Darf mit eine Frist für die Werkzeugrückgabe gestellt werden?

8 Antworten

Wenn er Deine Ausbildungsvergütung teilweise einbehalten hast, bist Du also in der Ausbildung. Da kann er Dich nicht so ohne weiteres kündigen. Geh zur HAndwerkskammer oder zur Innung.

Bist Du noch in der Probezeit? Wenn ja, zu welchem Datum ist gekündigt worden und wann ist, nach Urlaubsabug Dein letzter Tag im Betreib? Warum hast Du den dem Termin nicht eingehaten, könntest Du das nicht in die Reihe bekommen?

Warum gehst du noch zur Berufschule wenn dir durch den Arbeitgeber gekündigt wurde? Willst du gegen die Kündigung klagen? Natürlich muß du das Werkzeug an den Arbeitgeber zurück geben. Das solltes du dir schriftlich bestätigen lassen.

Weil ich im Moment auf der Suche nach einem neuen Betrieb bin und desshalb nicht's in der Berufsschule verpassen möchte ( das ist alles mit der Berufsschule abgeklärt und genehmigt).

0

Was bedeutet Fristlose hilfsweise ordentliche Kündigung?

Hallo

ich habe eben schoneinmal eine Frage gestellt. (Einzelheiten)

Mein Freund und ich befinden uns in Mietsrückstände. Wir haben vom Vermieter keine Kündigung bekommen.

Wir haben ein Brief von seinem Anwalt bekommen wo drinn steht

„Fristlose hilfsweise ordentliche Kündigung“ das verstehe ich nicht was sagt mir das ?

Das wir raus müssen ist klar , und den Betrag bezahlen müssen ist uns auch klar.

...zur Frage

Widerruf Kündigung durch den Arbeitgeber?

Hallo! Heute nochmal eine Frage. Ich befinde mich aktuell noch in der Probezeit. Hier ist die Kündigungsfrist zwei Wochen zum Monatsende. Mein Arbeitgeber hat mich nun zum 31.10.2017 gekündigt. Diese Kündigung habe ich per Einschreiben erhalten. Nun hat mir mein Arbeitgeber heute telefonisch mitgeteilt, das er diese Kündigung widerrufen möchte, da hier ein Fehler seinerseits wegen dem Datum geschehen ist. Dieser Widerruf wird mir wohl heute oder morgen zugestellt. Meine Frage nun, kann er diese Kündigung einfach Widerrufen? Wie geht man hier vor? Danke für Eure Antworten!!

...zur Frage

Habe beim Arbeitslosengeld 1 eine 12 Wochen sperre bekommen habe dann 1 Woche gearbeitet und dann fristgerechte Kündigung bekommen. Zählt die Sperre noch?

Habe beim Arbeitslosengeld 1 eine 12 Wochen sperre bekommen habe dann 1 Woche gearbeitet und dann fristgerechte Kündigung bekommen. Zählt die Sperre noch?

...zur Frage

Kündigung trotz Krankheit und Jahresvertrag?

Kündigung trotz Krankheit und Jahresvertrag
Hallo Zusammen
Ich habe eine Frage ich bin Krank Seit 3 Wochen aber ich habe Arbeitsvetrage bis ende jahre Jahresvertrag
Wie ist Gezetz für Kündigung?????
Muss ich bekommen früh Kündigung oder das geht ohne Gündigung
Danke

...zur Frage

Verweis Berufsschule gleich Abmahnung?

Hallo zusammen,

ich brauche mal wieder eure Hilfe.

Mein Sohn hat vor zwei Wochen einen Verweis in der Berufsschule bekommen (wegen rauchen), der Betrieb wurde informiert, es gab aber betriebliche keine Konsequenzen. Da mein Sohn noch minderjährig ist, müsste eine Abmahnung mir zukommen.

Bitte nicht über das rauchen diskutieren, wir wissen alle, es ist nicht gut.

Nun hat er einmal sein Berichtsheft nicht abgegeben, der Meister hat zu ihm gesagt er muss es heute vorlegen, dass ist kein Problem, aber seine Aussage dazu.

Er sagte zu meinem Sohn, wenn er es nicht vorlegt, dann bekommt er eine Abmahnung und da er ja schon einen Verweis hat, bedeutet das Kündigung.

1. Gilt ein Verweis von der Berufsschule als Abmahnung im Betrieb und

2. Wenn ja, müssen Abmahnungen nicht den gleichen Grund haben um eine Kündigung aussprechen zu können?

Mein Sohn ist total fertig, weil ihm mit Kündigung gedroht wird.

...zur Frage

Arbeitskleidung Berufskraftfahrer, Arbeitnehmer verlangt dies, muss ich selber zahlen bzw zurückgeben nach Kündigung?

Hallo zusammen,

Ich habe eine frage auf die ich im Internet nicht wirklich eine 100% Antwort finde, da es scheinbar eine grauzone ist, deswegen wende ich mich an euch alle.

Ich habe von meinem Arbeitgeber Arbeitskleidung bekommen, damit wir alle ein einheitliches auftreten haben, nun hat er mich gekündigt und verlangt alle Sachen wieder zurück, obwohl er mir seit beginn des Arbeitsvertrages jeden Monat 20 euro für Arbeitskleidung vom Nettolohn abgezogen hat....

Im Arbeitsvertrag steht zur Arbeitskleidung nur....

Im Monat werden 20,00 Euro für gestellte Arbeitskleidung (3 Pullover, 5 Poloshirts, 10 T-Shirts weiß, 1 Warnschutzjacke Sommer, 1 Warnschutzjacke Winter, 1 Paar Arbeitsschuhe, 2 Hosen) vom Nettolohn einbehalten.

dazu ist noch zu sagen das ich nur 2 Pullover und kein T-Shirt bekommen habe, welche ich ja bekommen sollte und auf den jacken und den Shirts befindet sich halt das Logo der Firma...

Ich hatte ja ein Gespräch bei dem ich auch meine Firmenschlüssel abgegeben habe und die mir dann sagten die Arbeitskleidung sei nur "Geliehen" wo gibt es denn bitte sowas ? die ziehen mir jeden Monat Geld ab un sagen dann noch es ist nur Geliehen ? ich sehe das so, dass ich die Sachen ja durch den Abzug von 20€/Monat Abgezahlt habe und die sachen mir gehören, sehe ich das richtig ? oder muss Ich die sachen wieder zurückgeben und die 20 euro jeden Monat waren für den Arsch ?

Weil mal im ernst für das Geld was die mir Insgesamt abgezogen haben hätte ich auch passende sachen kaufen können und wäre noch billiger gewesen.

Mit freundlichen Grüßen Psycho

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?