Darf sich die "Schnauze" meines Autos auf der Straße befinden?

3 Antworten

Herzlichen Glückwunsch zu solchen Nachbarn.Wird der Verkehrsfluss,der nur in Schrittgeschwindikeit vonstatten gehen darf behindert?Sollen sie sich beim Ordnungsamt beschweren,dass ein Auto 15 mm in die Straße ragt.Die machen sich lächerlich.

Erstmal in einem Verkehrsberuhigten Bereich darfst du nur in den Parkflächenmarkierungen parken.

Ausnahme sind Fahrzeuge mit Schwerbehindertenausweis für die Parkraumerleichterung und wenn be- bzw. entladen wird.

Grundsätzlich darf das Fahrzeug nicht rausragen.

Da ich selbst beim Ordnungsamt arbeite, sehe ich solche Dinge täglich. Ich entscheide immer in der Situation... Wird einer behindert?

Oft kommt es vor, dass Leute im Zeichen 314 Parkbereich parken und etwas in Zeichen 283 Haltverbot reinragen. Dort schreib ich in der Regel nicht. Wenn aber Fahrzeug so weit weg vom Bordstein parken, dass sie in die 2. Reihe und bei Ausfahrten in den Gehweg ragen, schreibe ich sie. Das hat aber eher damit zu tun, dass man ja immer gucken muss, dass keine Gefährdung davon ausgeht und gerade in 'nem Verkehrsberuhigten Bereich stellt das oft eine Gefahr da. Die Straßen werden ja aufgrund bestimmter Dinge eingerichtet. und grad in diesen Bereichen kann oft ein Kind übersehen werden.

Letztendlich entscheidet jeder bei dem Ordnungsbehörden selbst, ob er in deinem Fall handelt. Rechtlich gesehen darf er das.

Wie kann von einem Auto, das nur ein paar cm über das Grundstück hinausragt eine Gefahr ausgehen? Noch dazu in einer Spielstraße, wo der Verkehr sowieso langsam unterwegs ist?

Das ist doch alles nur kleinkarierte und typisch deutsche Paragrafenreiterei und Bürokratismus!

1
@Franz577

solang der Gehweg nicht "abgeschnitten" wird,sodass deine "tollen Nachbarn" um Dein Auto rumlaufen, sprich die Straße benutzen müssen, dürfte sich doch eiiiigentlich gar nichts fehlen würde ich sagen

0

Hilft das Ordnungsamt auch bei Privatstraßen ? Kommt es Abends oder schnell bevor der Falschparker weg ist???

0

Es darf kein Teil deines Autos auf die Strasse ragen!

Nachbarn belegen alle Parkplätze?

Hallo,

Ich schildere mal kurz die Situation:
Vor kurzem sind in unserer Nachbarschaft ein Ehepaar mit Ihrem Sohn neu dazu gezogen. Das Haus das Sie besitzen hat eine sehr lange und breite Einfahrt (sind mit die einzigen Nachbarn in der Straße mit einer langen Einfahrt die anderen haben nur eine Garage) in der mind. 2 Autos reinpassen außerdem haben Sie eine große Garage mit Platz für 2 Autos. Es ist so das die Nachbarn 4 Autos haben 2 davon sind große VW Busse eins ist ein Firmenwagen. Wir wohnen in einer Spielstraße was die neuen Nachbarn leider nicht verstehen sprich Sie fahren mit mind. 40 km/h die Straße runter und gefährden auf der Straße spielende Kinder oder Radfahrer. In der Straße gibt es leider nur 5 Parkmöglichkeiten die der Nachbar seit dem Hauskauf und den Renovierungsarbeiten besetzt sprich kein anderer darf dort Parken der 5 Parkplatz wird von einem Auto besetzt welches keiner kennt steht aber schon seit ein paar Wochen dort.
Wir haben auch 4 Autos haben uns aber extra noch 2 Parkmöglichkeiten auf unseren Grundstück bauen lassen das eine Auto steht im Winter bei unserem Wochenendhaus da es ein Saisonauto ist.
Jetzt meine Frage:
Ist das nicht irgendwie unverschämt? Da die anderen Bewohner der Straße extra 1-2 Straßen weiter Parken müssen weil Sie keinen Parkplatz bekommen oder ist das einfach Pech gehabt? Gibt es irgendwie eine Regelung? Oder kann mir einer erklären aus welchem Grund man 4 Parkplätze besetzt obwohl man selber auf seinem Grundstück Parken kann? Nicht das ich falsch verstanden werde ich will hier in keinem Fall die neuen Nachbarn durch den Dreck ziehen verstehe nur irgendwie seine Handlungsweise nicht vielleicht kann mir das einer erklären?

