Darf sich ein Kind selber oder andere vor Gericht vertreten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hängt zunächst einmal davon ab, ob es um ein Zivil- oder Strafverfahren geht.

Im Zivilverfahren müssen alle Beteiligten auch prozessfähig gem. § 51 ZPO sein. Die Prozessfähigkeit wird in § 51 Abs. 1 ZPO der Geschäftsfähigkeit gleichgestellt. Kinder werden daher vor Gericht grundsätzlich von ihren Eltern gemeinsam vertreten (§ 1629 Abs. 1 S. 2 BGB).

Im Strafverfahren gibt es derartige Regelungen nicht. Wer strafmündig ist (ab der Vollendung des 14. Lebensjahrs), der kann auch alleine im Gericht auftreten. Eine Vertretung durch die Eltern ist hier nicht vorgesehen. Die Eltern werden aber regelmäßig gem. § 50 Abs. 2 JGG auch zur Hauptverhandlung geladen.

Andere darf ein Kind bzw. Minderjähriger vor Gericht daher erst Recht nicht vertreten. Dies ist gem. § 78 ZPO bzw. § 138 StPO nur Rechtsanwälten gestattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mehdrescher
14.10.2016, 13:34

Endlich eine gute Antwort :)

0

Nein, das darf ein Kind nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mehdrescher
14.10.2016, 13:05

Wie gesagt ohne Nachweis, bringen mir diese Antworten nichts. Brauche beweise

0

man kann andere vor Gericht nur als Anwalt vertreten und als Kind schon mal garnicht, und da Kinder nicht vor Gericht kommen, muss es sich auch nicht selber vertreten können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
14.10.2016, 13:46

Ein Zivilverfahren kann natürlich auch gegen Kinder geführt werden!

0

Dafür musst du glaub ich volljährig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mehdrescher
14.10.2016, 13:09

Glaub ich bringt mir nichts :D

0
Kommentar von Mehdrescher
14.10.2016, 13:11

Man findet nichts dazu :)

0

Was möchtest Du wissen?