Darf sowas das ohne Führerschein machen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wie soll man das verstehen?

Wenn du noch keinen Führerschein hast, dann dürfte sich dein Auto wohl kaum irgendwo in der Pampa befinden und demnach auch eine normale Steckdose in der Nähe sein.

Und wenn sich das Auto - wie es sich gehört - auf eurem Grundstück steht, dann könntest du auch den Motor anmachen.

Die Zündung ist aber vollkommen ausreichend !!!

Gruß Michael

Dazu gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Der BGH hat 1988 dazu allerdings (im Zusammenhang mit der Frage, was "alkoholisiertes Fahren" sei) entschieden:

Der Tatbestand der Trunkenheit im Verkehr (§ 316
StGB) wird nicht bereits dadurch verwirklicht, dass der Fahruntüchtige
in der Absicht, alsbald wegzufahren, den Motor seines Fahrzeugs anlässt
und das Abblendlicht einschaltet, sondern erst dadurch, dass er das
Fahrzeug in Bewegung setzt.
...

Tatbestandsmäßig i. S. von § 316
StGB ist danach nicht bereits das Ansetzen zum Abfahren mit seinen
vielfältigen Erscheinungsformen vom Einstecken des Zündschlüssels bis
zum „Gasgeben”, sondern erst der Bewegungsvorgang des Abfahrens selbst, der durch das Anrollen der Räder nach außen in Erscheinung tritt. Allein diese Rechtsauffassung ermöglicht auch eine klare Abgrenzung der
Verwirklichung des Tatbestandes von den Fällen des — straflosen —
Versuchs, da sie auf Bewegungsabläufe und damit auf objektive
Gegebenheiten abstellt und darauf verzichtet, die nur schwer
nachweisbare innere Einstellung des Täters als maßgeblich heranzuziehen...

Nach diesem Urteil liegt also Fahren erst dann vor, wenn sich die Räder bewegen.

Wen das schon beim Handy im Auto bestraft wird wen man nur die Zündung an ist so hat sollte das nicht geringer bestraft werden abgesehen von der Umweltverschmutzung durch die Abgase und nutzloses laufen lassen ist da der Faktor den zum aufladen braucht man ein Auto nicht zu laufen lassen  egal wo für Batterie oder Akku beides kann man mit externen Ladegeräten aufladen dazubraucht es nicht die Stinkkiste unnütz laufen laufen . Da freut sich das Ordnungsamt und die Nachbarn erst Recht durch den Gestank .

Ein Fahrzeug wird erst dann geführt wenn man es mittels Motorkraft in Bewegung setzt.

Du kannst den Motor also laufen lassen, sehr viel besser für die Batterie ist es aber wenn Du sie an einem Ladegerät lädst.

irgendwie vermute ich, er meint ein Handyaccu ^^

0
@peterobm

Hast recht, das steht ja jetzt auch mit in der Frage...

2

steht das Auto auf deinem/eurem Grundstück? du kannst machen was du willst.

Öffentlicher Verkehrsraum - besser Batterie ausbauen und im Keller nachladen. Für 10 Minuten Motorstarten die Batterie wird kaum geladen

Solange das Fahrzeug sich auf Privatgelände (Parkplatz, eigenes Grundstück) befindet, ist das kein Problem. Wenn es jedoch an der Straße geparkt ist, könnte das anders gewertet werden.

Das Führen eines Kraftfahrzeugs setzt voraus, dass das Fzg unter bestimmungsgemäßer Verwendung der Bedienelemente in Bewegung gesetzt wird.

Da das Fzg nicht bewegt wird, liegt kein Führen vor, somit kein Fahren ohne Fahrerlaubnis. Das einzige, was man möglicherweise versuchen könnte dir vorzuwerfen, wäre das unnötige Laufenlassen - da es hier aber um die Erhaltung der Betriebsfähigkeit geht, sollte das in Ordnung gehen.

Die Aufrechtferhalung der 'Betriebsfähigkeit' des Handys rechtfertigt nicht das Laufenlassen des Automotors. Zumal der Zigarettenanzünder, sofern er nicht an Dauerplus liegt, spätestens durch das Einschalten der Zündung Spannung bekommt. Zum Handyakku-Laden braucht kein Motor gestartet zu werden.