Danke fürs Helfen und durchlesen!

...zur Frage

Die Nachbar sagt wir solle es unterlassen, vor unser Haus (Auf Miete) zu parken. Man brauche den Platz um auszuparken (Grundstück gegenüber) Darf er das?

Nun hatte uns doch tatsächlich die Nachbarin, die gegenüber im Haus wohnt angesprochen, wir solle es unterlassen, vor unser Haus (Auf Miete) zu parken. Man benötige den Platz um aus Ihre Ausfahrt zu kommen....

Wir parke dabei auf einer öffentlichen Straße (Breite über 7 Meter) , ohne Ihre Auffahrt zu blockieren. Mir ist schon bewusst, dass diese Nachbarin überhaupt keine rechtlichen Ansprüche hat, mir das Parken vor unserm Haus zu verbieten. Zu dies Erkenntnis kam auch das Ordnungsamt bzw die Polizei vor Ort. Sie selbst parkt dort ihr Fahrzeug um mit das andere Auto rauszufahren.... Wenn wir nicht dort parken, parken dan diverse andere Autos dort ......

Jetzt ist sie so weit gegangen, das Sie unser Vermieter angerufen hat, und er vorbei kommen musste. Er sagt ich solle doch auf dem Grundstück parken. Was ich aber beneine... Warum? 1.) Wir haben rund um den Grundstück eine Hecke, dadurch haben wir schon kleine Kratzer im Lack, weil wir zu nah ran fahren müssen. Denn.. 2.) Unser Nachbar steht auch schon dort und dann haben wir zur Türöffnung max 40 cm.

Jetzt stell ich mir die Frage, was kann ich machen, das ich endlich ruhe vor ihr habe.? Vermieter droht auch mit eine Abmahnung.

...zur Frage

Fremde parken auf meinem Grundstück?

ich hab eine knapp 7m (2m Grünstreifen 3m Spur 2m Grünstreifen) breite Auffahrt zu einer Grünfläche. Immer wieder parken auf den Seitenstreifen der Auffahrt fremde Autos. Gehn wir mal davon aus ich würde versehntlich beim vorbei fahren diese Fahrzeuge beschädigen, bin ich dann dafür Haftbar?

...zur Frage

Ist dieser Strafzettel ungültig, bzw. überhaupt gültig?

Hallo zusammen,

ich habe heute die Parkuhr falsch eingestellt, und habe deshalb einen Strafzettel bzw. Verwarnung mit Zahlungsaufforderung über 10 Euro ausgestellt bekommen. Auf dem Strafzettel steht Reiferbrunner Straße. Geparkt habe ich aber in der Martin- Luther - Straße.

Kann ich dagegen Einspruch einlegen und wenn ja wie funktioniert das? Reicht es wenn ich zur Polizei gehe und sage, dass der Tatbestand falsch ist, eventuell es mit einem von meinem eigens aufgenommenen Fotos untermauer?

Wie auf dem Foto zu erkennen, stand mein Foto genau in der Markierung, also eigentlich in der Martin-Luther-Straße oder etwa nicht?

lieben Gruß Leila

...zur Frage

Parken vor der eigenen Hauseinfahrt?

Hallo,

ich habe ein "Knöllchen" gekriegt, weil ich auf dem Gehweg geparkt habe(n soll).

Die Örtlichkeit ist die, dass es einen Bürgersteig gibt und dann daneben, zur Straße hin, markierte Parkflächen. Diese markierten Parkflächen sind nicht vor Hauseinfahrten eingezeichnet und genau dort, vor eine Hauseinfahrt (das Haus, in dem auch unsere Wohnung ist), habe ich geparkt, sozusagen in einer "unmarkierten Parkfläche".

Jetzt meine Frage: ist das auch Gehweg? Ich habe ja rein optisch in einer Linie mit den anderen Autos gestanden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?