Darf nicht mit Gebiss reiten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sie wäre nicht die erste, die in hohem Bogen rausfliegt, weil sie meint, einen Besitzer belehren zu dürfen.

Es tut mir leid, aber wenn ich jemandem das Pferd bewegen darf, mache ich alles so, wie derjenige das möchte. Man kann zwar mal einen Vorschlag machen - aber mehr such nicht.

Kein Mensch braucht eine Reitbeteiligung, um mit dieser zu diskutieren. Schau mal - versetzte Dich mal in die Lage des Besitzers. Wenn du ein Pferd hast,Mund stellst esvjemand anderem zum Reiten zur Verfügung, dann möchtest Du im Gegenzug, dass du eine Entlastung hast und Dich darauf verlassen kannst, dass da Pferd Deinen Wünschen entsprechend behandelt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Besitzer nicht will, dann will er nicht. Wenn deine Freundin partout mit Gebiss reiten will, muss sie sich halt ein anderes Pferd suchen.

So wie du es beschreibst, hat der Besitzer feste Vorstellungen und wird sich sicher nicht von einer RB davon abbringen lassen. Es ist nun mal das Schicksal einer RB, dass sie sich am die Vorgaben halten muss.

Ich selbst reite meine Stute mit Gebiss und weiß auch 1000 Argumente, die dafür sprechen. Aber die bringen einem bei Leuten, die dagegen sind, gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldige, aber wenn sie nur die reitbeteiligung ist, muss sie das vom Besitzer akzeptieren, da es nunmal seine Tiere sind und er sich sicher schon Gedanken gemacht hat, wenn er das nicht erlaubt. Wenn Sie jetzt wieder nachbohrt, wird ihn das nur nerven, da er ja eine gefestigte Meinung zu haben scheint und es wird wohl in Streit enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein großer Fan vom reiten mit Gebiss, klar also unsre Schulpferde haben alle ein Gebiss, aber meine Pferde, haben nur Gebisslose Trensen.

Deine Freundin muss die Entscheidung des Besitzers akzeptieren, wenn sie das nicht tut, kann sie sich schon mal drauf einstellen, sich eine neue RB zu suchen.

Das Pferd gehört dem Besitzer, und wenn er nicht will, dass man es mit Gebiss reitet, dann ist das eben so. Da kann man eben nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Besitzer das nicht möchte, habt ihr das zu akzeptieren oder müsst euch eben ein anderes Pferd suchen.. und Nein ich habe keine guten Argumente für Reiten mit Gebiss. Eigentlich nur welche dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann das Pferd nicht gut biegen? Ich reite selber mit gebiss, aber gebisslos kann man ein Pferd genauso gut stellen.

Vielleicht kann sie einfach nicht so gut reiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pech gehabt - wenn sie durch logische Argumente nichts erreicht, muss sie es akzeptieren. Es sind nicht ihre Pferde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miichaayy
07.05.2016, 10:25

Deshalb frage ich ja, vlt kann man ihn überzeugen :)

0

Sofern das Alter der Gebissträgerfreundin einen lustigen Ausritt noch zuläßt, und das Gebiss gut sitzt, weshalb sollte die Dame auf das Vergnügen dann verzichten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Gebiss der Freundin gut sitzt, warum soll siehst beim reiten rausnehmen?  Gibt gute Haftcreme. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?