Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kunst lebt nur DURCH ihre Interpretation, welche Bedeutung oder Botschaft auch immer man in dem Standbild erkennen mag.

Angesichts der Geschichte der Pädophilie innerhalb der katholischen Kirche ist es wenig verwunderlich, dass solch eine Statue verhüllt wird.

Die Höhe auf der das Brot vom Heiligen "Martin von Porres" dargebracht wird, kann dementsprechend zu Assoziationen beim Betrachter führen.

Natürlich kann man damit argumentieren und erklären: "Böse ist, wer böses denkt" und dem Betrachter vorwerfen, er habe "perverse" Gedankengänge.

Das löst aber das moralische Problem nicht, in dem sich die katholische Schule in Adelaide (Australien) befindet, wo die Statue steht.

Derartige Doppeldeutigkeiten werden, aufgrund der Assoziation zum sexuellen Missbrauch durch katholische Geistliche, eben nicht gern gesehen.

Viel Raum für Interpretation bietet sich schon.

Vor allem die dritte Variante halte ich für avantgardistisch. Das könnte konservative Katholiken schon überfordern.

von oben - (Schule, Politik, Religion) von vorn - (Schule, Politik, Religion) modern - (Schule, Politik, Religion)

Einem katholischen Heiligen eine Burka überzuwerfen halte ich auch für mutig. Glückwunsch, das ist große Kunst! ;-)

5

Was möchtest Du wissen?