Darf Oma ausziehen ohne Kind von Tochter für das sie das Sorgerecht hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sollte man einfach so dem Jugendamt melden.

Sollte da tatsächlich etwas ausprobiert werden, ist das sehr eng mit den Beteiligten: Also 1. Jugendamt / 2. "Oma" / 3. "Kind/=Mutter"

Sollte die Oma das selbständig durchgezogen haben läge in meinen Augen eine sofortige Gefährdung des Kindeswohls vor >> das sollte man umgehend melden.

Ich würde vorschlagen: Rede umgehend mit der Oma als erste Hauptverantwortliche. Sage ihr klar an, was Du beobachtest und befürchtest und frage nach, ob dieser Vorgang mit dem Jugendamt abgesprochen ist.

Und dann erst ggfs. Meldung an das Jugendamt. Mach die Pferde nicht vorschnell scheu. E´s kann tatsächlich sein, das es eine Erprobung ist, das Kind wieder der leiblichem Mutter zuzuführen und die Oma aus der Verantwortung zu entlassen: Es geht um die Natürlichkeit der Dinge... und da ist die Mutter natürlich besser als sie Oma.

Kann ja sein, dass die Mutter eine erfolgreiche Entziehung gemacht hat, deren Fortschritt und Dauerhaftigkeit überprüft und nachweislich eingefordert wird. Dass der wachsende Kontakt zwischen Mutter und Kind einerseits und die Entwicklung des Kindes andererseits sehr intensiv überprüft wird. Das würde sehr nachhaltig überprüft werden, wenn es darum geht wieder alltagstaugliche Beziehungen herzustellen.

Und: Dass die Oma wieder in ihr natürliches Lebensumfeld zurückzieht, Ihren Mann und Beziehungen pflegen und leben kann... das ist doch nachvollziehbar. 

Also ich gehe mal davon aus, dass hier Absprachen und Kontrollsysteme vorliegen.... und wenn nicht, findest Du das auf eine gute Weise heraus und wüsstest den nächsten hilfreichen Schritt zu unternehmen

Sincerely, Norbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von o0Resi0o
28.11.2016, 23:50

Danke für die Antwort. 

Oma ist nicht zurück gezogen. Opa und Oma Leben seit Jahren wegen Kind getrennt. Oma und Kind haben zusammen gewohnt und nun ist Oma ausgezogen obwohl sie über den Zustand Bescheid weiß das Kind Drogen nimmt. Nun wohnen Kind, der Freund und das Neugeborene zusammen in der Wohnung die eigtl mal der Oma gehörte. 

0

Die Oma hat das Sorgerecht, sie bestimmt, wo sich das Baby aufhält.

In spätestens 2 Jahren hat die Mutter das Sorgerecht, darauf muß sie vorbereitet werden.

Was bedeutet "Drogen nehmender Freund"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oma hat momentan die vormundschaft für das baby, das sorgerecht der oma ruht.

wenn sie nun auszieht und festlegt das kind und enkel beim drogennehmenden freund verbleiben, ist das ihre entscheidung. immerhin bekommt kind mit 18 die volle verantwortung für das kind.

frage ist allerdings, ob oma hier gegen das kindeswohl verstößt ggü. kind und enkel, wenn sie diese in obhut eines drogenfreaks lässt.

bist du die oma?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von o0Resi0o
28.11.2016, 23:52

Ich bin nicht die Oma oder eine der genannten Personen. :) kenne die Familie nur und kann sie nicht leiden. Möchte wissen ob das rechtens ist was sie machen. 

0

Zwei Straßen weiter kann sie auch ihre Sorge umsetzen.

Sorge heißt nicht 42/7-Dienst und Kontrolle, wie im Knast

Es reicht, wenn sie sich ausreichend oft vom Zustand überzeugt und Entscheidungen zum Wohl des Kleinkindes  trifft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?