Darf sich das Jobcenter über 2 Jahre Zeit lassen meine Unterlagen zu bearbeiten, und ist in diesem Fall eine Untätigkeitsklage ratsam?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist korrekt,sie können sich bis zu 6 Monate mit der Bearbeitung Zeit lassen,erst danach kannst du beim zuständigen Sozialgericht eine Klage wegen Untätigkeit einreichen !

Hättest du also schon lange machen können.

Bei einem Widerspruch haben sie nur 3 Monate Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,du kannst eine Untätigkeitsklage beim Sozialgericht einreichen,aber nicht unter Eistweiligen Rechtsschutz ( ER ) weil es für die Vergangenheit ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du könntest dich anstatt an eine info-stelle mal an den behördenleiter wenden.. als erste massnahme...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?