Darf Subaru die Garantie verweigern, nur weil ich Biodiesel getankt habe?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Im Tankdeckel ist Dick und Fett auf einem Zettel mit rotem Hintergrund vermerkt, dass kein Biodiesel getankt werden darf. Dein Handeln war grob fahrlässig. Durch den Biodiesel hat die kraftstoffhochdruckpumpe angefangen zu fressen. Der Verschleis hat die Injektoren beschädigt.

Auf der rechnung bleibst du wohl oder übel sitzen, da du den falschen Kraftstoff getankt hast. Viel spaß mit der rechnung. Diese wird wenn du glück hast mit ca. 2000€ bis 2500€ ausfallen.

Man sollte sich vorher vergewissern, ob das Bio-Diesel auch getankt werden darf; Freigabe durch Subaru?? Ist das nicht der Fall bleibst auf dem Schaden sitzen. Sie Darf.

Laut Subaru darf B7-Biodiesel "bedenkenlos" getankt werden:

Seit Januar 2009 wird der neue Diesel Kraftstoff nach der Norm 51628 mit 7% Biodieselbeimischung an deutschen Tankstellen angeboten. Unser Herstellerwerk hat uns auch hierfür bereits bestätigt, dass eine Verwendung dieses Kraftstoffes für all unsere Dieselfahrzeuge bedenkenlos möglich ist. 

Quelle: http://www.subaru.de/kundenservice/e10-und-biodiesel.html

Komisch... Trotdem steht bei allen Modellen im Tankdeckel ein ausdrückliches verbot.

0

Wenn der Hersteller für dein Modell kein Bio-Diesel freigegeben hat hast du schlechte Karten.

Klar ist in dem normalen Diesel 7% Bio-Diesel, aber 100% Bio-Diesel ist noch mal ein Unterschied.

Das Problem bei Bio-Diesel ist, dass es schlechter verbrennt und Ablagerungen hinterläßt. Das ist halt für die Motoren-Komponenten (egal welcher Hersteller) schlecht.

Bis vor einigen Jahren kannten wir ja Probleme wie verkokelte Injektoren oder verstopfte AGR Ventile nicht. Das kommt erst seit dem der Bio-Diesel im Normal-Diesel drin ist.

Injektoren sowie Hochdruckpumpe kann man aber auch ohne Ausbau reinigen lassen, das solltest du erst mal vor dem Austausch probieren.

http://autocenterhegau.de/de/werkstatt/motor-und-getriebe/injektor-service.html

Aber Hände weg von den Mittelchen die du in den Tank kippst, das löst zwar Ablagerungen, aber der einzigste Weg aus dem Auto geht über Hochdruckpumpe und Injektoren. Du hast zwar kurzfristig meist Erfolg, aber nach ein-zwei Monaten ist das Problem dadurch schlimmer.

Wer verweigert die Garantieabrechnung ? Subaru-Deutschland oder dein Subaru-Händler ? Auf der HP von Subaru steht ausdrücklich der Hinweis, dass du diesen Kraftstoff tanken darfst. Das dein dein Händler wohl nicht gewusst. Weise ihn einfach mal darauf hin. Subaru zählt eigentlich zu den kundenfreundlichsten Marken.

Ja, wenn du einen Treibstoff verwendest, der für das Fahrzeug nicht geeignet ist, dann verfällt damit die Garantie

Wenn nicht dabei steht das du Biodiesel tanken darfst dann dürfen sie das verweigern.

Wichtig ist die Freigabe des Autoherstellers Herstellers, diese kann von Bosch als Teilelieferant vorliegen aber z.b. VW gibt hierzu keine Freigabe / Garantie Pech gehabt .

Das sollte immer vorher abwägen . Bei meinem Seat Altea BJ 2012 Diesel )gibt es keine Freigabe steht auf dem Tankdeckel (Biodiesel rot durchgestrichen) und in den Garantiebedinungen.

Was möchtest Du wissen?