das "gut" oder "schlecht" ist.

0

Was möchtest Du wissen?