Darf neurologe vom Schweifepflicht entbinden wenn es um Fahreigung geht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da muss ich mal ein paar Fragen stellen:

Seit wann hast Du die Epilepsie? Bist du medikamentös gut eingestellt? Anfallsfrei? Wie lange?

Und hast Du die Epilepsie bei der Führerscheinprüfung verschwiegen?

Prinzipiell ist Epilepsie eine Krankheit, bei der keine Eignung zum Führen eines Fahrzeugs besteht. Erst nach mindestens 1 Jahr ohne Anfälle ist die Eignung wieder hergestellt. Ob dafür das Attest des behandelnden Arztes ausreicht oder ein fachärztliches Gutachten notwendig ist, entscheidet die Führerscheinstelle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein psychater darf das nichtmal wenns um flugeignung geht.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann mir nicht vorstellen, dass das erlaubt ist weil es unter die ärztliche Schweigepflicht fällt und dass der Arzt Zeit hat das irgendjemandem zu melden. Ich denke, er fragt das wahrscheinlich zu deiner eigenen Sicherheit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du medikamentös gut eingestellt bist, darfst du auch Auto fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?