Darf paypal von meiner bank zurückgeholtes geld wegen nicht gelieferter ware von mir einfordern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

klar dürfen sie... du nimmst ihnen ja ihr geld weg, und nicht das des verkäufers. wenn du dein geld zurückhaben willst hättest du paypal kontaktieren müssen, damit die die überweisung die sie für dich an den verkäufer getätigt haben zurückfordern können. da du das nicht gemacht hast, sondern einfach geld von deren konto abgebucht hast ohne zu sagen warum wollen sie ihr geld natürlich wieder haben.

louisa81 07.09.2011, 23:41

verspätet, sorry: paypal war durch das Internet bereits, weil im Internet (für mich nachweislich) bekannt, dass es probleme mit dem verkäufer gibt, es gab unzählige Meldungen. Da war für mich ganz klar "Gefahr in Verzug" und mein Konto ist mir näher als die unseriösen AGBs von Paypal. Es sollte deswegen unbedingt ein Käuferschutz vorhanden sein in diesen Fällen, also "Selbst ist die Frau/der Mann/derKunde". Man hat sonst keine Chance! Paypal ist für mich nicht mehr kundenfreundlich, weder für Käufer noch für Verkäufer. Auch PayPal hat die Pflicht, die Seriosität und die Bonität ihrer Kunden sprich verkäufer zu prüfen. Durch die vielen kriminellen Aktivitäten im Internet muss es meiner Meinung nach einem seriösen Kunden möglich sein, "zu retten was noch zu retten ist".

0

Hey, ja das ist leider dumm gelaufen! Du hättest nach dem die Ware nicht bei dir ankam und du mit Pay Pal bezahlt hast, deinen Pay Pal Käuferschutz in Anspruch nehmen sollen. Die hätten das Problem für dich gelöst, und sicher zu deinen Gunsten entschieden! Nun hast du aber eigenmächtig das Geld durch deine Bank zurück gefordert, Pay Pal wertet das als "auffällig" und hat wohl somit den Verkäufer zu Unrecht geschützt! Ich würde dir raten, dich mit Pay Pal in Verbindung zu setzen, wenn du das möchtest, rufen die Dich auch an um dich zum Fall zu befragen. Versuchs bitte und zeig dich kooperationsbereit, sonst könnte es ungünstig für dich ausgehen! Im schlimmsten Fall hats rechtliche Folgen für dich, Pay Pal prüft sehr gründlich. LG ;-))

hattest du vorher PayPal angeschrieben das du die ware nicht erhalten hast?? Wenn nicht hat der MItarbeiter von PayPal recht soweit ich informiert bin greift dann der Käuferschutz wirklich nicht.

Toll au wieder Pay Pal, die immer Recht haben und viel zu teuer sind. Lass Dich bitte nie, von niemanden, der etwas möchte auf Anrufe ein, nur schriftliches zählt, Du bist in der Beweispflicht, nicht die anderen. Warum soll man überall anrufen, ?

  1. Damit die noch mehr verdienen, min nur 14 cent. davon will die Post nur 5 cent haben, der rest bleibt bei den Firmen in der Kasse. mche es einfach so wie ich. Wenn die unbedingt meine Nummer haben wollen, die richtige Vorwahl und einfach ein paar Zahlen. Firmen, die unbedingt die Tel.Nr. haben wollen sind meistens nicht seriös.

rechtens wäre es in der Tat gewesen, damals PainPal wegen Käuferschutz einzuschalten. Jetzt biste doppelt gea.scht, denn zahlst du nicht, lernste diesen zwielichtigen Laden erst so richtig kennen - die bestehen auf ihr Geld, glaub mir. :D

Die Abbuchung bei Deiner Bank ist ja nur geschehen, wei es das Gegenkonto zum Paypal-Konto ist. Eigentlich hättest Du den Vorgang bei dem Verkäufer oder der Verkaufsplattform (z.B. ebay) stoppen müssen. Alle anderen danach Betroffenen sind nur Erfüllungsgehilfen.

So gesehen dürfen die das Geld von Dir z.Z. fordern. Dennoch sehe ich nicht, warum Du dadurch den Käuferschutz verwirkt haben solltest. Den würde ich sofort geltend machen.

Wenn Du Dich nicht an die Regeln (agb) von Paypal gehalten hast musst Du bezahlen.

Was möchtest Du wissen?