0
@ronnyarmin

Der Fragesteller hat die Frage leider still und heimlich bearbeitet. Vorhin stand hier noch nichts von einem Handy. Ich ging davon aus, dass die Fahrzeugbatterie geladen werden soll.

0

- ja,  man DARF aus einem PKW aussteigen während der Motor läuft (sofern das Fahrzeug gegen wegrollen gesichert ist selbstverständlich..),  sinnig ist es natürlich nicht, den Motor unnötig laufen zu lassen.., verboten ist es obendrein. 

- Da du nicht fährst,  ist es logischerweise auch kein Fahren ohne Führerschein. 

Was das ganze allerdings mit ner Handyakkuladung zu tun haben soll, muss man nicht verstehen.  Jeder intelligente Mensch lädt den Akku über die Steckdose, die bei einem geparkten PKW sicherlich irgendwo in der Nähe ist. 

Bau lieber die Batterie aus und lade sie mit einem Ladegerät.

Lohnt sich eher, als dafür den Motor zu starten

Ernsthaft? Wieso gehst du nicht einfach ins Haus und steckst dein Smartphone da ein?

Dein Auto für welches du noch keinen Führerschein hast wird ja nicht irgendwo in der Stadt stehen?

Es reicht die Zündung anzumachen dann läuft schon Strom, sobald der Motor läuft ist es illegal.

um eine Batterie zu laden muss keine Zündung laufen

0
@peterobm

Damit der Zigarettenanzünder Strom gibt (ich nehme mal an so möchte er sein Handy laden) muss die Zündung an sein (nicht der Motor), zumindest bei all meinen Fahrzeugen die ich bisher hatte.

0
@CaptnCaptn

Welcher Accu Vom Auto oder Handy; kann man sich aussuchen 

da hätte der FE deutlicher werden müssen

0
@peterobm

Naja beim Auto habe ich noch niemanden von Akku sprechen hören (außer Elektrofahrzeuge natürlich) sondern immer von der Batterie, aber ja man hätte es genauer sagen können.

1

sobald der Motor läuft ist es illegal.


Rechtsgrundlage? Siehst du hier etwa das Führen eines Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr? Definiere "Führen".

0
@migebuff

Ich hätte mich deutlicher ausdrücken sollen: Wenn der Wagen auf einer öffentlichen Straße steht ist es meines Wissens das Führen eines Kraftfahrzeuges, ungefähr so wie wenn ich gerade telefoniere und schon mal den Motor starte jedoch nicht losfahre (kein Witz ich wurde deshalb bereits bestraft), steht er auf privatem Grund wo nicht die StVo gilt stellt es kein Problem dar. Wenn das nicht stimmt gerne korrigieren.

1
@CaptnCaptn

"Ein Kraftfahrzeug führt, wer es selbst unter bestimmungsgemäßer
Anwendung seiner Antriebskraft unter eigener Allein- oder
Mitverantwortung in Bewegung setzt, um es unter Handhabung seiner
technischen Vorrichtungen während der Fahrbewegung durch Verkehrsraum
ganz oder wenigstens zum Teil zu leiten" (BGH NJW 62 2089; BGHSt NJW 90
1245; OLG Oldenburg MDR 75 421; OLG Düsseldorf VRS 62 193)

Du hättest also gegen das Bußgeld wegen Telefonierens am Steuer vorgehen können. Hättest halt wahrscheinlich stattdessen eines wegen Laufenlassen des Motors ohne triftigen Grund zahlen müssen.

2
@sebastianla

Dann vielen Dank fürs richtig stellen! Und nächstes mal wird ich mich sicherlich wehren!

1

Du musst nur die Zündung zum laden anmachen. Und ich glaube du darfst nur den Motor nicht anmachen aber bin nicht sicher

Wie wird denn dann die Autobatterie geladen?

0
@Crack

Gar nicht. Im Leerlauf sowieso nicht sonderlich. Daher wäre es sinnfrei den Motor laufen zu lassen.

0
@Crack

Hier wird doch nicht über die Batterie gesprochen sondern um den AKKU des Handys...

1

um eine Batterie zu laden muss keine Zündung laufen

1

Eben hier geht's um den handyakku? Die Autobatterie is natürlich ne ganz andere Sache

0

wenn du nicht auf deinem bzw. Privat - Grundstück bist, zählt das Laufenlassen des Motors als Fahren.

Was möchtest Du wissen?