Darf sie mir eine 5 aufs Zeugnis geben? :/

4 Antworten

Zu Spät kommen o.ä. darf nicht in die Notengebung einfließen. Also das kannst du nicht anführen. Ansonsten sprich sie einfach an bzw. deine Eltern und sie sollen mal deine Noten (!!) aufschlüsseln. Es gibt nämlich nicht nur "Mündlich" und "schriftlich".

Die mündliche Mitarbeit und laufende Mitarbeit (Vokabeltests, Hausaufgaben) zählt auf jeden Fall mehr als die Klassenarbeiten, z.B. 60 % zu 40 %. Eine 5 im Zeugnis kannst du also nur dann bekommen, wenn die laufende Kursarbeit mit 4 - oder schlechter bewertet worden ist.

Bei durchgehend guten Vokabeltests und stets erledigten Hausaufgaben sowie regelmäßiger mündlicher Mitarbeit dürfte keine 4 - oder 5 herauskommen.

Sprich deine Lehrerin rechtzeitig vor der nächsten Zeugniskonferenz darauf an, welche Note sie dir zu geben gedenkt und lasse dir das begründen.

Vielleicht könntest du ja von dir aus anbieten, ein freiwilliges Referat oder eine Buchpräsentation abzuhalten. Dadurch könntest du deine Note verbessern.

Das kann man nicht so pauschal sagen, da die Gewichtung Mündlich/Schriftlich in den einzelnen Bundesländern verschieden ist. In Bayern z.B. zählt die schriftliche Note immer 2/3, die mündliche Note nur 1/3. Ich halte das bei einer Sprache zwar auch nicht ganz für richtig, aber mich fragt ja keiner .... ;-)

0

Vielleicht solltest du lieber mal mit deinen eltern reden oder du sprichst sie selbst darauf an. Im notfall gibt es immer noch andere lehrer mit denen du reden könntest. Vielleicht nimmst du das aber einfach nur anders wahr als es ist, was ich aber weniger glaube. Gruss Titan

Was möchtest Du wissen?